40.000
  • Startseite
  • » Region
  • » Aus den Lokalredaktionen
  • » RZ Mayen/Andernach
  • » Wohnprojekt Stifterstraße: Bäume mussten gefällt werden
  • Aus unserem Archiv

    AndernachWohnprojekt Stifterstraße: Bäume mussten gefällt werden

    Mit einem solchen Tempo seitens der beauftragten Firma hatte die Stadt Andernach nicht gerechnet. Noch bevor sie die Öffentlichkeit über notwendige Baumfällungen zur Vorbereitung des Baus eines städtischen Mehrfamilienhauses an der Stifterstraße informiert hatte, hatte das Unternehmen Fakten geschaffen und vier Bäume beseitigt. Dies sei unvermeidlich, weil ein Baum bei einer Untersuchung irreparable Schäden aufwies und drei weitere dem Bauvorhaben weichen müssen, erklärte OB Achim Hütten im Stadtrat.

    Insgesamt 45 Bäume wurden untersucht, einige wiesen starke Schäden auf, können aber mithilfe einer intensiven Baumpflege erhalten werden. In einzelnen Fällen versehen Fachkräfte bruchgefährdete Äste mit einer aufwendigen dynamischen Ruckdämpfersicherung und bewahren somit die Bäume vor einer Fällung. Allein der Einsatz dieses Systems kostet 1500 Euro. Insgesamt investiert die Stadt 4500 Euro in den Erhalt der Bäume. Wenn das Haus fertiggestellt ist, ersetzt die Stadt alle vier gefällten Bäume im gleichen Bereich. Dafür müssen 10.000 bis 15.000 Euro ausgegeben werden. Foto: Michael Fenstermacher

    Foto: Michael Fensterm

     

    Mayen-Andernach
    Meistgelesene Artikel
    Online regional
    Nina Borowski

    Nina Borowski

    Regio-CvD Online

     

    Mail

    Anzeige
    Mayen: 725 Jahre Stadt
    epaper-startseite
    Regionalwetter
    Donnerstag

    17°C - 26°C
    Freitag

    11°C - 23°C
    Samstag

    11°C - 19°C
    Sonntag

    11°C - 19°C
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Anzeige