40.000
  • Startseite
  • » Region
  • » Aus den Lokalredaktionen
  • » Westerwälder Zeitung
  • » Dach der Schulturnhalle in Wirges wird saniert
  • Aus unserem Archiv

    WirgesDach der Schulturnhalle in Wirges wird saniert

    Das alte Dach und der Umkleidebereich der Turnhalle der Realschule plus in Wirges sollen saniert werden. Der VG-Rat ist sich einig, dass die Arbeiten an dem alten Flachdach bereits in den Sommerferien beginnen sollen.

    Das Dach der Schulturnhalle in Wirges ist mit der Zeit marode geworden. Die 1350 Quadratmeter werden in den Sommerferien neu gemacht.
    Das Dach der Schulturnhalle in Wirges ist mit der Zeit marode geworden. Die 1350 Quadratmeter werden in den Sommerferien neu gemacht.

    Von unserer Reporterin


    Verena Hallermann

    „Wir brauchen den Schulhof für den Kran und die Baumaterialien“, erklärt VG-Bürgermeister Michael Ortseifen. „Das wäre für die Schüler zu gefährlich.“ Während der mehrwöchigen Bauphase soll das alte Flachdach der Schulturnhalle durch ein Metalldach ersetzt werden. Das Dach wurde vor 46 Jahren gebaut. Bei der letzten Sanierung 1988 wurde es bereits mit einem Stahldach überbaut und mit einem Bitumendach auf Mineralfaser abgedichtet. Mit der Zeit ist die Abdichtung spröde geworden, sodass die Wärme in der Halle entweicht. „Im Moment ist es einfach so, dass zu viel Energie verloren geht“, sagt Ortseifen. „Da muss einfach ein neues Dach her.“

    Die Gesamtkosten in Höhe von etwa 332 000 Euro wurden bereits im Haushalt eingestellt. Zwar sei ein neues Metalldach teurer als ein Bitumendach, dafür habe es aber eine deutlich längere Lebensdauer, betont der Ortschef. Bis zu 60 Jahre kann ein Metalldach überstehen. Anfang April soll der Auftrag öffentlich ausgeschrieben werden. Die Auftragsvergabe, die im Juni erfolgen soll, wird der Bauausschuss übernehmen. Der Gedanke, das neue Dach für eine Solaranlage zu nutzen, soll aber nicht weiter verfolgt werden. „Das ist im Ausschuss geprüft worden, und es hat sich als nicht wirtschaftlich erwiesen“, sagt Ortseifen. Der Umkleidebereich soll komplett erneuert werden, denn dieser stammt noch aus dem Jahr 1970. „Da bekommt man keine Ersatzteile mehr“, erklärt Ortseifen. „Das ist alles überholt. Auch Barrierefreiheit haben wir hier noch nicht.“ Geplant ist, den derzeitigen Umkleidebereich vor der Turnhalle abzureißen und durch einen Neubau über zwei Etagen zu ersetzen. Das heißt auch, dass die komplette Technik, Heizung, Belüftung und Sanitärobjekte neu gemacht werden. Dafür soll die Halle im Frühjahr 2017 für mindestens neun Monate geschlossen werden. „Wir legen den Baubeginn extra in die gute Jahreszeit“, sagt der VG-Chef. „So haben die Sportler immerhin die Möglichkeit, draußen zu trainieren.“

    Der neue Bereich wird den Vorteil haben, dass er über 90 Quadratmeter mehr Stauraum verfügt. Auch eine Behindertentoilette soll hier Platz finden. Die Gesamtkosten für den Neubau, inklusive Haustechnik und Planung, belaufen sich auf 1 738 514 Euro. Aufgrund der veralteten Technik sei ein Abriss und ein Neubau unter dem Strich aber günstiger als eine Sanierung. Etwa 50 000 Euro netto werden somit gespart. Derzeit läuft noch ein Förderantrag. „Solange der noch nicht bewilligt ist, warten wir noch mit der Ausschreibung“, sagt Ortseifen. Die Baufälligkeit der Anlage ist schon lange ein Thema im Rat. Zunächst hatte man sich aber auf die Sanierung der Schulen konzentriert. Nun wolle man die Turnhallen in Augenschein nehmen. „Die in Wirges wird am meisten benutzt“, hebt Ortseifen hervor. „Hier sind die meisten Vereine vertreten.“

    Montabaur Hachenburg
    Meistgelesene Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Online regional
    Markus Eschenauer

    Regio-CvD Online

    Markus Eschenauer

    Mail | 02602/160 474

    epaper-startseite
    Regionalwetter Westerwald
    Mittwoch

    15°C - 26°C
    Donnerstag

    12°C - 23°C
    Freitag

    15°C - 26°C
    Samstag

    17°C - 28°C
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Bildergalerien: Fotos unserer Leser
    &bdquo;Pfui Spinne&ldquo; mag der ein oder andere beim Anblick dieses Fotos von Volker Horz denken. Und doch hat die Detailaufnahme dieses Festmahls ihren ganz eigenen Reiz. Jedenfalls ist dem Achtbeiner hier ein dicker Fang ins Netz gegangen.&nbsp;Wenn auch Sie ein sch&ouml;nes Bild f&uuml;r unsere Leserfoto-Rubrik haben, dann schicken Sie es an die Adresse <a href="mailto:montabaur@rhein-zeitung.net">montabaur@rhein-zeitung.net</a>. Beachten Sie dabei bitte die erforderliche Mindestaufl&ouml;sung von 2500 mal 1500 Pixel.

    Mit der Kamera im Westerwald unterwegs: Hier zeigen wir die schönsten Fotos unserer Leser. Zusenden per E-Mail.