40.000
  • Startseite
  • » Region
  • » Aus den Lokalredaktionen
  • » RZ Mittelmosel
  • » Mögliche Amokdrohung am Cochemer Gymnasium war geschmackloser Scherz
  • Aus unserem Archiv

    CochemMögliche Amokdrohung am Cochemer Gymnasium war geschmackloser Scherz

    Eine vermeintliche Amokdrohung am Martin-von-Cochem-Gymnasium (MvCG) hat sich im Nachhinein als schlechter Scherz entpuppt. Die Cochemer Polizei und die Schulleitung widersprachen ausdrücklich Gerüchten, denen zufolge an der Cochemer Schule eine ernsthafte Gefahr bestanden habe. Aus Ärger über Lästereien vonseiten dreier Mitschülerinnen hatte eine Schülerin schon am Montagnachmittag "Ihr werdet alle sterben, ohne Scheiß. Versager!" an eine Tafel geschrieben. Inzwischen bereuen alle Beteiligten das Ganze bitter.

    Cochem - Eine vermeintliche Amokdrohung am Martin-von-Cochem-Gymnasium (MvCG) hat sich im Nachhinein als schlechter Scherz entpuppt. Die Cochemer Polizei und die Schulleitung widersprachen ausdrücklich Gerüchten, denen zufolge an der Cochemer Schule eine ernsthafte Gefahr bestanden habe. Aus Ärger über Lästereien vonseiten dreier Mitschülerinnen hatte eine Schülerin schon am Montagnachmittag "Ihr werdet alle sterben, ohne Scheiß. Versager!" an eine Tafel geschrieben. Inzwischen bereuen alle Beteiligten das Ganze bitter.

    Um 8.22 Uhr am vergangenen Dienstag verständigte das MvCG die Polizei. Fünftklässer hatten die bedrohliche Schmiererei an einer Tafel im Klassenraum 229 entdeckt und sie gemeldet. Außer der Drohung fanden die Polizisten in verschiedenen Handschriften und Sprachen Sprüche wie "Arthur ist ein Papagei. Hilfe!" und "Es lebe die Revolution" an der Tafel. Daraufhin befragten sie Schüler und Lehrer.

    Zügig ergab sich folgendes Bild: Am Nachmittag des Vortags hatten vier Schülerinnen, um die 18 Jahre alt, im Raum 229 eine Tanzchoreografie einstudiert. Einer von ihnen wollte ein Tanzschritt partout nicht gelingen, was die anderen verächtlich kommentierten. Deshalb schrieb die Gescholtene die Drohung an die Tafel. Die übrigen Sprüche entsprangen Albernheiten, die daraus entstanden. Eine Tänzerin schaute dem Treiben bloß zu. Dummerweise vergaßen die Schmierfinken, das Geschriebene wieder auszuwischen.

    Unter Tränen und reumütig gaben sie alles zu. Die Schulkonferenz wird in Kürze entscheiden, wie das Fehlverhalten bestraft wird. Im schlimmsten Fall mit einem Schulverweis. (dad)

     

    Cochem Zell
    Meistgelesene Artikel
    Online regional
    Nina Borowski

    Nina Borowski

    Regio-CvD Online

     

    Mail

    Anzeige
    epaper-startseite
    Regionalwetter
    Freitag

    13°C - 24°C
    Samstag

    12°C - 21°C
    Sonntag

    12°C - 21°C
    Montag

    15°C - 24°C
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Anzeige