40.000
  • Startseite
  • » Region
  • » Aus den Lokalredaktionen
  • » RZ Mayen/Andernach
  • » Vordereifel-Bürgermeister gegen Abstufung von Kreisstraßen: Ländlicher Raum hätte das Nachsehen
  • Infrastruktur Bürgermeister der VG Vordereifel lehnt die Abstufung von Kreis- zu Gemeindestraßen entschieden ab

    Vordereifel-Bürgermeister gegen Abstufung von Kreisstraßen: Ländlicher Raum hätte das Nachsehen

    Vordereifel. Eine Reihe von Kreisstraßen soll zu Gemeindestraßen abgestuft werden. Dies fordert das Land von den Landkreisen. Dagegen laufen die betroffenen Kommunen Sturm. Sie befürchten höhere Kosten für die Unterhaltung dieser Straßen und den Winterdienst (die RZ berichtete).

    Neben den Bürgermeistern Maximilian Mumm (Verbandsgemeinde Maifeld) und Bruno Seibeld (VG Rhein-Mosel) hält auch Alfred Schomisch, Bürgermeister der VG Vordereifel, nichts von den geplanten Abstufungen. Das macht er auf Anfrage ...

    Lesezeit für diesen Artikel (335 Wörter): 1 Minute, 27 Sekunden
    Jetzt weiterlesen

    Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

     

    Alle Angebote im Überblick.

    Warum diese Seite?

    Fragen? Wir helfen gerne weiter:
    Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net

     

    Anzeige
    Anzeige
    x
    x
    Top Angebote auf einen Klick
    Online regional
    Nina Borowski

    Nina Borowski

    Regio-CvD Online

     

    Mail

    Anzeige
    Mayen: 725 Jahre Stadt
    epaper-startseite
    Rhein-Zeitung Mayen/Andernach bei Facebook
    Regionalwetter
    Samstag

    15°C - 30°C
    Sonntag

    17°C - 30°C
    Montag

    18°C - 31°C
    Dienstag

    15°C - 26°C
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Anzeige