40.000
  • Startseite
  • » Region
  • » Großprojekt verzögert sich: Wiederbelebung der Hunsrück-Bahn dauert noch ein paar Jahre
  • Aus unserem Archiv

    Rheinland-PfalzGroßprojekt verzögert sich: Wiederbelebung der Hunsrück-Bahn dauert noch ein paar Jahre

    Wer mit dem Zug zum Flughafen Hahn fahren will, muss sich noch eine Weile gedulden. Wie so viele Großprojekte verzögert sich auch die Reaktivierung der Hunsrück-Bahn.

    Die rot-grüne Koalition hatte im Februar 2013 einen neuen Anlauf für die Wiederbelebung der stillgelegten Hunsrück-Bahn zum Flughafen Hahn gemacht.
    Die rot-grüne Koalition hatte im Februar 2013 einen neuen Anlauf für die Wiederbelebung der stillgelegten Hunsrück-Bahn zum Flughafen Hahn gemacht.
    Foto: Werner Dupuis/Archiv

    Die seit Langem geplante Hunsrück-Bahn zum Flughafen Hahn kann nach Angaben des rheinland-pfälzischen Verkehrsministeriums erst im nächsten Jahrzehnt starten. Zunächst werden zwei Planfeststellungsbeschlüsse erwartet - einer im Frühling 2017 und der andere frühestens Ende dieses Jahres. Hinzu kämen weitere Verhandlungen etwa mit der DB Netz AG sowie die angekündigten Klagen mehrerer Anwohner. Dann werde die reine Bauzeit noch gut drei weitere Jahre betragen, teilte eine Ministeriumssprecherin der Deutschen Presse-Agentur mit.

    Noch 2013 hatte der damalige Fraktionschef und heutige einfache Abgeordnete der Grünen im Landtag, Daniel Köbler, gesagt, die früher schon einmal bestehende Bahnverbindung könne bald wiederbelebt werden: „Die Hunsrück-Bahn ist für den Rheinland-Pfalz-Takt 2015 eingeplant. Wir gehen davon aus, dass die Bahn sukzessive wieder fahren kann.“ Die Strecke war 2003 wegen Sicherheitsmängeln gesperrt worden. Ihr Zustand ist schlecht. Der Hunsrück-Flughafen hat somit keinen Bahnanschluss.

    Die Strecke war 2003 wegen Sicherheitsmängeln gesperrt worden. Ihr Zustand ist schlecht. Der Hunsrück-Flughafen hat somit keinen Bahnanschluss.
    Die Strecke war 2003 wegen Sicherheitsmängeln gesperrt worden. Ihr Zustand ist schlecht. Der Hunsrück-Flughafen hat somit keinen Bahnanschluss.
    Foto: dpa

    Auch die Kosten steigen. Der Bund der Steuerzahler forderte 2016 schon den Stopp des „unsinnigen Projekts“ - es sei Geldverschwendung. Laut Verkehrsministerium belaufen sich die veranschlagten Investitions- und Planungskosten auf insgesamt rund 130 Millionen Euro - auf dem Preisstand von 2010. Neue Berechnungen werden nach Angaben des Ministeriums wohl eine höhere Gesamtsumme ergeben.

    Mit der Anbindung an Mainz, Ingelheim und Bingen seien bei der Hunsrück-Bahn folgende Haltepunkte vorgesehen: Langenlonsheim, Guldental, Windesheim, Stromberg, Rheinböllen, Simmern, Kirchberg, Sohren und Flughafen Hahn.

    In einer Kleinen Anfrage erkundigte sich die AfD-Landtagsfraktion, ob die Wiederbelebung der Bahnverbindung vom Schicksal des hoch defizitären und zum Verkauf stehenden Airports Hahn abhängig sei. Das Verkehrsministerium antwortete, es sei an ein „Zwei-Säulen-System“ gedacht. Neben der Anbindung des Flughafens gehe es auch um die direkte Verbindung wichtiger Hunsrück-Gemeinden mit der Landeshauptstadt Mainz und der Metropolregion Rhein-Main. Somit sei der einzige größere Flughafen in Rheinland-Pfalz „keine alleinige Voraussetzung für den Erfolg der Hunsrück-Bahn“.

    Von Jens Albes

    Rheinland-Pfalz
    Meistgelesene Artikel
    epaper-startseite
    Anzeige
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Das Wetter in der Region
    Sonntag

    12°C - 23°C
    Montag

    12°C - 21°C
    Dienstag

    13°C - 22°C
    Mittwoch

    14°C - 25°C

    Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

    Anzeige
    Anzeige
    Event-Kalender
    Veranstaltungstipps

    Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!