40.000
  • Startseite
  • » Region
  • » Fans feiern Roman Weidenfeller in Nentershausen
  • Fans feiern Roman Weidenfeller in Nentershausen

    Nentershausen. Roman Weidenfeller stammt aus Nentershausen - und kam jetzt zurück zu einem Empfang seiner Heimatgemeinde. Der Torwart des Deutschen Fußballmeisters Borussia Dortmund ist dem Westerwald nach wie vor eng verbunden.

    Gut 300 Besucher kamen nach Nentershausen, um ihren Roman zu feiern.
    Gut 300 Besucher kamen nach Nentershausen, um ihren Roman zu feiern.
    Foto: Tom Neumann

    Nentershausen - Wenn Nentershausen ruft, dann macht Ibiza mal für ein paar Tage Pause: Roman Weidenfeller tauschte die Sonne der spanischen Insel für ein paar Tage mit dem schwülem Sommerwetter in Nentershausen. Seine Heimatgemeinde hatte zum Empfang geladen, um den frisch gebackenen Deutschen Meister zu ehren.

    Roamn Weidenfeller schrieb ausdauernd Autogramme.
    Roamn Weidenfeller schrieb ausdauernd Autogramme.
    Foto: Tom Neumann

    Der Keeper von Borussia Dortmund kam gerne ins Bürgerhaus – wie auch rund 300 Freunde und Fans des 30-Jährigen. Im Gespräch mit unserer Zeitung blickte Weidenfeller zurück auf die Saison, auf seine Zeit bei den Sportfreunden Eisbachtal, aber auch auf die kommende Saison in Dortmund.

    Ein Star zum Anfassen - der Deutsche Fußballmeister Roman Weidenfeller.
    Ein Star zum Anfassen - der Deutsche Fußballmeister Roman Weidenfeller.
    Foto: Tom Neumann

     

    Herr Weidenfeller, Sie sind Deutscher Meister. Glückwunsch. Haben Sie das schon realisiert?

    So richtig realisiert noch nicht, denn bisher konnte man es noch nicht so richtig sacken lassen, weil immer noch Termine anstanden. Aber ich glaube jetzt, wenn es richtig in den Urlaub geht und man mal so richtig abschalten kann, werden wir es erst richtig realisieren und auch wirklich glauben, dass wir Deutscher Meister sind.

     

    Sie haben in der Jugend bei den Sportfreunden Eisbachtal gespielt, bevor es Sie über den 1. FC Kaiserslautern nach Dortmund verschlug. Gibt es heute noch Kontakte zu den Eisbären?

    Das war eine tolle Zeit in Eisbachtal und vor allem eine überragende Jugendzeit. Wir waren sehr erfolgreich, und die Kontakte sind bis heute geblieben. Ich habe noch einen engen Kontakt zu Trainer Dirk Hannappel und auch zu Spielern.

     

    Wie wichtig ist Ihnen der Kontakt in die Westerwälder Heimat?

    Ganz wichtig. Ich habe immer gesagt, ich bin der Roman aus Nentershausen und nicht der Fußballer Weidenfeller. Es ist für mich extrem wichtig, nach Hause zu kommen, entspannen zu können und locker mit den Leuten hier plaudern zu können.

     

    Was ist in der kommenden Saison möglich für Borussia Dortmund – national und international?

    Im nächsten Jahr sollten wir wieder ganz klein anfangen. Wir wollen einfach das nächste Spiel gewinnen und schauen, was wir dann am Ende dafür bekommen.

     

    Aber Champions League klingt schon toll, oder?

    Champions League ist die absolute Königsklasse. Ich glaube, das ist das Größte, was du als Fußballer spielen kannst. Ich bin mächtig stolz darauf und freue mich auch auf die großen Spiele. Ich hoffe, dass wir einen Hammergegner haben, aber auch ein, zwei Mannschaften, die wir knacken können.

     

    Sie haben seit Jahren starke Statistiken. Ist Ihnen das wichtig?

    Statistiken zeigen natürlich immer den Wert. Aber ich lege nicht allzu großes Augenmerk darauf, denn wichtig ist einfach die Mannschaft.

     

    Wie lange will Roman Weidenfeller noch aktiv im Tor stehen?

    (lacht) Viele Leute nennen mich ja den Opa der Dortmunder Mannschaft. Ich bin mit 30 Jahren genau in der Blüte meines Lebens, im besten Torwartalter. Die meisten wissen noch gar nicht, dass ich noch zehn Jahre spielen möchte. Also: In zehn Jahren habt Ihr auch noch das Vergnügen mit mir.

    Das Gespräch führte Tom Neumann

     

    Ein aktuelles Video zum Besuch von Roman Weidenfaller in Nentershausen gibt es hier

    epaper-startseite
    Anzeige
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Das Wetter in der Region
    Dienstag

    17°C - 27°C
    Mittwoch

    16°C - 24°C
    Donnerstag

    14°C - 21°C
    Freitag

    13°C - 21°C

    Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

    Anzeige
    Rhein-Zeitung bei Facebook
    Rhein-Zeitung bei Twitter
    Anzeige
    Event-Kalender
    Veranstaltungstipps

    Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!