40.000
  • Startseite
  • » Region
  • » Nach unsanftem Empfang für Riebel: Streit am Flughafen Hahn beigelegt
  • Aus unserem Archiv

    Flughafen HahnNach unsanftem Empfang für Riebel: Streit am Flughafen Hahn beigelegt

    Am Flughafen Hahn kehrt wieder Ruhe ein: Der Rechtsstreit zwischen der Betreibergesellschaft und dem Aufsichtsratsmitglied Jochen Riebel (CDU) ist beigelegt. Mit einer solchen Entwicklung war am Freitagmorgen nicht zu rechnen. „Riebel muss gehen“ – mit dieser Forderung, Buhrufen und einem Trillerpfeifenkonzert bereiteten rund 100 Demonstranten dem Aufsichtsratmitglied Jochen Riebel einen unsanften Empfang auf dem Flughafen.

    Am Flughafen Hahn kehrt wieder Ruhe ein: Der Rechtsstreit zwischen der Betreibergesellschaft und dem Aufsichtsratsmitglied Jochen Riebel (CDU) ist beigelegt. Mit einer solchen Entwicklung war am Freitagmorgen nicht zu rechnen. „Riebel muss gehen“ – mit dieser Forderung, Buhrufen und einem Trillerpfeifenkonzert bereiteten rund 100 Demonstranten dem Aufsichtsratmitglied Jochen Riebel einen unsanften Empfang auf dem Flughafen.
    Am Flughafen Hahn kehrt wieder Ruhe ein: Der Rechtsstreit zwischen der Betreibergesellschaft und dem Aufsichtsratsmitglied Jochen Riebel (CDU) ist beigelegt. Mit einer solchen Entwicklung war am Freitagmorgen nicht zu rechnen. „Riebel muss gehen“ – mit dieser Forderung, Buhrufen und einem Trillerpfeifenkonzert bereiteten rund 100 Demonstranten dem Aufsichtsratmitglied Jochen Riebel einen unsanften Empfang auf dem Flughafen.
    Foto: Werner Dupuis

    Jochen Riebel hatte vor Wochen gewarnt, dass dem Flughafen auf dem Hunsrück im März 2013 das Geld ausgehen könnte. Diese Aussage sorgte für bundesweiten Wirbel, da Riebel selbst im Aufsichtsrat des Flughafens sitzt. Die Hahn-Geschäftsführer erreichten mit einer einstweiligen Verfügung, dass Riebel solche Aussagen nicht mehr öffentlich wiederholen darf.

    Mitarbeiter der Flughafengesellschaft und Mitglieder der Initiative „Bürger für Hahn“ skandierten „Riebel raus“. Riebel verteidigte seine Äußerungen. Jeder könne seine Einschätzung im Finanzplan des Hunsrück-Airports nachlesen. Zu einem heftigen verbalen Schlagabtausch kam es an Ort und Stelle mit Landtagspräsident Joachim Mertes (SPD), der als stellvertretender Vorsitzender des Aufsichtsrates fungiert. Für Mertes ist klar, dass die Lufthansa verhindern möchte, dass sich der Flughafen Hahn prächtig entwickelt. „Welche Interessen vertreten Sie wirklich?“, fragte Mertes seinen Kollegen Riebel. Selbst vertrauliche Informationen über den Hahn seien schon in Hessen „auf dem Markt“ gewesen, bevor sie Mainz erreichten, wetterte Mertes.

    Für Mertes ist die Überprüfung der staatlicher Fördergelder durch die EU in Brüssel bei Weitem kein hausgemachtes Problem vom Hahn. Sie werde, so Mertes, neben dem neuen Flughafen Berlin-Brandenburg europaweit noch mindestens weiter 50 Flughäfen treffen. Mertes warf Riebel auf dem Hof vor, er habe aus unlauteren Gründen für populistische Schlagzeilen gesorgt, die 3000 Beschäftigten auf dem Flughafen Hahn große Angst bereitet und eine ganze Region verunsichert hätten. „Das lassen wir nicht zu!“, rief Mertes. Auch Landrat Bertram Fleck zeigte sich solidarisch mit der Belegschaft des Flughafens. „Sie haben völlig recht“, sagte er zu einer Hahn-Mitarbeiterin, als sie ihm das Schild „Riebel gefährdet den Hahn“ entgegenstreckte.

    Dann verschwanden Mertes, Riebel, Fleck, Hans-Josef Bracht und weitere Beteiligte zur Aufsichtsratsitzung im Gebäude, um über die Zukunft des Flughafens zu beraten – unter Ausschluss der Öffentlichkeit. Stunden später gab Aufsichtsratvorsitzender Johannes Endler bekannt: „Die Liquidität des Unternehmens ist gesichert.“ Der eingeleitete Umstrukturierungsprozess sei auf einem guten Weg und werde bis Jahresende umgesetzt. In Zukunft solle es keine öffentliche Diskussion mehr geben. Dadurch werde auch die aktuelle rechtliche Auseinandersetzung zwischen der Flughafen GmbH und Riebel beigelegt. wd

     

    Aeroflot stellt Frachtflüge zum Hahn im Juli einZieht Aeroflot Frachtflieger vom Hahn ab?Drohender Aeroflot-Weggang vom Hahn: CDU sieht VersäumnisseSpannung am Hahn: Flughafenleitlinie kommt noch im JuniFlughafen Hahn sieht «gute Zukunft» mit geplanten EU-Leitlinienweitere Links
    Rheinland-Pfalz
    Meistgelesene Artikel
    epaper-startseite
    Anzeige
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Das Wetter in der Region
    Dienstag

    15°C - 26°C
    Mittwoch

    15°C - 29°C
    Donnerstag

    16°C - 26°C
    Freitag

    16°C - 25°C

    Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

    Anzeige
    Anzeige
    Event-Kalender
    Veranstaltungstipps

    Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!