40.000
  • Startseite
  • » Region
  • » Fernziel: 840 Kilometer an der Mosel wandern
  • Aus unserem Archiv

    Region MoselFernziel: 840 Kilometer an der Mosel wandern

    Die Familie der Premiumwanderwege in der Region Mosel bekommt Zuwachs. Nach Saar-Hunsrück- und Eifelsteig und dem geplanten Eifel-Ardennen-Steig wird nun ab 2011 der Moselsteig auf den Weg gebracht.

    Das Moseltal soll beim neuen Fernwanderweg zwischen Perl und Koblenz  mehrfach durchquert werden. Eine genaue Streckenführung gibt es aber  noch nicht.
    Das Moseltal soll beim neuen Fernwanderweg zwischen Perl und Koblenz mehrfach durchquert werden. Eine genaue Streckenführung gibt es aber noch nicht.
    Foto: Mosellandtouristik

    Region Mosel - Die Familie der Premiumwanderwege in der Region bekommt Zuwachs. Saar-Hunsrück- und Eifelsteig sind bereits in Betrieb, der Eifel-Ardennen-Steig als deutsch-belgisch-luxemburgisches Gemeinschaftsprojekt ist in Planung. Und nun wird der Moselsteig auf den Weg gebracht.

    Die Mosellandtouristik GmbH soll ihn planen, er soll von Perl an der Obermosel nach Koblenz führen und die schönsten Abschnitte der bereits bestehenden beiden Moselhöhenwege umfassen.

     

    Der Landkreis Bernkastel-Wittlich will beim Land den Antrag zur Förderung eines neuen und zertifizierten Wanderwegs für das Moseltal stellen.

    500 000 Euro wird's kosten

    Die Macher hoffen auf eine 70-prozentige Förderung und wollen bereits im Jahr 2011 so richtig loslegen. Rund 500 000 Euro soll der Fernwanderweg nach ersten Schätzungen kosten. „Wir haben das ehrgeizige Ziel, den Steig innerhalb von zwei Jahren fertigzustellen“, sagt Sabine Winkhaus-Robert, Geschäftsführerin der Mosellandtouristik. Sie und ihre Kollegen wollen deshalb möglichst rasch damit beginnen, die Bürger und deren gewählte Vertreter in den Räten zu informieren. Denn ohne die Ortsgemeinden geht es nicht. Sie sind später für die Unterhaltung der Strecken in ihrem Gebiet zuständig.

     

    Bei der Streckenführung haben die Planer die Qual der Wahl. Bereits heute gibt es auf den beiden Moselhöhen jeweils einen Höhenweg, dessen Strecke das Grundgerüst für den neuen Steig liefert. „Eine genaue Streckenführung gibt es bisher nicht“, sagt Winkhaus-Robert. Das Tal werde jedoch mehrfach gequert.

     Viele Gemeinden einbinden

    Dieser Wechsel der Moselhöhen stellt die Macher vor eine Herausforderung. Zertifizierte Fernwanderwege sollen möglichst nicht über asphaltierte Wege führen, Moselbrücken mit wanderfreundlichem Waldboden als Belag gibt es jedoch nicht. Deshalb soll der neue Weg ein „Qualitätsweg Wanderbares Deutschland“ werden. Das bedeutet, dass höchstens zehn Prozent der Gesamtstrecke und höchstens drei Kilometer am Stück auf Teer gelaufen werden dürfen.

     

    Insgesamt wollen die Planer 840 Kilometer Strecke ausweisen und dabei einen Großteil der 131 Gemeinden der Region Mosel-Saar erschließen. Neben dem Hauptweg links und rechts auf den Moselhöhen sind 255 Kilometer Verbindungswege und 330 Kilometer Zuwege geplant.

    Von unserem Mitarbeiter Harald Jansen

    Premiumwanderweg: Traumschleife Baybachklamm
    Rheinland-Pfalz
    Meistgelesene Artikel
    epaper-startseite
    Anzeige
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    • Lokalticker
    • Regionalsport
    • Newsticker
    Das Wetter in der Region
    Sonntag

    12°C - 23°C
    Montag

    12°C - 21°C
    Dienstag

    13°C - 22°C
    Mittwoch

    14°C - 25°C

    Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

    Anzeige
    Anzeige
    Event-Kalender
    Veranstaltungstipps

    Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!