40.000
  • Startseite
  • » Region
  • » Katzen in Bad Breisig mit Luftgewehr angeschossen
  • Katzen in Bad Breisig mit Luftgewehr angeschossen

    Bad Breisig. Die Polizei Remagen sucht Zeugen, die in Bad Breisig Fälle von Tierquälerei beobachtet haben.

    Zwei Fälle, bei denen in Bad Breisig Katzen mit einem Luftgewehr angeschossen und dadurch erheblich verletzt worden sind, wurden in den zurückliegenden vier Wochen bei der Polizei angezeigt. Zum Teil mussten die Projektile von einem Tierarzt operativ entfernt werden, was zu erheblichen Kosten für die Katzenbesitzer führte.
    In beiden Fällen wurden Ermittlungsverfahren wegen eines Verstoßes gegen das Tierschutzgesetz und Waffengesetz sowie Sachbeschädigung eingeleitet. Die Tator-te lagen jeweils im Bereich „Grüner Weg, Wallersstraße, Marienstätterweg“. Bereits im vergangenen Jahr sind Katzen durch Luftgewehrmunition im näheren Umfeld der oben beschriebenen Tatorte verletzt worden. Dazu wurde im Sommer eine Sachbeschädigung durch Luftgewehrmunition an der Windschutzscheibe eines Baggers im Talweg begangen.

    Die Polizei Remagen bittet um Hinweise zu dem noch unbekannten Schützen unter Telefon 02642/938 20

    Anzeige
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Rhein-Zeitung bei Facebook
    Rhein-Zeitung bei Twitter
    Wetter
    Montag

    16°C - 27°C
    Dienstag

    14°C - 26°C
    Mittwoch

    14°C - 25°C
    Donnerstag

    15°C - 26°C
    epaper-startseite
    Anzeige
    Hartmut Wagner

    Hartmut Wagner berichtet vom Koblenzer Landgericht