40.000
  • Startseite
  • » Region
  • » Aus den Lokalredaktionen
  • » Westerwälder Zeitung
  • » Kathy Kelly erobert von hier aus die Charts: Die 54-Jährige liebt die Ruhe des Westerwaldes
  • Entertainment Comeback der "Kelly Family" begeistert die Musikwelt - 54-Jährige liebt die Ruhe des Westerwaldes

    Kathy Kelly erobert von hier aus die Charts: Die 54-Jährige liebt die Ruhe des Westerwaldes

    Westerwaldkreis. Vor fünf Jahren hat sich die Sängerin Kathy Kelly von der legendären Kelly Family in der Verbandsgemeinde Rennerod niedergelassen. Da die 54-Jährige privat die Ruhe liebt, hat sich die Sängerin für sich und ihren Hund Timmy ein Haus gekauft, wo sie bisher weitestgehend unbeachtet lebte.

    Ein Selfie am Rande: Vor fünf Jahren hat sich die Kathy Kelly (2. von links) von der legendären Kelly Family in der Verbandsgemeinde Rennerod niedergelassen. Jetzt stürmt die Formation wieder die Charts. Foto: Despina-Artists
    Ein Selfie am Rande: Vor fünf Jahren hat sich die Kathy Kelly (2. von links) von der legendären Kelly Family in der Verbandsgemeinde Rennerod niedergelassen. Jetzt stürmt die Formation wieder die Charts.
    Foto: Despina-Artists

    Wegen der Nähe zu ihrem Gesangslehrer Erwin Stephan und Freunden im Limburger Raum war sie letztendlich im Westerwald gelandet. Die letzten Jahre hatte die gebürtige US-Amerikanerin ihren Lebensunterhalt vor allem durch Kirchenkonzerte und Galaauftritte verdient. Doch jetzt ist plötzlich nach dem Comeback der „Kelly Family“ wieder ein wahrer Hype um die irischstämmigen Geschwister in Deutschland entstanden. In den offiziellen deutschen Albumcharts steht das neue Album der „Kellys“, „We Got Love“, auf Rang eins. Das erste Nummer-1-Album der Band seit genau 20 Jahren.

    Es war ein harter Kampf um die Chartkrone für die Familie. Nach der Veröffentlichung des Albums am 24. März war es noch ein weiter Weg der Kellys bis nach ganz oben. Fünf andere Alben standen zunächst noch vor „We Got Love“. Dann kam der große erste Fernsehauftritt bei Florian Silbereisens „Schlagercountdown – Das große Premierenfest“. Einen Tag später lag „We Got Love“ plötzlich auf den großen Downloadportalen auf Platz eins. Die Aufholjagd bei den Wochenverkaufszahlen auf die anderen begann. Zwei Tage vor Bekanntgabe der offiziellen Charts war völlig überraschend beim einzigen offiziell veröffentlichten Zwischenstand immer noch der Berliner Hip-Hopper Maxwell vorne. Die Kellys lauerten knapp dahinter und ihnen ganz dicht auf den Fersen keine Geringeren als Ed Sheeran und Thronverteidiger Depeche Mode.

    Doch die Kellys hatten jetzt Blut geleckt und wollten unbedingt das perfekte Comeback mit Platz eins schaffen. Kathy, Patricia, John, Jimmy, Angelo und der in der heimischen Region durch diverse Auftritte in Limburg und bei den Stockcar-Freunden in Steeden genau wie Kathy bekannte Joey Kelly teilten sich in Teams auf. Sie klapperten neben den bereits lange festgezurrten Fernsehterminen noch zusätzlich, meist zu zweit, alle auf dem Weg erreichbaren Medien von Berlin bis Stuttgart ab, Zeitungsredaktionen, Radiosender. Männer und Frauen Mitte 40 bis Mitte 50 lieferten sich mit den angesagten Jungstars Maxwell und Ed Sheeran auf Facebook und Instagram einen Kampf bis zum Letzten fast rund um die Uhr. Die Kellys posten, wie sie Fans überraschen, emotional gerührt ihr altes Hausboot besuchen, in Fernsehstudios Hunde jagen oder mit den Koffern durch Hotels schlurfen. Angelo verspricht gar, er würde sich die alten Locken wieder machen lassen, wenn es mit Platz eins etwas werden sollte. Auch wie „Trisha“ und „Johnny“ nach der einwöchigen Terminhatz zum Schluss schlafend im Auto liegen, bekommen die Internet-Follower mit. Trotzdem kann keiner der Beteiligten sicher sein, ob es am Ende für Platz eins reicht. Gegen 14 Uhr Freitag starren die Kellys in Berlin, Köln und Hannover gebannt auf ihre Smartphones. Plötzlich ist die Liste da und „We Got Love“ auf der eins.

    „Ich habe keine Worte dafür, aber gemeinsam sind wir stark“, sagt Kathy Kelly sprachlos. Seit mehreren Jahren haben einige Kellys wie Kathy und Patricia immer mal wieder das Thema Comeback angesprochen. Am Ende war es Angelos Hartnäckigkeit, die über SMS und Anrufe zumindest sechs der zu Glanzzeiten neun beteiligten Geschwister überzeugen kann. Eigentlich sind es sieben, denn die aus Krankheitsgründen nicht mehr live auftretende Barby hat im Studio auch mitgemacht. Es fehlen Maite Kelly, die gerade mit ihrem Solo-Schlageralbum auf Tour ist, sowie der frühere Mädchenschwarm Paddy, der vorher schon einen Vertrag für die Fernsehreihe „Sing meinen Song“ unterschrieben hat.

    „Zuerst war für das Comeback nur ein Konzert in Dortmund geplant“, berichtet Kathy Kelly. Doch die Karten für die Westfalenhalle und zwei weitere Zusatzkonzerte vom 26. bis 28. Mai waren innerhalb kürzester Zeit ausverkauft. „Da haben wir gemerkt, wie die Leute uns vermisst haben“, so die US-Amerikanerin. Offenbar nicht nur in Deutschland. Denn das Album landete auch in Österreich auf Platz 1 und in der Schweiz auf 3.

    Mit alten Songs im neuen Gewand wie „Nanana“ und „An Angel“ und neuen wie „Keep on Singing und „Brothers and Sisters“ wird es 2018 eine Tour durch 24 deutsche Städte sowie Wien und Zürich geben. In Hessen sind die Kellys am 9. Februar nächsten Jahres in der Frankfurter Festhalle zu hören. Kathy Kelly, als Enkelin des aus Irland ausgewanderten Sean O`Kelley in den USA und Spanien aufgewachsen, bevor es als Straßenmusiker bis zum Durchbruch 1980 quer durch Europa ging, wird in den kommenden Wochen die Ruhe im Westerwald kaum genießen können.

    Robin Klöppel

    48 Gold- und Platin-Schallplatten bis ins Jahr 2006

    Mit Who’ll come with me (David’s Song) erreichte die Kelly Family 1980 ihren ersten Nr.1-Hit in Belgien und den Niederlanden. Ihren endgültigen Durchbruch erzielte sie mit ihrem 1994 erschienenen Album Over the Hump, das sich allein in Deutschland rund 2,5 Millionen Mal verkaufte und viermal mit Platin ausgezeichnet wurde. Mit der Single An Angel hielt sich die Kelly Family ein Jahr lang in den deutschen Charts.

    Aufmerksamkeit erregte die Familie vor allem durch ihren alternativen Lebensstil. So lebte die Familie unter anderem in einem VW T1, in einem Doppeldeckerbus, auf einem Hausboot und auf Schloss Gymnich. Bis 2006 wurde die Kelly Family mit 48 Gold- und Platin-Schallplatten ausgezeichnet. Darüber hinaus erhielt sie mehrere Preise der deutschen Musik- und Medienindustrie, darunter den Bambi (1995), die Goldene Europa (1995 und 1997), den Echo (1996) und die Goldene Kamera (1998). Die Gruppe verkaufte rund 20 Millionen Tonträger, zwei Millionen Videos und DVDs und feierte Erfolge in ganz Europa, Brasilien, Südafrika und China. Seit dem Tod des Familienvaters im Jahr 2002 trat die Band nicht mehr in ihrer ursprünglichen Formation auf, sondern musizierte in variierender Besetzung. Parallel dazu begannen sich die Mitglieder verstärkt eigenen Projekten zu widmen.

    Musik spielt erste Geige
    Anzeige
    x
    Top Angebote auf einen Klick
    Anzeige
    Anzeige
    Online regional
    Markus Eschenauer

    Regio-CvD Online

    Markus Eschenauer

    Mail | 02602/160 474

    epaper-startseite
    Westerwälder Zeitung bei Facebook
    Regionalwetter Westerwald
    Sonntag

    17°C - 23°C
    Montag

    15°C - 23°C
    Dienstag

    19°C - 26°C
    Mittwoch

    20°C - 26°C
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Bildergalerien: Fotos unserer Leser
    &bdquo;Pfui Spinne&ldquo; mag der ein oder andere beim Anblick dieses Fotos von Volker Horz denken. Und doch hat die Detailaufnahme dieses Festmahls ihren ganz eigenen Reiz. Jedenfalls ist dem Achtbeiner hier ein dicker Fang ins Netz gegangen.&nbsp;Wenn auch Sie ein sch&ouml;nes Bild f&uuml;r unsere Leserfoto-Rubrik haben, dann schicken Sie es an die Adresse <a href="mailto:montabaur@rhein-zeitung.net">montabaur@rhein-zeitung.net</a>. Beachten Sie dabei bitte die erforderliche Mindestaufl&ouml;sung von 2500 mal 1500 Pixel.

    Mit der Kamera im Westerwald unterwegs: Hier zeigen wir die schönsten Fotos unserer Leser. Zusenden per E-Mail.

    Webcams in der Region Altenkirchen/Betzdorf und Montabaur
    Auch interessant