40.000
  • Startseite
  • » Region
  • » Aus den Lokalredaktionen
  • » RZ Koblenz
  • » Tal total mit Autos: Innenminister zweifelt, Protest formiert sich
  • Aus unserem Archiv

    Rheinland-PfalzTal total mit Autos: Innenminister zweifelt, Protest formiert sich

    Viele wollten es gar nicht glauben: Tal total im Jahr 2014, während auf den Straßen der Verkehr normal rollt? Das Unverständnis ist groß - und der Widerstand formiert sich. Der Innenminister zweifelt sogar an der Genehmigungsfähigkeit.

    Am neuen Konzept für Tal total kommen Zweifel auf.
    Am neuen Konzept für Tal total kommen Zweifel auf.
    Foto: Sascha Ditscher

    Tal total ist in der geplanten neuen Form möglicherweise gar nicht genehmigungsfähig. "Als zuständiger Minister mache ich diesbezüglich ein großes Fragezeichen", erklärte Innenminister Roger Lewentz gegenüber unserer Zeitung. Er ist zuständig für die Polizei, den Landesbetrieb Mobilität (LBM) und die Rettungsdienste im Land. Der SPD-Politiker und frühere Bürgermeister der Tal total-Gemeinde Kamp-Bornhofen schlägt der Romantischer Rhein Tourismus GmbH, Ausrichter des Raderlebnistages, vor, sich noch einmal mit den betroffenen Kommunen zusammenzusetzen und zu beraten, ob die geplante Weichenstellung richtig war. Bereits in einer ersten Reaktion hatte er gesagt: "So verliert Tal total seinen einmaligen Charakter als Raderlebnistag, das finde ich sehr schade."

    Auf Facebook hatte es da schon den Anschein gehabt, als wollten die Verantwortlichen die Diskussion beenden.  "Nachdem Sie jetzt Ihrem Ärger Luft gemacht haben", beginnt ein Beitrag auf der Facebookseite Tal toTal, der dann aufzählt, warum der Erlebnistag für Radler und Skater künftig nur noch mit Autos auf den Straßen zu erleben sein soll. Motzende Anwohner, motzende Touristen, fehlende Helfer, weniger Teilnehmer. Claudia Schwarz, Geschäftsführerin der Romantischer Rhein Tourismus GmbH erklärte: "All das Negative haben Sie als Besucher der Veranstaltung natürlich nicht mitbekommen, hat uns als Veranstalter aber sehr zugesetzt."

    Jetzt loben zwar Gastronomen das neue Konzept, dafür setzt den Veranstaltern etwas anderes zu: Unverständnis und Empörung über die Entscheidung. Und die Befürworter eines weiterhin autofreien Erlebnistags organisieren sich gerade erst. Wohin der Weg gehen könnte, deutete bereits ein Tweet am Mittwoch an:element

    Eine Facebookseite Autofreies TalTotal dürfte im Laufe des Freitags schon mehr Fans haben als die eigentliche Tal-total-Seite. Auch eine Online-Petition war am Donnerstag bereits erstellt worden. 

    Ganz schnell hatte die Stadt Boppard reagiert: Dort hat sich der Ausschuss für Stadtmarketing und Kultur einstimmig für die Beibehaltung der bisherigen Veranstaltungsform ausgesprochen. Die SPD im Rhein-Hunsrück-Kreis hat eine Resolution zur nächsten Kreistagssitzung angekündigt, der CDU-Gemeindeverband Loreley auf der anderen Rheinseite fordert auch die Beibehaltung der Straßensperrung und dazu eine Einbindung der Akteure bei der Neukonzeption.

    Mario Pott, stellvertretender Vorsitzender des VCD Rheinland-Pfalz, weist noch auf einen anderen Aspekt hin: Radfahrer könnten nicht per Gesetz dazu gezwungen werden, Radwege zu benutzen. Neben dem Erhalt derartiger Erlebnistage fordern der Verband und der BUND  die Priorisierung des Radverkehrs als ökologisches Verkehrsmittel. ms/law

    Welterbe Oberes Mittelrheintal: Neues Tal total radelt auf alten Pfaden Bendorf-Sayn/Selters: Radspaß bei "Jedem sayn Tal" Radler nehmen bald Tal total entlang der B 9 und 42 ein Tal total: Städte und Gemeinden sind zufrieden - Radler freuen sich auf einen weiterhin autofreien Tag Tal total: Städte und Gemeinden sind zufrieden - Radler freuen sich auf einen weiterhin autofreien Tag weitere Links
    Koblenz
    Meistgelesene Artikel
    Anzeige
    Online regional
    Nina Borowski

    Nina Borowski

    Regio-CvD Online

     

    Mail

    epaper-startseite
    Wetter
    Donnerstag

    14°C - 25°C
    Freitag

    17°C - 28°C
    Samstag

    17°C - 29°C
    Sonntag

    16°C - 27°C
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Bildergalerie: Fotos unserer Leser
    Kaiser Wilhelm und Seilbahngondel bei Sonnenuntergang. Die Aufnahme machte Thorsten Kolb aus Zirl im Spätsommer bei Sonnenuntergang an der B42 in Ehrenbreitstein.

    Mit der Kamera an Rhein und Mosel unterwegs: Hier zeigen wir die schönsten Fotos unserer Leser. Zusenden per E-Mail.

    Serie: Koblenzer Stadtgeschichte
    Koblenzer Stadt-Geschichten

    Redakteur Reinhard Kallenbach greift historische Begebenheiten der Stadt auf

    Anzeige