40.000
  • Startseite
  • » Region
  • » Aus den Lokalredaktionen
  • » RZ Mittelmosel
  • » Steuerliche Absetzbarkeit erhöht den Erneuerungsanreiz
  • Steuerliche Absetzbarkeit erhöht den Erneuerungsanreiz

    Normalerweise dürfte der Fördersatz für Privatleute, die sich am Sanierungsprogramm „Historische Stadtbereiche“ beteiligen, bei 10 bis 25, maximal aber bei 40 Prozent der förderfähigen Kosten liegen. Das erläuterte Stephanie Boßlet (Werkplan) in der Zeller Stadthalle. Ein weiterer Anreiz zum Mitmachen ist eine erhöhte steuerliche Absetzbarkeit.

    Jeder Modernisierer, der Fördergeld erhalten will, muss einen Vertrag mit der Stadt abschließen. dad

    Jetzt weiterlesen

    Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

     

    Alle Angebote im Überblick.

    Warum diese Seite?

    Fragen? Wir helfen gerne weiter:
    Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net

     

    Online regional
    Nina Borowski

    Nina Borowski

    Regio-CvD Online

     

    Mail

    Anzeige
    epaper-startseite
    Rhein-Zeitung Cochem/Zell bei Facebook
    Regionalwetter
    Sonntag

    17°C - 31°C
    Montag

    17°C - 33°C
    Dienstag

    15°C - 28°C
    Mittwoch

    13°C - 25°C
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Anzeige