40.000
  • Startseite
  • » Region
  • » Aus den Lokalredaktionen
  • » RZ Mayen/Andernach
  • » Beim Online-Einkauf achtsam sein - Im Dienstbezirk der Polizei Mayen steigen die Anzeigen geschädigter Käufer
  • Aus unserem Archiv

    Kreis MYKBeim Online-Einkauf achtsam sein - Im Dienstbezirk der Polizei Mayen steigen die Anzeigen geschädigter Käufer

    Auf der Jagd nach dem ultimativen Schnäppchen, dem ach so günstigen Onlineweihnachtsgeschenk lassen sich immer mehr Käufer blenden und schalten vielfach alle Warnfunktionen aus.

    Erst wenn dann dem guten Geld keine gute Ware folgt, erwachen sie aus dem Traum eines guten Geschäfts und stellten fest, dass dieses nur einseitig, nämlich beim Betrüger, gut war. Auch im Dienstbezirk der Polizei Mayen steigen in den jüngsten Tagen die Anzeigen geschädigter Käufer.

    Erst werden im Direktkauf Kameras, Eintrittskarten, Mobilfunkgeräte, Notebooks oder Tablets für teures Geld über Internetplattformen gekauft. Nach der Bezahlung warten die Kunden dann vergebens auf die Lieferung. Regelmäßig entstehen Schäden von mehreren Hundert Euro. Die späteren Polizeiermittlungen ergeben meist, dass die angegebenen Daten des Verkäufers nicht stimmen.

    Die Polizei Mayen rät daher, trotz der Verlockungen skeptisch zu sein: "Beachten Sie die Sicherheitshinweise der Onlineplattformen. Sind die Verkäuferdaten dort überprüft worden? Bestehen Bewertungen? Seit wann ist der Anbieter auf der Plattform vertreten? Welche Bezahlmöglichkeiten bietet er an? Akzeptiert er die Abholung der Ware an seinem Wohnort (nicht Bahnhof, Marktplatz, Schnellrestaurant)? Können Eintrittskarten überhaupt schon auf dem freien Markt angeboten werden? Bestehen bei der Beantwortung solcher Fragen Bedenken - Finger weg!"

    Neben den Hinweisen der Anbieterplattformen besteht auch die Möglichkeit, sich unter www.poli zei-beratung.de Tipps zu holen. Der Bereich des sogenannten E-Commerce ist über den Link http://www.polizei-beratung.de /themen-und-tipps/gefahren-im-internet/e-commerce.html abrufbar. Gerne sind auch die Mitarbeiter der Polizeiinspektion Mayen bereit, Fragen zu beantworten - sie können mit Auskünften Ärger und Verlust von Geld ersparen.

    Mayen-Andernach
    Meistgelesene Artikel
    Online regional
    Nina Borowski

    Nina Borowski

    Regio-CvD Online

     

    Mail

    Anzeige
    Mayen: 725 Jahre Stadt
    epaper-startseite
    Regionalwetter
    Montag

    12°C - 22°C
    Dienstag

    14°C - 24°C
    Mittwoch

    16°C - 28°C
    Donnerstag

    15°C - 26°C
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Anzeige