40.000
  • Startseite
  • » Region
  • » Aus den Lokalredaktionen
  • » RZ Mittelmosel
  • » Cochemer Realschüler sind "on air"
  • Aus unserem Archiv

    CochemCochemer Realschüler sind "on air"

    "On Air" ist an einer Klassentür der Cochemer Realschule plus zu lesen. Schüler, die den Gang passieren, wissen, jetzt müssen sie leise sein. Denn die Mitschüler der Technik-AG sind gerade auf Sendung. Ja, richtig gelesen: Die Schüler sind auf Sendung.

    Unter der Leitung von Hausmeister Thomas Schenk (vorn, rechts) betätigen sich die Schüler der Technik-AG nicht nur handwerklich, sie betreiben auch einen schulinternen Radiosender. Auch Unternehmerin Helene Dax (vorn, Mitte) unterstützt das Engagement.
    Unter der Leitung von Hausmeister Thomas Schenk (vorn, rechts) betätigen sich die Schüler der Technik-AG nicht nur handwerklich, sie betreiben auch einen schulinternen Radiosender. Auch Unternehmerin Helene Dax (vorn, Mitte) unterstützt das Engagement.
    Foto: Ulrike Platten-Wirtz

    Von unserer Mitarbeiterin Ulrike Platten-Wirtz

    Hinter der Tür mit der Aufschrift verbirgt sich nämlich ein zeitgemäß ausgestattetes Radiostudio. Die einstige "Rumpelkammer", das ehemalige Fotolabor der Schule, haben die Schüler mithilfe von Hausmeister Thomas Schenk auf Vordermann gebracht. Seit mehr als zehn Jahren machen technisch versierte Schüler der Klassen sieben bis zehn unter Schenks Leitung Schulradio. RSC 40 nennt sich der schulinterne Sender, der in jeder großen Pause zu hören ist.

    "Anfangs hatten wir nur einen CD-Player, der in den Pausen vor das geöffnete Fenster gestellt wurde, um den Schulhof mit Musik zu beschallen", erinnert sich Schenk. Inzwischen verfügen die Schüler nicht nur über die nötige Ausrüstung, sondern auch über das entsprechende Know-how. Denn so eine Sendung muss gut vorbereitet werden. In der Regel wollen die Schüler in den Pausen Musik hören. "Das ist nicht so ein großer Aufwand", weiß Aaron Steffen, der gerade am Mischpult sitzt. Da die musikalischen Geschmäcker der Schüler aber sehr verschieden sind, wechseln die Moderatoren sich regelmäßig ab. Der eine bevorzugt Rock und Pop, ein anderer mag lieber deutschsprachige Musik oder Schlager.

    So ist für jeden etwas dabei. Natürlich dürfen Schüler aus allen Klassenstufen auch Musikwünsche äußern, die dann berücksichtigt werden. Aber neben der musikalischen Unterhaltung hat die Radiocrew es sich auf die Fahne geschrieben, eigene Sendungen mit Wortbeiträgen zu produzieren. Als ein Filmteam kürzlich an der Reichsburg drehte, interviewten die Radiomacher Stadtbürgermeister Wolfgang Lambertz sowie Mitarbeiter der Produktionsfirma. Zu hören sind die Aufzeichnungen auf der Facebook-Seite RSC40.

    Ein aktuelles Thema, mit dem die Schüler sich beschäftigen, ist die Situation der Mitschüler, die aus Kriegsgebieten geflohen sind. 51 Flüchtlinge besuchen derzeit die Cochemer Realschule plus. Einige sind schon gut integriert, sprechen deutsch und haben in ihren Klassen neue Freunde gefunden. Aber Gina und Jan Luca aus der Zehn, die sich während einer Projektarbeit mit dem Thema beschäftigen, wollen wissen, wie es den Jugendlichen auf der Flucht ergangen ist. "Wie verlief eure Flucht? Was habt ihr empfunden? Wie geht es euch jetzt? Und, gibt es Träume für die Zukunft?", wollen die Zehntklässler wissen. Die syrischen Mitschüler Angela (13), Khawla (14), Badr (16) und Ayham (18) rücken vor den Mikrofonen am Interviewplatz im Studio eng zusammen. In dem kleinen Raum wird es schnell stickig. Die Interviewer müssen sich also beeilen. Es gibt zwar eine Lüftungsanlage, aber die ist laut und muss deshalb während der Aufzeichnung aus bleiben. Aber da die jungen Syrer sich schon im Vorfeld auf die gestellten Fragen vorbereiten konnten, dauern die Interviews nicht lange. Als alles im Kasten ist, können Gina und Jan Luca sowie die syrischen Mitschüler schon mal nach Hause gehen. Jetzt beginnt die Arbeit der Radiocrew. Denn jetzt wird geschnitten und gemischt. Damit es authentisch wirkt, wird das Gesprochene mit arabischen Klängen hinterlegt.

    Leise Stimmen und Töne können mit dem Equalizer stärker hervorgehoben werden. Bis der Beitrag komplett fertig ist, haben die Radioleute noch ganz schön viel Arbeit. Doch die Zeit drängt. "Mit dem Beitrag haben wir uns auch bei einem Wettbewerb angemeldet. In zwei Tagen muss alles fertig sein", erklärt Schenk. Für die Jungs von der Technik heißt das: Überstunden machen. Aber die Gruppe ist so motiviert, dass ihnen das nichts ausmacht. Schließlich verfolgt man ja auch ein Ziel. Man will gewinnen.

    Das Radioprojekt ist allerdings nur ein Teil der Arbeit, die die Schüler der Technik-AG leisten. "Nicht jeder ist ein Spezialist am Computer", sagt Schenk. Manche Schüler arbeiten lieber handwerklich oder können gut organisieren. Mit einer Schülergruppe hat der Hausmeister beispielsweise einen Grillplatz, Pavillons, Bänke und Tische für den Schulhof gebaut. Außerdem organisiert die Technik-AG Schulveranstaltungen, beispielsweise an Fastnacht oder zur Schulentlassung. Da werden jede Menge helfende Hände gebraucht. Sonja Klages ist derzeit das einzige Mädchen in der Gruppe. "Mit Technik habe ich gar nicht so viel am Hut", erklärt sie. Dafür organisiert Sonja gerne und sorgt mit selbst gestalteten Plakaten dafür, dass die Veranstaltungen entsprechend beworben werden.

    An Elternsprechtagen übernimmt die Technik-AG die Bewirtung. Da gibt es Waffeln oder Kuchen und Getränke. Die Einnahmen werden dann für neues Equipment ausgegeben. Unterstützt wird die AG außerdem vom Förderverein der Schule. "Dass das alles auf die Initiative von Hausmeister Thomas Schenk entstanden ist, das hat landesweit schon Alleinstellungscharakter", vermutet Schulleiter Christian Etzkorn, der stolz auf den engagierten Einsatz der Schüler ist. Weiter sagt er: "Wenn der Stern des Monats nicht nur Schülern vorbehalten wäre, dann hätte unser Hausmeister in jedem Fall auch einen verdient."

    Cochem Zell
    Meistgelesene Artikel
    Online regional
    Nina Borowski

    Nina Borowski

    Regio-CvD Online

     

    Mail

    Anzeige
    epaper-startseite
    Regionalwetter
    Sonntag

    11°C - 21°C
    Montag

    12°C - 21°C
    Dienstag

    14°C - 25°C
    Mittwoch

    16°C - 29°C
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Anzeige