40.000
  • Startseite
  • » Region
  • » Aus den Lokalredaktionen
  • » RZ Mayen/Andernach
  • » Tanzgruppen lassen die närrische Bühne erbeben
  • Tanzgruppen lassen die närrische Bühne erbeben

    Langenfeld. Ein buntes Programm hat der Langenfelder Karnevalsverein (LCV) bei seiner Tanzkappensitzung geboten. In der Gemeindehalle freuten sich 200 Narren auf einen kurzweiligen Abend. Pünktlich um 20.11 Uhr betrat der Elferrat mit seinem Vorsitzenden Heinz Klöckner die liebevoll gestaltete Bühne.

    Die Langenfelder Möhnen kamen als "Kölsche Mädsche" auf die Bühne und wussten schnell, die Narren im Saal zu begeistern. Foto: Patrick Grosse
    Die Langenfelder Möhnen kamen als "Kölsche Mädsche" auf die Bühne und wussten schnell, die Narren im Saal zu begeistern.
    Foto: Patrick Grosse - oss

    Von unserem Mitarbeiter Patrick Grosse

    Karneval wird in Langenfeld schon immer großgeschrieben. So begann die Sitzung mit der Vorstellung des Kinderprinzenpaars. Prinz Lukas I. und Prinzessin Hannah I. begrüßten das Publikum und eröffneten den Höhepunkt der Langenfelder Karnevalssession. Die Narren im Saal bereiteten den jungen Karnevalisten einen herzlichen Empfang. Dann betrat die ältere Prinzengeneration die Bühne. Sitzungspräsident Heinz Klöckner begrüßte die Gäste aus Hausten rund um Prinz Siggi I. und Prinzessin Trudchen I. Gemeinsam mit ihrem Gefolge sangen die Tollitäten des Karnevalsvereins Hausten-Morswiesen (HMCV) ihr Prinzenlied. Die Funken des HMCV überzeugten mit einer abwechslungsreichen Choreografie.

    Als weiterer Gast betrat Bruno Müller aus Kirchwald die Bütt, bevor die Bühne wieder den Langenfelder Narren gehörte. Die Jugendtanzgruppe des LCV marschierte in blauen und schwarzen Paillettenkleidern und mit Hüten ein. Die elf Mädchen unter der Leitung von Lena Klapperich und Sabrina Mannebach tanzten zu "Uptown Funk" von Bruno Mars und zu Musik von Taylor Swift. Am Schluss entledigten sie sich ihrer Jacken, um sich zu einer Hebefigur zu formieren. Das Publikum war begeistert und belohnte die Darbietung mit viel Applaus.

    Ein weiteres Glanzlicht war der Sketch des Elferrats, eine Parodie auf Langenfelder Urgesteine. Sitzungspräsident Klöckner trat mit einem Märchenbuch unter dem Arm auf mit langem Bart und in schwarzem Kittel. Als Erzähler berichtete er von amüsanten Geschehnissen in Langenfeld. Die weiteren Mitglieder des Rats spielten verschiedene Charaktere des Ortes wie "Müllesch Dick", Feuerwehrchef Mario S. oder den Kölner Kurt. Erstes Thema war "die Trinkerei zu Einweihung des neuen Feuerwehrfahrzeugs". Der Feuerwehrchef versuchte sich zu erklären, doch dann kam Bürgermeister Alfred Schomisch mit einem Kinderwagen daher ... Die Akteure brachten etliche vergnügliche Anekdoten aus Langenfeld auf die Bühne.

    Die Langenfelder Möhnen traten nun als "Kölsche Mädsche" auf. "Schenk mir dein Herz" von den Höhnern und andere Lieder stellten sie tänzerisch dar. Ihre Trainerin Heike Racke hatte ganze Arbeit geleistet. Zum Abschluss der Sitzung tanzte die Gruppe FlipFlap unter der Leitung von Melanie Pung. Die zehn Mädchen wirbelten in goldenem Outfit über die Bühne und schwangen Stäbe. Eine aufregende Nummer. Zum großen Finale kamen alle Akteure noch einmal auf die Bühne und ließen sich vom Publikum für ihre Darbietungen feiern.

    Anzeige
    Online regional
    Nina Borowski

    Nina Borowski

    Chef v. Dienst

     

    Mail

    Anzeige
    epaper-startseite
    Rhein-Zeitung Mayen/Andernach bei Facebook
    Regionalwetter
    Dienstag

    12°C - 24°C
    Mittwoch

    14°C - 27°C
    Donnerstag

    12°C - 25°C
    Freitag

    14°C - 26°C
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Anzeige