40.000
  • Startseite
  • » Region
  • » Aus den Lokalredaktionen
  • » RZ Mayen/Andernach
  • » Mumm, Meurer oder Mahnke: Wen wählen die Maifelder zum Bürgermeister der VG?
  • Demokratie Drei Kandidaten wollen zum Bürgermeister der Verbandsgemeinde bestimmt werden - 250 Helfer im Einsatz

    Mumm, Meurer oder Mahnke: Wen wählen die Maifelder zum Bürgermeister der VG?

    Maifeld. Knapp 20 000 Maifelder können am Sonntag, 19. März, darüber abstimmen, wer in der Verbandsgemeinde (VG) in den kommenden acht Jahren als Bürgermeister an der Verwaltungsspitze steht. Zur Wahl stellen sich – wie schon im Jahr 2009 – drei Kandidaten.

    Als Bewerber tritt Amtsinhaber Maximilian Mumm (50 Jahre) erneut an. Der Sozialdemokrat aus Münstermaifeld war im Juni 2009 zum Bürgermeister der VG Maifeld bestimmt worden. Damals hatte er sich ...

    Lesezeit für diesen Artikel (423 Wörter): 1 Minute, 50 Sekunden
    Jetzt weiterlesen

    Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

     

    Alle Angebote im Überblick.

    Warum diese Seite?

    Fragen? Wir helfen gerne weiter:
    Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net

    Wahlanlyse auf dem Maifeld: Mumm war ein starker GegnerDeutlicher Sieg: Maximilian Mumm (SPD) bleibt Bürgermeister der Verbandsgemeinde MaifeldBürgermeisterwahl auf dem Maifeld: Mumm ist alter und neuer VG-ChefBürgermeisterwahl auf dem Maifeld: RZ befragt die KandidatenBürgermeisterwahl auf dem Maifeld: RZ fühlt Kandidaten auf den Zahnweitere Links

     

    Anzeige
    x
    x
    x
    Top Angebote auf einen Klick
    Online regional
    Nina Borowski

    Nina Borowski

    Regio-CvD Online

     

    Mail

    Anzeige
    Mayen: 725 Jahre Stadt
    epaper-startseite
    Rhein-Zeitung Mayen/Andernach bei Facebook
    Regionalwetter
    Mittwoch

    9°C - 17°C
    Donnerstag

    9°C - 20°C
    Freitag

    10°C - 23°C
    Samstag

    8°C - 18°C
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Anzeige