40.000
  • Startseite
  • » Region
  • » Hahn: Ryanair streicht im Sommer Flugziele
  • Aus unserem Archiv

    HahnHahn: Ryanair streicht im Sommer Flugziele

    Die Luftfahrt Billig-Airline Ryanair fliegt nicht mehr vom Hunsrück nach Stockholm. Weitere Änderungen sind auf dem Prüfstand. Damit verliert der hoch verschuldete Hunsrück-Flughafen Hahn weitere Flugziele.

    Von unserer Redakteurin Ursula Samary

    Weil dem irischen Billigflieger Ryanair Maschinen fehlen und zudem der deutsche Markt wegen der Luftverkehrsteuer weniger attraktiv als der in Nachbarstaaten ist, streicht er im Sommer Starts auf der ehemaligen US-Airbase. Definitiv fällt die Verbindung nach Stockholm weg, wie die Sprecherin des Unternehmens, Henrike Schmidt, sagt.

    Hinter den bisher angesteuerten Flughäfen Göteborg, Warschau-Modlin (Polen), Korfu (Griechenland), Rijeka (Kroatien), Oslo-Rygge (Norwegen), Tanger (Marokko), Tallinn (Estland) und Bologna (Italien) „steht ein Fragezeichen“. Am genauen Flugplan werde noch getüftelt. Die griechischen Ziele Kos, Rhodos und Volos sowie die Kanareninsel Fuerteventura würden später angeflogen – nur noch von Juli bis Oktober. Dafür stehe von April an Comiso auf Sizilien (Italien) auf dem Flugplan. Bis März können Urlauber vom Hahn noch nach Las Palmas (Gran Canaria) fliegen. Wie es danach aussieht, ist auch für die Flughafensprecherin Bianca Waters offen. Damit verliert der Flughafen erneut schätzungsweise 300 000 Passagiere.

    Herrschte bei den Passagierzahlen 2007 (4 Millionen) noch Euphorie, so gerieten sie danach in den Sinkflug. 2011: 2,9 Millionen; 2012: 2,8 Millionen und zuletzt 2013: 2,7 Millionen. Für 2014 werden nur noch 2,3 Millionen prognostiziert. Und die Fracht geht auch drastisch zurück: Wurden 2011 noch 286 000 Tonnen umgeschlagen, so waren es 2013 nur noch 152 000 Tonnen. Weil die von Ryanair bestellten Flugzeuge erst von Herbst an ausgeliefert werden, sind am Hahn im Sommer statt neun nur noch sechs Maschinen stationiert. „Von 2015 an gehen wir wieder von Wachstum aus“, sagt Flughafensprecherin Waters.

    Optimismus alleine genügt nicht: 125 Millionen Euro Schulden

    Mit Optimismus allein ist die Misere nicht zu kurieren. Der Hahn sitzt auf einem Schuldenberg von mindestens 125 Millionen Euro, rechnet der Landesgeschäftsführer des Steuerzahlerbunds, René Quante, vor. Die Summe nannte ihm Hahn-Geschäftsführer Heinz Rethage für Anfang 2013. Damals entfielen etwa 80 Millionen Euro auf Bankkredite, rund 45 Millionen Euro stammten aus dem sogenannten Liquiditätspool des Landes. Aber mit dem Abzug von Kunden dürfte das Defizit 2013 eher noch gestiegen sein, sagt Quante. Um den Hahn „vor der drohenden Insolvenz zu retten“, habe zwar die rot-grüne Landesregierung 2013 ein Darlehen von 82,9 Millionen Euro gewährt. Damit würden jedoch nur Schulden umgeschichtet, aber keine abgebaut. Quante nennt Rethages Sanierungskonzept zwar ehrgeizig, aber eine schwarze Null sei damit bis 2023 auch nicht zu erreichen. 2023 sollen nach EU-Plänen Regionalflughäfen ohne Staatshilfe auskommen. Am Hahn ist zudem nochoffen, ob Beihilfen zurückgezahlt werden müssen.

    Stellen sollen wegfallen, Gehälter nicht mehr steigen

    Vor diesem Hintergrund fordert Quante von den etwa 370 Beschäftigten Verzicht auf Lohnsteigungen. Das Sanierungskonzept, dem auch der Betriebsrat zugestimmt hat, sieht bis 2018 den Wegfall von etwa 100 Stellen vor. „Das ist etwa ein Viertel der Belegschaft und schon viel“, betont Aufsichtsratschef Salvatore Barbaro (SPD). Für den Finanzstaatssekretär steht vier Wochen nach diesem Beschluss jetzt Verlässlichkeit im Mittelpunkt und nicht neuer Verzicht. Er ist froh, dass dieses Konzept durchsetzbar war.

    Das Infrastrukturministerium erklärt die finanzielle Misere mit Konversionslasten und Investitionen, die der Hahn – anders als beispielsweise der Flughafen Kassel-Calden – nicht mit staatlichen Geldern, sondern mit Krediten habe finanzieren müssen. In Gesprächen mit der EU-Kommission gehe es jetzt darum, die Flughafengesellschaft von dieser Last zubefreien.

    Rheinland-Pfalz
    Meistgelesene Artikel
    epaper-startseite
    Anzeige
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Das Wetter in der Region
    Samstag

    12°C - 23°C
    Sonntag

    12°C - 21°C
    Montag

    13°C - 22°C
    Dienstag

    14°C - 25°C

    Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

    Anzeige
    Anzeige
    Event-Kalender
    Veranstaltungstipps

    Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!