40.000
  • Startseite
  • » Region
  • » Aus den Lokalredaktionen
  • » RZ Mittelmosel
  • » "Kinder willkommen": Wenn Kinder für die eigenen Rechte werben
  • Aus unserem Archiv

    Cochem"Kinder willkommen": Wenn Kinder für die eigenen Rechte werben

    Eine kleine Maschine produziert fleißig Seifenblasen und verwandelt den Vorplatz des Apollo-Kinos in einen ganz besonderen Spielplatz. Unter dem Motto "Kinder willkommen" haben Kreisjugendpflege und Apollo-Betriebe zum Weltkindertag in Cochem eingeladen. Neben zahlreichen Spielemöglichkeiten sind mit "Der kleine Rabe Socke" und "Oops die Arche ist weg" im Kinosaal auch zwei Kinderfilme gezeigt worden.

    Einmal Prinzessin sein im Leben: Das ist so ganz nach dem Geschmack dieser drei jungen Grazien, die sich beim Weltkindertag in Cochem verkleiden durften. Die Initiatoren hatten ein breit gefächertes Programm vorbereitet.  Foto: Ulrike Platten-Wirtz
    Einmal Prinzessin sein im Leben: Das ist so ganz nach dem Geschmack dieser drei jungen Grazien, die sich beim Weltkindertag in Cochem verkleiden durften. Die Initiatoren hatten ein breit gefächertes Programm vorbereitet.
    Foto: Ulrike Platten-Wirtz

    Von unserer Mitarbeiterin Ulrike Platten-Wirtz

    Seit mehr als 60 Jahren gibt es den Weltkindertag, der weltweit in 145 Staaten gefeiert wird. "In Cochem sind wir seit 23 Jahren dabei", erklärt Martina Christmann von der Kreisjugendpflege. Das ungezwungene Spielen - für Kinder gibt es viele Möglichkeiten - ist das eine, daneben soll der Tag aber auch an die Kinderrechte erinnern. Denn jedes Kind hat ein Recht beispielsweise auf Bildung, Spiel und Freizeit und Gesundheit. "Nicht jedem Kind auf der Welt geht es so gut wie den meisten Anwesenden. Das sollen die Kinder auch wissen ", betont Martina Christmann.

    Natürlich stehen aber Spiel und Spaß für die Kinder im Vordergrund. Und die Veranstalter haben sich dafür ein tolles Programm ausgedacht, sie bieten dank der Firma Affentheater aus Solingen allerlei Kurzweil.

    Im Spielezirkus können angehende kleine Artisten Teller drehen oder Jonglieren üben. An einer langen Tafel darf gemalt und gebastelt werden. An drei aufblasbaren Spielestationen mit Geschicklichkeitsübungen ist Zielgenauigkeit gefragt. Dass es gar nicht so einfach ist, einen Ball mit dem Baseballschläger ins Tor zu bugsieren, merken die Kinder ziemlich schnell. Trotzdem geben die meisten nicht auf, bis sie es nicht wenigstens einmal geschafft haben. Für Verkleidungskünstler steht in einem Pavillon eine Kleiderstange voller bunter Kostüme bereit. Wer möchte, kann zur Prinzessin oder Hexe zum Ritter oder König werden und sich anschließend fotografieren lassen. Die Fotos dürfen die Kinder am Ende mit nach Hause nehmen. Die Jungs bevorzugen das Königskostüm, während die Mädchen lieber in die Rolle der Prinzessin schlüpfen. Vor allem dann, wenn sie vorher beim Kinderschminken verschönert wurden. Denn mit einem hübschen Schmetterling im Gesicht lässt es sich gleicht doppelt so gut spielen. Einige Kinder sind alleine gekommen, andere haben die Eltern und die Großeltern mitgebracht. Aber am Ende sind sich alle einig: Das ist ein toller Nachmittag in Cochem gewesen.

    Cochem Zell
    Meistgelesene Artikel
    Online regional
    Nina Borowski

    Nina Borowski

    Regio-CvD Online

     

    Mail

    Anzeige
    epaper-startseite
    Regionalwetter
    Donnerstag

    18°C - 27°C
    Freitag

    12°C - 24°C
    Samstag

    12°C - 20°C
    Sonntag

    12°C - 20°C
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Anzeige