40.000
  • Startseite
  • » Region
  • » Aus den Lokalredaktionen
  • » RZ Koblenz
  • » Studentinnen-Projekt „Nutze deine Stimme“: Film zeigt Koblenzer gegen Rassismus
  • Aus unserem Archiv

    KoblenzStudentinnen-Projekt „Nutze deine Stimme“: Film zeigt Koblenzer gegen Rassismus

    Drei Studentinnen der Hochschule Koblenz haben einen Film gegen Fremdenfeindlichkeit gedreht. Der Clip "Nutze deine Stimme gegen Rassismus" ist bereits rund 4.000 Mal aufgerufen worden.

    Von unserer Redakteurin Doris Schneider

    „Alles, was zählt, ist der Mensch selbst“ – „Was ich von Rassismus halte? Abstand!“ – „Rassismus ist völlig unnötig, niemand braucht das“: Aussagen wie diese sind im Film „Erhebe deine Stimme gegen Rassismus“ gesammelt, den die drei Studentinnen der Sozialen Arbeit, Katharina Vasarhelyi, Mareike Blum und Sibel Tekin, im Rahmen eines Hochschulprojekts gemeinsam mit ihrem Kameramann Henry Tornow und vielen Unterstützern gedreht haben. Der Film, der zum Abschluss der Internationalen Wochen gezeigt wurde und da großen Zuspruch erfuhr, ist nun auch im Internet zu sehen.

     

    „Wir haben viele Diskussionen angestoßen, viele Reaktionen bekommen“ – die drei 26, 27 und 30 Jahre alten Studentinnen sind sehr zufrieden mit dem Film und dem, was er nach sich gezogen hat. Nur auf Facebook sind ein paar negative Bemerkungen eingegangen – „Ich hebe meine Stimme gegen den unkontrollierten Zuzug von Flüchtlingen“, nennt Sibel Tekin ein Beispiel. Ansonsten bekamen die jungen Frauen sehr viel Zustimmung in ihrem Einsatz gegen Rassismus.

    „Und wir merken, dass das auch mit dem Projekt nicht beendet ist, das ist uns eine Herzensangelegenheit geworden“, sagen die Drei. Nicht nur, weil sie im Moment noch sehr viel Öffentlichkeitsarbeit betreiben, um auf den Film aufmerksam zu machen. Aktuell gibt es außerdem Überlegungen, ein Medienprojekt an einer Schule anzustoßen, um auch mit Schülern weiter an dem Thema zu arbeiten.

    „Wir sind richtig stolz auf unsere Stadt“, sagen die drei jungen Frauen. Denn die Willkommenskultur vor allem im vergangenen Jahr, als nahezu täglich neue Flüchtlinge nach Koblenz kamen, sei sehr, sehr gut gewesen. „Und es gab auch keinerlei Ausschreitungen wie Angriffe oder Brandanschläge, was man ja in vielen anderen Orten beobachten musste.“

    Koblenz
    Meistgelesene Artikel
    Anzeige
    Online regional
    Nina Borowski

    Nina Borowski

    Regio-CvD Online

     

    Mail

    epaper-startseite
    Wetter
    Sonntag

    11°C - 21°C
    Montag

    12°C - 21°C
    Dienstag

    14°C - 25°C
    Mittwoch

    16°C - 29°C
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Bildergalerie: Fotos unserer Leser
    Kaiser Wilhelm und Seilbahngondel bei Sonnenuntergang. Die Aufnahme machte Thorsten Kolb aus Zirl im Spätsommer bei Sonnenuntergang an der B42 in Ehrenbreitstein.

    Mit der Kamera an Rhein und Mosel unterwegs: Hier zeigen wir die schönsten Fotos unserer Leser. Zusenden per E-Mail.

    Serie: Koblenzer Stadtgeschichte
    Koblenzer Stadt-Geschichten

    Redakteur Reinhard Kallenbach greift historische Begebenheiten der Stadt auf

    Anzeige