40.000
  • Startseite
  • » Region
  • » Aus den Lokalredaktionen
  • » Westerwälder Zeitung
  • » Polizei: Scheiben an zwei Wohnhäusern eingeworfen
  • Polizei: Scheiben an zwei Wohnhäusern eingeworfen

    Mörlen. Gleich an zwei benachbarten Wohnhäusern in der Schulstraße in Mörlen wurden am Freitag Fensterscheiben eingeworfen.

    Das meldet die Polizei in Hachenburg. Eine Zeugin beobachtete an einem der beiden Objekte zwei unbekannte Personen, wie diese mit einem etwa zehn Zentimeter großen Stein das Glas einwarfen. Nach Angaben der Zeugin dürfte es sich bei den Personen um Kinder beziehungsweise Jugendliche gehandelt haben. Darüber hinaus hatten es die Beamten am Wochenende mit einem Einbruchsdiebstahl zu tun. In Wahlrod brachen Unbekannte zwischen Dienstag vergangener Woche (1. März) und Samstag in der Kirchstraße gewaltsam die Tür zu einer Scheune auf, aus der eine Kettensäge, eine Stichsäge sowie zwei Winkelschleifer entwendet.

    In Kroppach blieb es in der Ringstraße bei einem versuchten Einbruch: Der oder die Täter nutzten am Samstag die Abwesenheit der Wohnungsinhaber, um die unverschlossene Wohnungstür aufzuhebeln. Vermutlich hat ein Hund, der sich zur Tatzeit in der Wohnung befand, den oder die Täter verjagt, entwendet wurde nichts.

    Hinweise zu allen genannten Fällen bitte an die Polizei Hachenburg, Telefon: 02662/955 80

    Anzeige
    Anzeige
    Online regional
    Markus Eschenauer

    Regio-CvD Online

    Markus Eschenauer

    Mail | 02602/160 474

    epaper-startseite
    Westerwälder Zeitung bei Facebook
    Regionalwetter Westerwald
    Donnerstag

    14°C - 24°C
    Freitag

    14°C - 25°C
    Samstag

    15°C - 26°C
    Sonntag

    12°C - 24°C
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Bildergalerien: Fotos unserer Leser
    &bdquo;Pfui Spinne&ldquo; mag der ein oder andere beim Anblick dieses Fotos von Volker Horz denken. Und doch hat die Detailaufnahme dieses Festmahls ihren ganz eigenen Reiz. Jedenfalls ist dem Achtbeiner hier ein dicker Fang ins Netz gegangen.&nbsp;Wenn auch Sie ein sch&ouml;nes Bild f&uuml;r unsere Leserfoto-Rubrik haben, dann schicken Sie es an die Adresse <a href="mailto:montabaur@rhein-zeitung.net">montabaur@rhein-zeitung.net</a>. Beachten Sie dabei bitte die erforderliche Mindestaufl&ouml;sung von 2500 mal 1500 Pixel.

    Mit der Kamera im Westerwald unterwegs: Hier zeigen wir die schönsten Fotos unserer Leser. Zusenden per E-Mail.

    Webcams in der Region Altenkirchen/Betzdorf und Montabaur
    Anzeige
    Auch interessant