40.000
  • Startseite
  • » Region
  • » Aus den Lokalredaktionen
  • » RZ Koblenz
  • » Schuldneratlas: 14.200 Koblenzer sind überschuldet
  • Aus unserem Archiv

    Koblenz/Kreis MYKSchuldneratlas: 14.200 Koblenzer sind überschuldet

    Die Konjunkturlage mag stabil sein, für viele Menschen in der Region war es dennoch kein gutes wirtschaftliches Jahr: Denn die Zahl der überschuldeten Menschen hat in diesem Jahr noch einmal zugenommen.

    Das zeigt der aktuelle Schuldneratlas, den die Creditreform Koblenz mit ihren Chefs Helmut Rödl und Stephan Brodmerkel gestern im Klostergut Besselich in Urbar vorgestellt hat. Fazit: Gut jeder achte Koblenzer und jeder zehnte Mayen-Koblenzer über 18 Jahre steckt in den Schulden. Die Altersgruppen zwischen 30 und 39 und 40 und 49 Jahren sind immer noch am stärksten betroffen. Aber: Wie bundesweit zu beobachten ist, wächst auch in unserer Region der Anteil der älteren Menschen, die finanzielle Sorgen plagen. Erfreulich ist, dass bei den jüngeren unter 30 ein leichter Rückgang zu verzeichnen ist.

    Die Stadt Koblenz: 14 200 Menschen über 18 Jahre sind laut Creditreform überschuldet - 700 mehr als im vergangenen Jahr. Von einer Überschuldung geht man aus, wenn der Schuldner seine fälligen Zahlungsverpflichtungen auch in absehbarer Zeit nicht begleichen kann und ihm zur Deckung seines Lebensunterhalts weder Vermögen noch Kreditmöglichkeiten zur Verfügung stehen. 14 200 Menschen: Das entspricht einer Schuldnerquote von 12,61 Prozent - womit Koblenz deutlich über dem Bundes- und dem Landeschnitt von jeweils knapp über 10 Prozent liegt. Und: Die Quote ist erstmals wieder schlechter geworden, nachdem sie zwischen 2012 und 2015 konstant gefallen war und zuletzt bei 12,17 Prozent lag. Im rheinland-pfälzischen Vergleich belegt Koblenz damit den 30. Platz unter 36 Kreisen und kreisfreien Städten. Die Schere zwischen den einzelnen Stadtteilen klafft deutlich zwischen 2,42 Prozent auf dem Oberwerth und 25,34 Prozent in Neuendorf . In Ehrenbreitstein ist der Wert innerhalb eines Jahres um mehr als zwei Prozentpunkte gestiegen, in Neuendorf ebenfalls noch einmal um 1,3. Nach wie vor ist der größte Anteil der Betroffenen männlich: 15,25 Prozent der (volljährigen) Männer in Koblenz sind verschuldet. Bei den Frauen sind es mit 8,69 Prozent weniger. Aber: Der Anteil der Frauen wächst immer weiter.

    Der Kreis Mayen-Koblenz: 9,94 Prozent der volljährigen Kreisbewohner teilen das Schicksal der beschriebenen Koblenzer Einwohner. Auch im Kreis ist damit im laufenden Jahr ein Anstieg der Quote zu verzeichnen (2015: 9,71 Prozent). Damit liegt MYK aber immer noch knapp unter dem Landes- und Bundesschnitt, rangiert auf Platz 17 und damit ziemlich genau in der Mitte der 36 Kreise und kreisfreien Städte. Nachbarn wie Cochem-Zell (8,05 Prozent) oder der Rhein-Hunsrück-Kreis (8,56 Prozent) stehen besser da. Aber neben Koblenz sind die Kreise Neuwied (10,84), Rhein-Lahn (10,95) und Westerwald (11,01) stärker betroffen - vom Landesschlusslicht Pirmasens (18,38 Prozent) mal ganz abgesehen. Auch im Landkreis gibt es deutlich mehr betroffene Männer (10,57 Prozent) als Frauen (6,86 Prozent), wenn auch der Abstand geringer ist als in der Stadt Koblenz. In ihrem Schuldneratlas gibt die Creditreform einen Überblick über eine Auswahl an Städten und Gemeinden im Landkreis. Dabei reicht die Spanne von 13,22 Prozent in Bendorf bis 6,07 Prozent in Saffig.

    Die Gründe für die Schulden: Insgesamt bleiben laut Creditreform seit Jahren fünf Hauptursachen für die schwierige finanzielle Lage vieler Menschen festzuhalten - wenn auch mit leichten Verschiebungen untereinander. Zumeist sind Arbeitslosigkeit, Scheidung/Trennung, eine unwirtschaftliche Haushaltsführung, Krankheit und eine gescheiterte Selbstständigkeit die Auslöser. Bei jungen Menschen befinden sich Betroffene häufig in einer ähnlichen Grundsituation: die Gründung eines eigenen Haushalts gepaart mit dem Start in das Berufsleben nach einem abgeschlossenen Studium oder einer abgeschlossenen Berufsausbildung.

    Der Blick nach vorne: Seitens der Creditreform rechnet man in Deutschland nicht mit einer Entspannung der Lage. "Auch am Mittelrhein ist vielmehr davon auszugehen, dass die Schuldnerzahlen in den nächsten Monaten weiter ansteigen werden."

    Von unserem Redaktionsleiter Ingo Schneider

    Koblenz
    Meistgelesene Artikel
    Anzeige
    Online regional
    Nina Borowski

    Nina Borowski

    Regio-CvD Online

     

    Mail

    epaper-startseite
    Wetter
    Mittwoch

    16°C - 28°C
    Donnerstag

    14°C - 25°C
    Freitag

    17°C - 27°C
    Samstag

    18°C - 30°C
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Bildergalerie: Fotos unserer Leser
    Kaiser Wilhelm und Seilbahngondel bei Sonnenuntergang. Die Aufnahme machte Thorsten Kolb aus Zirl im Spätsommer bei Sonnenuntergang an der B42 in Ehrenbreitstein.

    Mit der Kamera an Rhein und Mosel unterwegs: Hier zeigen wir die schönsten Fotos unserer Leser. Zusenden per E-Mail.

    Serie: Koblenzer Stadtgeschichte
    Koblenzer Stadt-Geschichten

    Redakteur Reinhard Kallenbach greift historische Begebenheiten der Stadt auf

    Anzeige