• Startseite
  • » Region
  • » Aus den Lokalredaktionen
  • » RZ Mayen/Andernach
  • » Stadt Mayen zeigt am Ring Flagge
  • Stadt Mayen zeigt am Ring Flagge

    Mayen. Im Informationsbereich des Nürburgrings will auch die Stadt Mayen künftig vertreten sein. Der Tourismusausschuss hat kürzlich beschlossen, dass sich die Stadt an der touristischen Vermarktung der „Erlebnisregion Nürburgring“ beteiligen wird – wie im Übrigen auch die Verbandsgemeinden Vordereifel, Kelberg, Adenau und Brohltal. Einmalig werden für die Stadt Kosten in Höhe von 8000 Euro für Investitionen sowie jährlich anteilig 2000 Euro fällig.

    Mayen - Im Informationsbereich des Nürburgrings will auch die Stadt Mayen künftig vertreten sein. Der Tourismusausschuss hat kürzlich beschlossen, dass sich die Stadt an der touristischen Vermarktung der „Erlebnisregion Nürburgring“ beteiligen wird – wie im Übrigen auch die Verbandsgemeinden Vordereifel, Kelberg, Adenau und Brohltal. Einmalig werden für die Stadt Kosten in Höhe von 8000 Euro für Investitionen sowie jährlich anteilig 2000 Euro fällig.


    Alle Vertragspartner haben sich abgestimmt, dass im sogenannten Welcome Center am Ring eine Tourist-Information beziehungsweise ein touristischer Info-Point eingerichtet wird. Ende März hatte die Tourismus und Service GmbH Ahr-Rhein-Eifel, die touristische Organisation im Landkreis Ahrweiler, ihre Arbeit im Welcome Center eingestellt. Die neuen Vertragspartner einigten sich darauf, dass die Präsenz unter dem Namen „Erlebnisregion Nürburgring“ firmieren soll. Zur Präsentation der Region wird ein Info-Point im Welcome Center installiert. Verwirklicht wird ein gemeinsamer Internetauftritt der Erlebnisregion. Informieren können sich die Besucher sowohl am Info-Point als auch bei den Mitarbeitern des Welcome Centers, die von der Nürburgring Automotive GmbH gestellt werden. Diese sind zuständig, wenn Prospekte gelagert oder aufgefüllt werden müssen.
    Die Kooperation zahlt an die Nürburgring Automotive GmbH bei einer Laufzeit von fünf Jahren einen jährlichen Pauschalbetrag in Höhe von 6000 Euro. Abgegolten werden die Bereitstellung der Flächen, der Personaleinsatz und Internetkosten. Bei Bedarf gibt es die Möglichkeiten, auf der Ring-Wall einen Imagefilm oder bedeutende Veranstaltungen darzustellen.
Dafür würden keine weiteren Kosten zu berappen sein. Bei Großveranstaltungen werden die Partner, darunter die Stadt Mayen, an Ort und Stelle Präsenz zeigen.

    Anzeige
    x
    x
    x
    Top Angebote auf einen Klick
    Online regional
    Nina Borowski

    Nina Borowski

    Chef v. Dienst

     

    Mail

    Anzeige
    epaper-startseite
    Rhein-Zeitung Mayen/Andernach bei Facebook
    Regionalwetter
    Sonntag

    14°C - 22°C
    Montag

    12°C - 20°C
    Dienstag

    10°C - 20°C
    Mittwoch

    11°C - 20°C
    Anzeige
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach