40.000
  • Startseite
  • » Region
  • » Aus den Lokalredaktionen
  • » RZ Mayen/Andernach
  • » Besuch in Thür: Julia Klöckner zeigt sich angriffslustig
  • Aus unserem Archiv

    ThürBesuch in Thür: Julia Klöckner zeigt sich angriffslustig

    Die Gemeindehalle in Thür hatte die CDU im Wahlkreis 11 ausgewählt, um Julia Klöckner auf ihrer Tour durch die 51 rheinlandpfälzischen Wahlkreise zu empfangen. Mehr als 200 Gäste kamen gestern, um die Rede der Landesvorsitzenden zu hören.

    Vor mehr als 200 Gästen sprach CDU-Landesvorsitzende Julia Klöckner gestern in der Gemeindehalle in Thür.
    Vor mehr als 200 Gästen sprach CDU-Landesvorsitzende Julia Klöckner gestern in der Gemeindehalle in Thür.
    Foto: Winfried Scholz

    Von unserem Mitarbeiter Winfried Scholz

    Vor der Halle standen Mitglieder der Jungen Union um ein großes kreisrundes Plakat mit der Aufschrift "Wir für Julia", um die Ministerpräsidenten-Kandidatin zu begrüßen. In der Halle strahlten Ortsbürgermeister Rainer Hilger und der Thürer CDU-Vorsitzende Gerhard Bermel übers ganze Gesicht, weil sie von allen Seiten Lob für die gute Vorbereitung der Veranstaltung erhielten. Ein halbe Stunde vor Eintreffen von Klöckners Wahlkampf-Bus lehnte sich die Wahlkreisabgeordnete Hedi Thelen zum ersten Mal entspannt zurück: "Die Halle ist voll." So konnten die Gäste zunächst noch einem musikalischem Genuss lauschen, dem Auftritt des Chors "Taktvoll Volkesfeld" unter Leitung von Markus Schlaf.

    Julia Klöckner wirkte in ihrer knapp einstündigen freien Rede locker, angriffslustig, aber nicht auf Krawall gebürstet. Sie hob hervor, dass mit Hedi Thelen und Adolf Weiland zwei Mitglieder aus ihrem Kompetenzteam aus dem Kreis Mayen-Koblenz kommen. Sie betonte: "Meine Zusage an die Landräte und Bürgermeister ist, dass die Kommunen unter einer CDU-Regierung wieder eine bessere Finanzausstattung bekommen."

    Großen Raum widmete sie der Bildungspolitik. Rheinland-Pfalz sei das einzige Bundesland ohne belastbare Qualitätsstandards beim Abitur. Das müsse sich ändern. Strikt wandete sie sich gegen Schreiben lernen nach Gehör oder die Abschaffung von Noten, das sei wie Fußball ohne Tore zählen. Mit der CDU werde es auch keine Einheitsbildung geben: "Wir brauchen unterschiedliche Schulen für unterschiedliche Talente." Sie propagierte auch einen Abschluss für die Realschule plus. Dies steigere das Selbstwertgefühl dieser Schüler. Das Erststudium solle kostenlos bleiben, aber es müsse wieder mehr Wert auf die handwerkliche Ausbildung gelegt werden. Es sei total ungerecht, dass ein junger Mensch für die Meisterausbildung tief in die Tasche greifen muss. Mit der CDU werde es auch mehr Ehrlichkeit bei den Finanzen geben. Bei Rot-Grün bedeute sparen das gleiche, wie wenn einer, der fastet und statt zwei Kilo nur noch ein halbes Kilo zunimmt, schon davon spricht, er habe abgenommen.

    Das Thema Flüchtlinge kam erst zum Schluss der Rede vor. Die CDU halte nichts vom Abschotten und Mauern hochziehen. Stattdessen müssten die EU-Außengrenzen besser geschützt und Fluchtanreize abgebaut werden. Hier lobte sie Angela Merkel für deren Einsatz auf internationalem Parkett. Sie tadelte Rot-Grün in Mainz, weil die sich weigern, weitere Staaten als sichere Herkunftsländer zu deklarieren, aber sie prophezeite: "In vier Wochen is' der Käs 'gess."

    Als die CDU-Spitzen sich zum Foto aufstellten und Bürgermeister Jörg Lempertz einen Basaltstein mit der Aufschrift "Julia" überreichte, versprach Klöckner: "Ich komme nach Mendig zum Rock am Ring." Einer aus der Gruppe rief: "Aber dann als Ministerpräsidentin."

    Mayen-Andernach
    Meistgelesene Artikel
    Online regional
    Nina Borowski

    Nina Borowski

    Regio-CvD Online

     

    Mail

    Anzeige
    Mayen: 725 Jahre Stadt
    epaper-startseite
    Regionalwetter
    Freitag

    12°C - 23°C
    Samstag

    11°C - 20°C
    Sonntag

    11°C - 20°C
    Montag

    14°C - 23°C
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Anzeige