40.000
  • Startseite
  • » Region
  • » Aus den Lokalredaktionen
  • » Westerwälder Zeitung
  • » Die Sendung mit der Maus ist dem Geheimnis der Pellets auf der Spur
  • Aus unserem Archiv

    WesterwaldkreisDie Sendung mit der Maus ist dem Geheimnis der Pellets auf der Spur

    Jedes Kind kennt sie, und auch fast jeder Erwachsene, die "Sendung mit der Maus" und ihre Lach- und Sachgeschichten. Rechtzeitig zu Beginn der Heizsaison zeigt Maus-Partner Christoph Biemann - der mit dem grünen Pullover! - eine Sachgeschichte mitten aus dem Westerwald: die Herstellung von Westerwälder Holzpellets vom Baum bis zum Kunden. Die WZ hat Christoph und sein Team bei den Dreharbeiten begleitet.

    Tagelang haben Christoph Biemann (im grünen Pullover) und sein Team im Westerwald für die Sachgeschichte über die Pelletherstellung gedreht.
    Tagelang haben Christoph Biemann (im grünen Pullover) und sein Team im Westerwald für die Sachgeschichte über die Pelletherstellung gedreht.
    Foto: mm

    Von unserem Redaktionsleiter Markus Müller

    Die Tour des Kamerateams beginnt in den Fichtenwäldern des Oberwesterwaldes. Dort ist Forstunternehmer Ulrich Pfau aus Mauden im Kreis Altenkirchen gerade dabei, einen Fichtenbestand zu durchforsten. Der gewaltige Harvester packt die Stämme mit dem Greifer und fällt sie. Sie werden entastet und auf die gewünschte Länge geschnitten. All das erledigt der Vollernter, ohne dass bei dieser gefährlichen Arbeit noch zupacken muss, in rasendem Tempo. Klar, dass Christoph auch mal auf dem Harvester mitfahren darf. Mit dem Lastwagen werden die Stämme zum Sägewerk nach Stockum-Püschen transportiert.

    Ulf und Oliver Hassel sorgen mit ihren Mitarbeitern von der Holzindustrie Hassel dafür, dass die Fichtenstämme zu Bauholz, Kanthölzern, Dielen, Latten und noch einigen anderen Produkten verarbeitet werden. Mit der Kamera dokumentieren der 61-jährige Maus-Moderator und sein Team, dass bei der Verarbeitung im Sägewerk riesige Mengen Sägemehl anfallen, die in große Lastwagen gekippt und nach Langenbach bei Kirburg zum Pelletwerk von Markus Mann transportiert werden.

    Dort hat Ingenieur Daniel Rahn vom Unternehmen Westerwälder Holzpellets schon alles für die Filmarbeiten vorbereitet. Eine der Pelletpressen wurde sogar eigens stillgelegt und auseinandergenommen, damit Christoph den Kindern genau zeigen kann, wie aus dem Sägemehl die kleinen Holzwürmchen gepresst werden. "Sieht aus wie Viehfutter", bemerkt ein Mitglied des Filmteams. "Genau, ursprünglich stammen die Pelletpressen auch aus der Futtermittelindustrie", erläutert Fachmann Rahn. Zuerst einmal geht es aber noch raus zu den gewaltigen Sägemehlbergen, die von Hassels auf den Hof von Markus Mann geliefert worden sind. Der nimmt eine Handvoll davon und überzeugt sich von der einwandfreien Qualität des Rohstoffs. Danach muss noch der Feuchtigkeitsgehalt bestimmt werden, damit die Späne entsprechend getrocknet werden können. Klar, dass der Ofen dafür auch mit Holz betrieben wird.

    Vom Trocknungsband wandert das Sägemehl dann in die ununterbrochen laufenden Pelletpressen. Christoph und sein Kameramann filmen mitten zwischen den laufenden Maschinen die original Produktionsschritte und stellen sie dann aber auch an der stillgelegten Presse nach, damit die Kinder genau erkennen können, wie denn die kleinen Holzwürmchen nun wirklich entstehen. Danach verfolgt die Kamera den Weg der Pellets von der Presse in große Lagersilos. Aus denen werden große Silozüge befüllt, die zur Spedition der Firmengruppe Mann gehören. Mit denen werden die fertigen Holzpellets von Langenbach aus zu Kunden im ganzen Westerwald und seiner weiteren Umgebung transportiert. Die Kunden können sich den umweltfreundlichen heimischen Brennstoff aber auch an einer speziellen Pellettankstelle in Langenbach selbst abholen. Klar, dass die Kamera zum Abschluss seines Ausfluges in den Westerwald mit der Ergründung des Geheimnisses der Pellets Moderator Christoph Biemann gemütlich vor einem wärmenden Pelletofen zeigt.

    Montabaur Hachenburg
    Meistgelesene Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Online regional
    Markus Eschenauer

    Regio-CvD Online

    Markus Eschenauer

    Mail | 02602/160 474

    epaper-startseite
    Regionalwetter Westerwald
    Montag

    14°C - 21°C
    Dienstag

    15°C - 24°C
    Mittwoch

    18°C - 28°C
    Donnerstag

    17°C - 25°C
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Bildergalerien: Fotos unserer Leser
    &bdquo;Pfui Spinne&ldquo; mag der ein oder andere beim Anblick dieses Fotos von Volker Horz denken. Und doch hat die Detailaufnahme dieses Festmahls ihren ganz eigenen Reiz. Jedenfalls ist dem Achtbeiner hier ein dicker Fang ins Netz gegangen.&nbsp;Wenn auch Sie ein sch&ouml;nes Bild f&uuml;r unsere Leserfoto-Rubrik haben, dann schicken Sie es an die Adresse <a href="mailto:montabaur@rhein-zeitung.net">montabaur@rhein-zeitung.net</a>. Beachten Sie dabei bitte die erforderliche Mindestaufl&ouml;sung von 2500 mal 1500 Pixel.

    Mit der Kamera im Westerwald unterwegs: Hier zeigen wir die schönsten Fotos unserer Leser. Zusenden per E-Mail.