40.000
  • Startseite
  • » Region
  • » Aus den Lokalredaktionen
  • » Westerwälder Zeitung
  • » Überholte Technik: Polizei Montabaur prangert Missstände an
  • Aus unserem Archiv

    WesterwaldkreisÜberholte Technik: Polizei Montabaur prangert Missstände an

    In einer konzertierten Aktion prangern alle 75 Beamten und Mitarbeiter der Polizeiinspektion Montabaur jetzt erstmals öffentlich die technischen Missstände und die Raumnot in der Wache der Polizeiinspektion Montabaur an.

    Von unserer Redakteurin Stephanie Kühr

    Kern der Kritik ist der aus dem Jahr 1993 stammende Einsatzleittisch mit einer völlig überholten und größtenteils defekten oder störanfälligen Telefon-, Notruf- und Funktechnik. Die Folge sind gravierende Sicherheitslücken und eine enorme Stressbelastung der diensthabenden Polizeibeamten.

    Doch nicht nur das: Die Räumlichkeiten der Wache sind sanierungsbedürftig und derart ungünstig angeordnet, dass sich der Wachhabende und der Dienstgruppenleiter bei der täglichen Arbeit nicht unterstützen können. Denn anders als in anderen großen Polizeiinspektionen üblich, arbeiten beide nicht in zwei nebeneinanderliegenden Büros, sondern in durch einen Flur getrennten Räumen, die nicht einmal in Rufweite liegen. Bei weit mehr als 100 in der Wache eingehenden Anrufen, Notrufen und weiteren Funkrufen in einer 12-Stunden-Schicht ist das eine große Belastung. Darüber hinaus sind Überwachungsmonitore und Kameras sowie die für die Sicherheit der wachhabenden Beamten wichtige Durchreiche im Empfangsbereich defekt.

    Diese brisanten Informationen haben die Polizeibeamten der PI Montabaur unserer Zeitung über Vertrauenspersonen, die ungenannt bleiben möchten (Namen sind der Redaktion bekannt), zukommen lassen. Seit Jahren bringen die Beamten der PI ihr Anliegen beim Mainzer Innenministerium und beim Polizeipräsidium Koblenz vor. Im Mai 2015 übergaben sie Polizeipräsident Wolfgang Fromm einen von allen PI-Beamten unterzeichneten offenen Brief, in dem sie einen Umbau der Wache und einen neuen Einsatzleittisch fordern. "Wir wollen keine Luxuswache. Wir fordern nur für unsere Wache die technische Ausstattung und die Räume, die in anderen Dienststellen in Rheinland-Pfalz üblich sind", betonen die beiden Polizisten.

    Doch die Forderungen der Montabaurer Beamten blieben bislang ungehört: "Die Wache ist unverändert geblieben. Seit Jahren werden wir hingehalten. Das Maß ist jetzt voll", sagen die Polizisten. "Wir merken, wie es brodelt. Die Kollegen machen das nicht mehr lange mit. Würden sich nicht alle engagieren, wäre die PI längst untergegangen", sind sie überzeugt.

    Dabei ist die PI Montabaur die größte Inspektion im Bereich der Polizeidirektion Montabaur. Tagsüber ist sie im Raum Montabaur, Wirges, Selters und Wallmerod für die Sicherheit von rund 80 000 Bürgern verantwortlich; nachts ist die PI für 115 000 Menschen im Kreis zuständig - und das bei ungünstigen Arbeitsbedingungen. "Es macht sich keiner eine Vorstellung, was bei uns los ist. Wir sind verzweifelt. Es tut sich einfach nichts", klagen die Beamten.

    In einer Stellungnahme des Mainzer Innenministeriums heißt es, ein groß angelegter Umbau der Wache koste nach einer Schätzung des Landesbetriebes Liegenschafts- und Baubetreuung 425 000 Euro und sei "unwirtschaftlich". Daher beabsichtige das Polizeipräsidium die kleine Lösung. Im Rahmen dieser etwa 30 000 Euro teuren Baumaßnahme werde "voraussichtlich noch in diesem Jahr" ein neuer Einsatzleittisch installiert, so der Sprecher. Für die Beamten der PI ist das ein Unding: "Das ist ein klares Nein des Ministeriums." Weitere Kritik: Die Kosten seien mit 425 000 Euro künstlich hochgeschraubt. "So teuer ist ein Umbau der Wache nicht. Wir brauchen keine neuen Sicherheitsfenster und auch nicht in jedem Raum eine Klimaanlage", kritisieren sie.

    Nach öffentlicher Kritik: PI Montabaur soll zügig modernisiert werden Montabaurer PI-Beamte wollen nun Taten sehen Polizeipräsident Fromm im Interview: Nur ein Umbau im großen Stil ist sinnvollMängel: Notruf & Co.Präsidium bevorzugt die kleine Lösung weitere Links
    Montabaur Hachenburg
    Meistgelesene Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Online regional
    Markus Eschenauer

    Regio-CvD Online

    Markus Eschenauer

    Mail | 02602/160 474

    epaper-startseite
    Regionalwetter Westerwald
    Sonntag

    12°C - 19°C
    Montag

    14°C - 21°C
    Dienstag

    15°C - 24°C
    Mittwoch

    18°C - 28°C
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Bildergalerien: Fotos unserer Leser
    &bdquo;Pfui Spinne&ldquo; mag der ein oder andere beim Anblick dieses Fotos von Volker Horz denken. Und doch hat die Detailaufnahme dieses Festmahls ihren ganz eigenen Reiz. Jedenfalls ist dem Achtbeiner hier ein dicker Fang ins Netz gegangen.&nbsp;Wenn auch Sie ein sch&ouml;nes Bild f&uuml;r unsere Leserfoto-Rubrik haben, dann schicken Sie es an die Adresse <a href="mailto:montabaur@rhein-zeitung.net">montabaur@rhein-zeitung.net</a>. Beachten Sie dabei bitte die erforderliche Mindestaufl&ouml;sung von 2500 mal 1500 Pixel.

    Mit der Kamera im Westerwald unterwegs: Hier zeigen wir die schönsten Fotos unserer Leser. Zusenden per E-Mail.