40.000
  • Startseite
  • » Region
  • » Aus den Lokalredaktionen
  • » Westerwälder Zeitung
  • » Modells glänzen mit Stoffen um die Wette
  • Aus unserem Archiv

    WesterburgModells glänzen mit Stoffen um die Wette

    26 Aussteller präsentierten in Westerburg, was zum Gelingen eines besonderen Festes gebraucht wird und im Vorfeld bedacht und organisiert werden muss.

    Zum vierten Mal fand in Westerburg die Westerwälder Fachmesse für Hochzeit Festlichkeiten statt. Besonderen Anklang fanden bei den zahlreichen Besuchern die beiden Modenschauen, bei denen bildhübsche Brautmode und elegante Kleidung für den Herren gezeigt wurden.
    Zum vierten Mal fand in Westerburg die Westerwälder Fachmesse für Hochzeit Festlichkeiten statt. Besonderen Anklang fanden bei den zahlreichen Besuchern die beiden Modenschauen, bei denen bildhübsche Brautmode und elegante Kleidung für den Herren gezeigt wurden.
    Foto: Röder-Moldenhauer

    Von unserer Reporterin


    Angela Baumeier

    Westerburg. Märchenhaft schöne Brautkleider, elegante Herrenmode, das passende Outfit zur Kommunion oder für einen anderen festlichen Anlass: All das wurde den Besuchern der Westerwälder Fachmesse für Festlichkeiten in der Stadthalle Westerburg geboten. Künftige Brautleute bekamen jede Menge Tipps, damit der schönste Tag im Leben nicht zum Stress wird.

    Die Angebotspalette reicht von Floristik über Schmuck, Kosmetik, Event-Catering bis hin zu Hochzeitsplanung oder Haarmode. Die Brautpaare konnten sich aber ebenso Tipps für die Fahrt zum Standesamt holen: Darf es vielleicht ein Oldtimer sein? Wer das Paar mit etwas Besonderem überraschen möchte, war vielleicht beim Stand „Hochzeitstaubenwesterwald“ richtig. Ob Dekoration, Festfotograf oder auch das passende Lokal, zu allem wurde man fündig. Ein besonderer Hingucker waren natürlich die beiden Modenschauen, die in bewährter Weise von den Organisatoren der Messe – Theis Herrenmoden (Hof) und Brautmoden Hartmann (Betzdorf) – ausgerichtet wurden. Einen weiteren Glanzpunkt setzte die Tanzschule Schöffl (Montabaur): Die jungen Pärchen drehten sich gekonnt im Walzertakt, beherrschten aber ebenso einen Cha-Cha-Cha, eine Rumba oder gar einen pfiffigen Rock 'n' Roll. Ob der allerdings von einer Braut in so einem prächtigen Kleid, wie bei der Modenschau vorgeführt wurde, wirklich getanzt werden könnte?

    Schon vor der Stadthalle wurden die zahlreichen Besucher von roten schwebenden (Luftballon)-Herzen willkommen geheißen. Ebenso willkommen waren sie an den einzelnen Ständen. „Die Stadthalle ist top. Die Messe ist übersichtlich für die Besucher, die sich informieren wollen. Alles ist hier persönlicher und familiärer als bei den ganz großen Messen“, sagte Ulrich Theis (Theis Herrenmoden). Gerne gab er auch ein paar Tipps für den Bräutigam: Bei den Herren geht der Anzugtrend zum „blauen Thema“. Der Oberstoff ist durch Glanzeffekte geprägt, das Hosenbein ist eng. Leider, so bedauert Theis, verkaufe sich die ganz klassische Gesellschaftsmode mit Frack und Smoking sehr schwer.

    Doch auch die jetzige Mode kann sich sehr gut sehen lassen.  „Einfach ein Traum“, meinte eine Besucherin zu den Brautkleidern während der Modenschau. „Nach wie vor ist Romantisches angesagt, weite Röcke aus Tüll- oder Organzastoffen“, informierte Nicole Schneider (Brautmoden Hartmann). Ganz stark ist in dieser Saison auch das Vintage-Thema, bei der Farbe ist es Ivory. Dementsprechend schwebten die Bräute wie Prinzessinnen über den Laufsteg. Begleitet wurden sie von entzückenden Streumädchen. Die Brautsträuße stammten vom „Dekohaus“ (Herdorf), und die Durchgänge der Frisurenmode wurden gestaltet von Sabine Trindade (Haarmode Mengerskirchen).

    Wie das passende, typgerechte Make-up aussieht, das konnte man beispielsweise am Stand von Beate Wesselkamp (Hellenhahn-Schellenberg) erfahren: Auch hier ist Natürlichkeit gefragt. Dass auch die Hochzeitstorten Trends unterliegen, berichtete Thorsten Diehl (Eventservice, Kausen): Immer öfter wird beispielsweise nach veganen Torten gefragt, und neben der klassischen Variante mit verspieltem Dekor werden auch ausgefallene Motive kreiert: So wünschte sich jüngst ein Polizist für seine Hochzeit eine Torte in Form einer Polizeimütze, in die skurriler Weise ein Gebiss herzhaft reinbiss.

    Montabaur Hachenburg
    Meistgelesene Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige
    Online regional
    Markus Eschenauer

    Regio-CvD Online

    Markus Eschenauer

    Mail | 02602/160 474

    epaper-startseite
    Regionalwetter Westerwald
    Donnerstag

    12°C - 24°C
    Freitag

    16°C - 27°C
    Samstag

    15°C - 28°C
    Sonntag

    15°C - 25°C
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Bildergalerien: Fotos unserer Leser
    &bdquo;Pfui Spinne&ldquo; mag der ein oder andere beim Anblick dieses Fotos von Volker Horz denken. Und doch hat die Detailaufnahme dieses Festmahls ihren ganz eigenen Reiz. Jedenfalls ist dem Achtbeiner hier ein dicker Fang ins Netz gegangen.&nbsp;Wenn auch Sie ein sch&ouml;nes Bild f&uuml;r unsere Leserfoto-Rubrik haben, dann schicken Sie es an die Adresse <a href="mailto:montabaur@rhein-zeitung.net">montabaur@rhein-zeitung.net</a>. Beachten Sie dabei bitte die erforderliche Mindestaufl&ouml;sung von 2500 mal 1500 Pixel.

    Mit der Kamera im Westerwald unterwegs: Hier zeigen wir die schönsten Fotos unserer Leser. Zusenden per E-Mail.