40.000
  • Startseite
  • » Region
  • » Aus den Lokalredaktionen
  • » RZ Mayen/Andernach
  • » Mayener pflegen internationale Freundschaften
  • Aus unserem Archiv

    MayenMayener pflegen internationale Freundschaften

    Die Mayener sind ein geselliges Volk. Sie lernen gerne neue Menschen kennen, sind neugierig auf ferne Länder und fremde Kulturen. Deshalb hat Mayen mit Joigny (Frankreich), Godalming (Großbritannien) und Uherské Hradište (Tschechien) gleich drei Partnerstädte. Zum Internationalen Tag der Freundschaft hat die Rhein-Zeitung nachgefragt, ob sich während der Städtepartnerschaft gute Bekanntschaften gebildet haben.

    „Es sind sehr viele Freundschaften entstanden. Wer in den Schulferien nach Joigny fährt, wird immer Mayener treffen“, erklärt Werner Wilhelm, stellvertretender Vorsitzender des deutsch-französischen Freundschaftskreises. Das ist keine Ausnahme. Auch bei den anderen beiden Städtepartnern verbringen Mayener gerne ihren Urlaub, im Gegenzug kommen Franzosen, Tschechen und Engländer in den Ferien nach Mayen.

    „Wir werden immer sehr gastfreundlich aufgenommen. Die Tschechen versuchen uns alles recht zu machen“, erzählt Rainer Dartsch, Mitglied des deutsch-tschechischen Freundschaftskreises. Meist müssen die Besucher nicht ins Hotel, sondern können bei den Familien zu Hause übernachten. „Viele kennen sich schon seit mehr als 30 Jahren“, sagt Armin Klappach, Vorsitzender des Freundschaftskreises Mayen-Godalming.

    Jährlich findet mit allen drei Städten ein Schüleraustausch statt, bei dem sich die Jugendlichen besonders gut kennenlernen können. „Bei vielen verläuft sich die Freundschaft relativ schnell wieder, bei einigen hält sie aber länger“, erzählt Wilhelm vom deutsch-französischen Freundschaftskreis. In rund zehn Prozent der Fälle besuchen sich später sogar die Eltern der Austauschschüler gegenseitig.

    Viele der Freundschaften sind so eng, dass man sich zu Familienfeiern und Jubiläen einlädt. Barbara Ortmann-Braun, Vorsitzende des deutsch-tschechischen Freundschaftskreises, fährt im Dezember zu einem 50. Geburtstag nach Uherské Hradište. Werner Wilhelm ist schon seit vielen Jahren gut mit dem Franzosen Pierre-Yves Girarden befreundet. Im August fährt Wilhelm wieder nach Joigny, um den 40. Hochzeitstag des Ehepaars Girarden zu feiern. „Wir sehen uns vier bis sechs Mal im Jahr, es ist eine sehr intensive Freundschaft“, sagt Wilhelm.

    Von unserem Reporter Christian Weihrauch

    Mayen-Andernach
    Meistgelesene Artikel
    Online regional
    Nina Borowski

    Nina Borowski

    Regio-CvD Online

     

    Mail

    Anzeige
    Mayen: 725 Jahre Stadt
    epaper-startseite
    Regionalwetter
    Mittwoch

    16°C - 27°C
    Donnerstag

    14°C - 24°C
    Freitag

    17°C - 26°C
    Samstag

    18°C - 29°C
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Anzeige