40.000
  • Startseite
  • » Region
  • » Beschäftigt Ackermann pädophile Priester?
  • Aus unserem Archiv

    TrierBeschäftigt Ackermann pädophile Priester?

    Null Toleranz für Missbrauch in der Kirche: So hat es Triers Bischof Stephan Ackermann seit seiner Berufung zum Missbrauchsbeauftragten der Deutschen Bischofskonferenz wiederholt gefordert. Nun allerdings sieht sich Ackermann Vorwürfen ausgesetzt, die diese Null-Toleranz-Linie in Zweifel ziehen.

    Stephan Ackermann
    Missbrauch: Bischof Ackermann hat zwei pädophile Priester "entpflichtet"
    Foto: DPA

    Trier - Null Toleranz für Missbrauch in der Kirche: So hat es Triers Bischof Stephan Ackermann seit seiner Berufung zum Missbrauchsbeauftragten der Deutschen Bischofskonferenz wiederholt gefordert. Nun allerdings sieht sich Ackermann Vorwürfen ausgesetzt, die diese Null-Toleranz-Linie in Zweifel ziehen.

    Demnach soll Ackermann sieben Pfarrer weiter als Seelsorger beschäftigen, die als Pädophile aufgefallen sind. Einer von ihnen soll sexuelle Beziehungen zu einem Schüler gehabt haben, zwei weitere wurden demnach wegen des Besitzes von Kinderpornografie verurteilt.

     

    Das Magazin "Spiegel" stützt sich auf Recherchen des Trierers Thomas Schnitzler von der Opferinitiative „Missbrauch im Bistum Trier“. „Die Informationen stimmen“, sagte Schnitzler auf Nachfrage. Schnitzler kritisiert den Bischof: „Ackermann lässt ehemalige und potenzielle Täter weiter Seelsorger sein.“ Das Risiko, dem er Kinder aussetze, hält er für „absolut nicht vertretbar“.

     

    Das Bistum widersprach den Vorwürfen: Es könne keine Rede davon sein, dass Ackermann von seiner „Null-Toleranz-Linie gegenüber dem Verbrechen des sexuellen Missbrauchs“ abweicht. Ackermanns Handeln stehe im Einklang mit den Leitlinien über den Umgang der katholischen Kirche mit dem Missbrauch Minderjähriger: Demnach werde ein pädophiler Geistlicher nicht mehr in der Arbeit mit Kindern und Jugendlichen eingesetzt. „Das heißt: Es ist nur noch ein eingeschränkter Einsatz unter Auflagen möglich. Von daher gibt es tatsächlich Priester, die Täter sind und dennoch weiter priesterlich arbeiten, aber eben unter Auflagen.“ Wie viele Priester dies genau sind, gab das Bistum allerdings nicht preis. neb/dpa

    Bistum Trier will pädophile Pfarrer weiter beschäftigenPriester zu spät suspendiert: Heftige Kritik an Bischof Ackermann
    Rheinland-Pfalz
    Meistgelesene Artikel
    epaper-startseite
    Anzeige
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    • Lokalticker
    • Regionalsport
    • Newsticker
    Das Wetter in der Region
    Donnerstag

    19°C - 28°C
    Freitag

    12°C - 24°C
    Samstag

    12°C - 20°C
    Sonntag

    12°C - 20°C

    Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

    Anzeige
    Anzeige
    Event-Kalender
    Veranstaltungstipps

    Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!