40.000
  • Startseite
  • » Region
  • » Aus den Lokalredaktionen
  • » RZ Mayen/Andernach
  • » In vielen Dörfern bleiben die Sirenen stumm
  • Aus unserem Archiv

    Kreis MYKIn vielen Dörfern bleiben die Sirenen stumm

    Kommt es in Mayen oder Andernach zu einer großen Gefahrenlage – zu einem Großbrand etwa – dann kann die Feuerwehr zwar noch immer viele Menschen via Sirenengeheule warnen. In einigen Dörfern aber schaut die Sache anders aus.

    Kreis MYK - Kommt es in Mayen oder Andernach zu einer großen Gefahrenlage – zu einem Großbrand etwa – dann kann die Feuerwehr zwar noch immer viele Menschen via Sirenengeheule warnen. In einigen Dörfern aber schaut die Sache anders aus.

    Der Grund: Nach Ende des Kalten Krieges hat der Bund sämtliche Sirenen kurzerhand den Kommunen „vermacht“. Und weil denen die Instandhaltung auf Dauer zu kostspielig wurde, wurden etliche Anlagen ebenso kurzerhand abmontiert.

    Wo sie Sirenen nich heulen lesen Sie in der Dienstagausgabe der Mayener Rhein-Zeitung.

    Mayen-Andernach
    Meistgelesene Artikel
    Online regional
    Nina Borowski

    Nina Borowski

    Regio-CvD Online

     

    Mail

    Anzeige
    Mayen: 725 Jahre Stadt
    epaper-startseite
    Regionalwetter
    Sonntag

    10°C - 20°C
    Montag

    11°C - 20°C
    Dienstag

    13°C - 24°C
    Mittwoch

    15°C - 28°C
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Anzeige