40.000
  • Startseite
  • » Region
  • » Krufter war fünf Stunden gefesselt
  • Aus unserem Archiv

    Koblenz/KruftKrufter war fünf Stunden gefesselt

    Die drei Männer, die laut Staatsanwaltschaft im Sommer einen 48-jährigen Krufter brutal überfallen und drei Traktoren geklaut haben, stehen jetzt vor dem Koblenzer Landgericht. Am Donnerstag begann für Dumitru D., Raul T. und Paul-Sorin D. der Prozess.

    Von Carsten Männlein und Katrin Franzen

    Die 20, 25 und 37 Jahre alten Rumänen sollen die Taten mit einem Komplizen im Juni dieses Jahres auf dem Gelände des Krufter Raiffeisen-Warenzentrums verübt, das Opfer geschlagen und gefesselt haben. Der Mann konnte sich erst nach fünf Stunden befreien. Dabei zog er sich weitere Verletzungen zu. Die Traktoren wurden nach Rumänien transportiert. Ob die Angeklagten zu den Vorwürfen aussagen werden, ist noch ungewiss. Die Richterin beendete nach der Verlesung der Anklageschrift den Verhandlungstag mit dem Hinweis: „Ich möchte Ihnen schon einmal sagen, dass ein Geständnis ein ganz erheblicher Strafmilderungsgrund ist.“

    Wie die Polizei im Sommer kurz nach der Tat mitgeteilt hat, hatte sich Folgendes in Kruft abgespielt: Es ist Donnerstagabend, 27. Juni. Gegen 20.45 schleichen sich drei oder mehr Männer auf das Gelände in der Nickenicher Straße. Sie wollen hochwertige Landmaschinen stehlen. Plötzlich kommt der 48-Jährige aus einem Haus, das auf dem Areal steht. Die Täter überfallen ihn, zerren ihn in einen abgelegenen Bereich des Warenlagers. Von dort hört er Motorengeräusch, die von drei Traktoren stammen. Diese und zwei Auffahrrampen schaffen die Täter vom Gelände. Der Wert: rund 200.000 Euro. Anschließend bringen sie den 48-Jährigen in seine Wohnung zurück und fesseln ihn ans Bett.

    Nach Stunden kann er sich befreien, alarmiert die Polizei. Die Fahndung beginnt. Bei der Anfahrt zum Gelände stoppt die Polizei ein verdächtiges Auto mit rumänischem Kennzeichen, sichert Beweismittel, die auf den Überfall hindeuten. Die Öffentlichkeit wird um Hinweise auf die Traktoren gebeten. Nach knapp zwei Wochen ist der Fall aufgeklärt. Es ist klar: Die Traktoren waren auf einen Lkw geladen worden, den ein Komplize nach Rumänien fuhr. Dort wurden sie wenig später sichergestellt. Der vierte Tatbeteiligte wurde nicht identifiziert. Der Prozess geht am 6. Januar weiter.

    Rheinland-Pfalz
    Meistgelesene Artikel
    epaper-startseite
    Anzeige
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    • Lokalticker
    • Regionalsport
    • Newsticker
    Das Wetter in der Region
    Donnerstag

    19°C - 28°C
    Freitag

    12°C - 24°C
    Samstag

    12°C - 20°C
    Sonntag

    12°C - 20°C

    Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

    Anzeige
    Anzeige
    Event-Kalender
    Veranstaltungstipps

    Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!