40.000
  • Startseite
  • » Region
  • » Aus den Lokalredaktionen
  • » Westerwälder Zeitung
  • » 50 000. Blutspender in Westerburg geehrt
  • Aus unserem Archiv

    Westerburg 50 000. Blutspender in Westerburg geehrt

    Westerburg . Aufregung herrscht bei dem DRK-Blutspendetermin in Westerburg, denn erwartet wird der 50 000. Spender. Bei der Anmeldung in der BBS Westerburg liegen die Formulare bereit – ein ganzer Stapel, an dessen unterstem Ende ein Blatt mit der Jubiläumszahl auf den „Ehrenspender“ wartet. Normalerweise kommen etwa 380 bis 400 Freiwillige pro Termin in Westerburg zum Spenden, im Sommer wurden sogar 440 gezählt. Doch dieses Mal – es ist genau das 142. Mal, das vom DRK in der Stadt zur Blutspende aufgerufen wird – läuft es zäh an.

    Seine 42. Spende wollte Hanno Sassenrath (Mitte) leisten - und erfüllte damit die Zahl 50 000 Spender in Westerburg. Ihm gratulierten Olaf Jörgen Kunz (links) und Giesbert Wiethoff (rechts).
    Seine 42. Spende wollte Hanno Sassenrath (Mitte) leisten - und erfüllte damit die Zahl 50 000 Spender in Westerburg. Ihm gratulierten Olaf Jörgen Kunz (links) und Giesbert Wiethoff (rechts).
    Foto: Angela Baumeier

    Westerburg  - Aufregung herrscht bei dem DRK-Blutspendetermin in Westerburg, denn erwartet wird der 50 000. Spender. Bei der Anmeldung in der BBS Westerburg liegen die Formulare bereit – ein ganzer Stapel, an dessen unterstem Ende ein Blatt mit der Jubiläumszahl auf den „Ehrenspender“ wartet. Normalerweise kommen etwa 380 bis 400 Freiwillige pro Termin in Westerburg zum Spenden, im Sommer wurden sogar 440 gezählt. Doch dieses Mal – es ist genau das 142. Mal, das vom DRK in der Stadt zur Blutspende aufgerufen wird – läuft es zäh an.

    DRK-Katastrophenschutzbeauftragter Giesbert Wiethoff, der die Fäden in der Hand hält und bei keinem der Spendetermine fehlt, wird unruhig: „Ich glaube, das gibt nichts. Es kommen heute zu wenig“, sagt er gegen 18.30 Uhr. Schon drei Stunden lang wird „Blut gezapft“, doch der Stapel der Anmeldebögen ist noch immer zu groß. Die Enttäuschung ist nicht zu überhören.

    „Ich sitze seit 30 Minuten auf heißen Kohlen“, bekennt Wiethoff kurz vor 20 Uhr. Und dann klappt es doch. Die DRK-Aktiven versuchen, ihre Aufregung zu verbergen, als Hanno Sassenrath die Berufsschule betritt. „Halt, halt, Herr Sassenrath, so einfach können sie jetzt nicht weglaufen“, ruft ihm Wiethoff unter dem Gelächter seiner Kollegen zu, als der 48-jährige Kölbinger das Anmeldeformular ausfüllen will. „Wieso, bin ich schon wieder zu spät?“, wundert sich Sassenrath, der an diesem Tag zum 42. Mal spenden möchte, stets eher am Ende des Termins erscheint und weiß, dass bis 20.30 Uhr gespendet werden kann. „Nein, nein, schauen Sie mal auf Ihr Formular“, wird der Jubiläumsspender beruhigt, der zwar davon gelesen hatte, dass an diesem Tag der 50 000. in Westerburg erwartet wurde, aber natürlich dann sehr überrascht ist, dass er die Zahl voll macht. Herzlich danken ihm – stellvertretend für alle Blutspender – Olaf Jörgen Kunz (Referent Öffentlichkeitsarbeit DRK-Blutspendedienst Bad Kreuznach) und Wiethoff für die Bereitschaft, anderen zu helfen. „Wir freuen uns, dass es jemanden trifft, der hier schon oft zur Stelle war“, gratulieren sie und übergeben ihre Geschenke: Einen Gutschein für zwei Personen für einen Erste-Hilfe-Lehrgang, einen guten Tropfen Wein und ein Buch zur Deutschen Biographie von 1945 bis heute.

    „Warum ich spende? Um anderen zu helfen. Begonnen habe ich damit bei der Bundeswehr“, erklärt Sassenrath. Und mit diesem Motiv sind an diesem Tag in Westerburg noch viele andere anzutreffen. Bekennende Mehrfachspender sind beispielsweise auch Mathias Beckmann (Rehe), Annette und Dieter Pleitgen (Bellingen) oder Hans-Peter Schäfer (Westerburg), die kurz vor dem „Jubiläumsspender“ in der Schule eintrafen. Von unserer Mitarbeiterin Angela Baumeier

     

    Montabaur Hachenburg
    Meistgelesene Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige
    Online regional
    Markus Eschenauer

    Regio-CvD Online

    Markus Eschenauer

    Mail | 02602/160 474

    epaper-startseite
    Regionalwetter Westerwald
    Donnerstag

    12°C - 24°C
    Freitag

    16°C - 27°C
    Samstag

    15°C - 28°C
    Sonntag

    15°C - 25°C
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Bildergalerien: Fotos unserer Leser
    &bdquo;Pfui Spinne&ldquo; mag der ein oder andere beim Anblick dieses Fotos von Volker Horz denken. Und doch hat die Detailaufnahme dieses Festmahls ihren ganz eigenen Reiz. Jedenfalls ist dem Achtbeiner hier ein dicker Fang ins Netz gegangen.&nbsp;Wenn auch Sie ein sch&ouml;nes Bild f&uuml;r unsere Leserfoto-Rubrik haben, dann schicken Sie es an die Adresse <a href="mailto:montabaur@rhein-zeitung.net">montabaur@rhein-zeitung.net</a>. Beachten Sie dabei bitte die erforderliche Mindestaufl&ouml;sung von 2500 mal 1500 Pixel.

    Mit der Kamera im Westerwald unterwegs: Hier zeigen wir die schönsten Fotos unserer Leser. Zusenden per E-Mail.