40.000
  • Startseite
  • » Region
  • » Aus den Lokalredaktionen
  • » RZ Mayen/Andernach
  • » Welschenbach hat prallen Geldsäckel
  • Aus unserem Archiv

    WelschenbachWelschenbach hat prallen Geldsäckel

    Im Vergleich zu anderen Gemeinden in der Verbandsgemeinde (VG) Vordereifel ist die finanzielle Lage der Gemeinde Welschenbach noch nicht als besorgniserregend anzusehen. Allein die Gewerbesteuereinnahmen des zweitkleinsten Ortes (54 Einwohner) in der Gebietskörperschaft beziffern sich auf 50 000 Euro. Von derartigen Einnahmequellen können andere Kommunen in der Größenordnung Welschenbachs nur träumen. Dennoch präsentiert sich der Welschenbacher Gemeindeetat, der während der jüngsten Sitzung des Ortsgemeinderates einstimmig verabschiedet wurde, als nicht ausgeglichen. Der Fehlbetrag kann aber durch noch vorhandene Rücklagen ausgeglichen werden.

    Welschenbach - Im Vergleich zu anderen Gemeinden in der Verbandsgemeinde (VG) Vordereifel ist die finanzielle Lage der Gemeinde Welschenbach noch nicht als besorgniserregend anzusehen. Allein die Gewerbesteuereinnahmen des zweitkleinsten Ortes (54 Einwohner) in der Gebietskörperschaft beziffern sich auf 50 000 Euro. Von derartigen Einnahmequellen können andere Kommunen in der Größenordnung Welschenbachs nur träumen. Dennoch präsentiert sich der Welschenbacher Gemeindeetat, der während der jüngsten Sitzung des Ortsgemeinderates einstimmig verabschiedet wurde, als nicht ausgeglichen. Der Fehlbetrag kann aber durch noch vorhandene Rücklagen ausgeglichen werden.


    „Welschenbach unterscheidet sich finanziell gesehen wohltuend von anderen Orten, auch wenn der Haushalt nicht ausgeglichen ist“, sagte Bürgermeister Gerd Heilmann. Der Verwaltungschef präsentierte und erläuterte während der jüngsten Sitzung des Ortsgemeinderates die wichtigsten Eckdaten des Zahlenwerks.
    Zwar beläuft sich der Finanzmittelfehlbetrag des aktuellen Etats auf rund 63 000 Euro, doch den Ausführungen Heilmanns zufolge, hatte die Gemeinde das Glück, während der vergangenen Jahre Überschüsse erwirtschaften zu können, die den allgemeinen Rücklagen zugeführt werden konnten. „Allein in 2010 waren das 18 000 Euro. Aber was wichtig ist, Welschenbach ist schuldenfrei. die Gemeinde muss somit auch keinen Zins- und Tilgungsdienst leisten“, so Heilmann. Die Rücklagen werden aber aufgrund des auszugleichenden Fehlbetrages schrumpfen. Am Ende des Jahres werden sich voraussichtlich noch 51 000 Euro im Sparschwein befinden.
    Für Investitionen stellt die Gemeinde im laufenden Haushaltsjahr rund 10 000 Euro zur Verfügung. „Dies ist ein überschaubarer Betrag. Welschenbach hat sich hinsichtlich der Investitionen auf das Notwendigste beschränkt“, führte Heilmann aus. So ist ein Investitionskostenzuschuss in Höhe von 1000 Euro für die Sanierung der Fenster an der Kindertagesstätte Wanderath vorgesehen. 3500 Euro werden in eine neue Zaunanlage am Kinderspielplatz gesteckt und für 1500 Euro soll das Brückengeländer in Niederwelschenbach erneuert werden. 4000 Euro fließen als Kostenbeteiligung in die Sanierung der Friedhofswege nach Langenfeld.
    Zu den Haupteinnahmequellen der Gemeinde zählen unter anderem die Grundsteuern. Aufgrund der Anhebung steigen diese um 400 Euro auf jetzt 4720 Euro an. Schlüsselzuweisungen erhält Welschenbach keine, da die Steuerkraft des Dorfes über dem Landesdurchschnitt liegt, was unter anderem auch in der hohen Gewerbesteuereinnahme begründet liegt. An Kreis- und VG-Umlagen muss die Gemeinde 87 000 Euro aufbringen.
    Unter dem Tagesordnungspunkt Mitteilungen ließ Ortsbürgermeister Klaus Augel die Zuhörer wissen, dass schon seit längerem eine Erneuerung des Brückengeländers in Niederwelschenbach vorgesehen sei. Dies würde bald in Angriff genommen. Auch der Austausch der alten Kapellentüren gegen neue Türanlagen soll rechtzeitig vor der Welschenbacher Kirmes abgeschlossen sein.

    Mayen-Andernach
    Meistgelesene Artikel
    Online regional
    Nina Borowski

    Nina Borowski

    Regio-CvD Online

     

    Mail

    Anzeige
    Mayen: 725 Jahre Stadt
    epaper-startseite
    Regionalwetter
    Dienstag

    13°C - 25°C
    Mittwoch

    14°C - 28°C
    Donnerstag

    15°C - 25°C
    Freitag

    15°C - 24°C
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Anzeige