40.000
  • Startseite
  • » Region
  • » Aus den Lokalredaktionen
  • » Westerwälder Zeitung
  • » Messe setzt verstärkt auf Prävention
  • Aus unserem Archiv

    Bad MarienbergMesse setzt verstärkt auf Prävention

    75 Aussteller waren in Bad Marienberg zusammengekommen, um unterschiedlichste Einrichtungen und Techniken aus den Bereichen, Gesundheit, Fitness, Wellness und ganzheitliche Lebensführung vorzustellen.

    Passend zum Motto Gesundheit durch Eigeninitiative gab es bei der Messe in Bad Marienberg zahlreiche Möglichkeiten, selbst aktiv zu werden, auszuprobieren und mitzumachen. Viele Aussteller boten zudem kostenlose Untersuchungen an.
    Passend zum Motto Gesundheit durch Eigeninitiative gab es bei der Messe in Bad Marienberg zahlreiche Möglichkeiten, selbst aktiv zu werden, auszuprobieren und mitzumachen. Viele Aussteller boten zudem kostenlose Untersuchungen an.

    Von unserer Mitarbeiterin

    Hannah Kessler

    Medizin und Gesundheit sind alles andere als trocken und langweilig. Davon konnten sich die Westerwälder am Sonntag bei der elften Gesundheitsmesse in Bad Marienberg im Forum des Schulzentrums überzeugen. Dabei stand dieses Mal vor allem die Prävention von Krankheiten durch eine gesunde Lebensweise im Vordergrund. Wie wichtig Eigeninitiative für die Gesundheit ist, darauf machten auch Stadtbürgermeisterin Sabine Willwacher und Gesundheitsministerin Sabine Bätzing-Lichtenthäler als Schirmherrin der Messe zur Eröffnung aufmerksam. Sie bezeichnete die Prävention als wichtigste Säule der Gesundheitspolitik. Aber „Gesund und Genuss sind keine Gegensätze“, so Bätzing-Lichtenthäler.

    Davon konnten die Besucher der Messe sich bei zahlreichen Ausstellern selbst überzeugen. Die Firma Vorwerk präsentierte zum Beispiel ihren Thermomix, mit dem sich leckere und gesunde Gerichte herstellen lassen sollen. Das Team des Marienbades bot verschiedene Mittagsgerichte an und zudem gab es die Möglichkeit, sich zum Thema Ernährungsumstellung und Abnehmen beraten zu lassen. Doch auch zu allen anderen Themen aus dem gesundheitlichen Bereich war ein breites Informationsangebot vorhanden. Die Stände der Aussteller wurden ergänzt durch verschiedene Vorträge zu häufigen gesundheitlichen Pro-blemen wie Reizdarmsyndrom, Bluthochdruck oder Schlaganfalltherapie. Die Möglichkeit, sich von Fachärzten umfassend über bestimmte Themen informieren zu lassen, wurde von den Gästen besonders gern in Anspruch genommen. Passend zum Motto Gesundheit durch Eigeninitiative gab es zahlreiche Möglichkeiten, selbst aktiv zu werden, auszuprobieren und mitzumachen. Viele Aussteller boten kostenlose Untersuchungen an. So konnten die Gäste zum Beispiel ihr Lungenvolumen bestimmen lassen oder bei Optikern gratis Hör-und Sehtests in Anspruch nehmen. Am Stand der Ergotherapie-Praxis Bad Marienberg durften sich Jung und Alt im therapeutischen Bogenschießen versuchen. Dies fördert nicht nur die Koordination und das Gefühl für den eigenen Körper, sondern auch die Aufmerksamkeit.

    Das DRK-Krankenhaus Hachenburg-Altenkirchen leistete einen anschaulichen Beitrag zum Thema Hygiene in der Klinik: Die Besucher konnten sich die Hände desinfizieren und dann mittels einer UV-Lampe den Erfolg kontrollieren.

    Neben den schulmedizinischen Verfahren waren auf der Gesundheitsmesse auch besonders viele alternative Heilmethoden vertreten. Heilpraktiker aus der Region berieten die Messebesucher zu ganzheitlichen Therapieansätzen, die Körper und Psyche mit einbeziehen.

    Im Bereich Wellness wurde ebenfalls eine Menge zum Fühlen und Ausprobieren angeboten, von Probe-Thaimassagen bis zu einer Behandlung mit dem Brainlight-System, das Massage mit Ton, Licht und Wärme kombiniert, um so besondere Entspannung zu erzielen. Sowohl neueste medizinische Erkenntnisse als auch Jahrhunderte alte Heilverfahren trafen auf der elften Gesundheitsmesse zusammen und bildeten die Möglichkeit, das Thema Gesundheit in all seinen Aspekten zu erleben.

    Da das Wichtigste für eine gesunde Lebensweise jedoch die Dauerhaftigkeit ist, finden im Anschluss an die Gesundheitsmesse die Leichter Leben Wochen in Bad Marienberg und Umgebung statt. In der traditionellen Fastenzeit von Karneval bis Ostern gibt es ein breit gefächertes Angebot von Workshops und Vorträgen, die Anregungen bieten, sich und dem eigenen Körper etwas Gutes zu tun; sei es durch Heilfasten, Lauftraining oder Infoveranstaltungen.

    Montabaur Hachenburg
    Meistgelesene Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Online regional
    Markus Eschenauer

    Regio-CvD Online

    Markus Eschenauer

    Mail | 02602/160 474

    epaper-startseite
    Regionalwetter Westerwald
    Donnerstag

    19°C - 25°C
    Freitag

    14°C - 23°C
    Samstag

    14°C - 18°C
    Sonntag

    13°C - 19°C
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Bildergalerien: Fotos unserer Leser
    &bdquo;Pfui Spinne&ldquo; mag der ein oder andere beim Anblick dieses Fotos von Volker Horz denken. Und doch hat die Detailaufnahme dieses Festmahls ihren ganz eigenen Reiz. Jedenfalls ist dem Achtbeiner hier ein dicker Fang ins Netz gegangen.&nbsp;Wenn auch Sie ein sch&ouml;nes Bild f&uuml;r unsere Leserfoto-Rubrik haben, dann schicken Sie es an die Adresse <a href="mailto:montabaur@rhein-zeitung.net">montabaur@rhein-zeitung.net</a>. Beachten Sie dabei bitte die erforderliche Mindestaufl&ouml;sung von 2500 mal 1500 Pixel.

    Mit der Kamera im Westerwald unterwegs: Hier zeigen wir die schönsten Fotos unserer Leser. Zusenden per E-Mail.