40.000
  • Startseite
  • » Region
  • » Aus den Lokalredaktionen
  • » RZ Koblenz
  • » Ortsgemeinde Wolken investiert in Straßenausbau und Dorfplatz
  • Ortsgemeinde Wolken investiert in Straßenausbau und Dorfplatz

    Wolken. Gemeinden, die über keine größeren Einkünfte aus der Gewerbesteuer verfügen, haben sehr häufig ein Finanzierungsproblem. Dies ist in Wolken nicht anders - wie viele Städte und Gemeinden hat man Schulden. In der jüngsten Sitzung hat der Gemeinderat den Haushalt 2016 einstimmig verabschiedet.

    Die Bassenheimer Straße soll in diesem Jahr genauso wie die Hauptstraße ausgebaut werden. Entsprechende Mittel wurden im Wolkener Haushalt, der nun einstimmig verabschiedet wurde, bereitgestellt.
    Die Bassenheimer Straße soll in diesem Jahr genauso wie die Hauptstraße ausgebaut werden. Entsprechende Mittel wurden im Wolkener Haushalt, der nun einstimmig verabschiedet wurde, bereitgestellt.
    Foto: Christoph Bröder

    Von unserem Mitarbeiter Peter Karges

    Mit 120 000 Euro sind die Einnahmen, die 2016 aus der Gewerbesteuer erwartet werden, gerade einmal genauso hoch wie die Erträge aus der Grundsteuer B, die Eigentümer von Immobilien und Baugrundstücke entrichten müssen. Mit Abstand höchster Einnahmeposten im Haushalt 2016 ist hingegen der Anteil der Gemeinde an der Einkommensteuer ihrer Bürger. Hier rechnet man in Wolken in diesem Jahr mit Einnahmen in Höhe von 674 000 Euro. Unter anderem auch mit Blick auf das Neubaugebiet "Lange Fuhr" rechnet man in der näheren Zukunft dabei auch mit leicht steigenden Einnahmen bei der Einkommensteuer. Für 2017 hat man somit 705 000 Euro angesetzt, 732 000 Euro für 2018 und 762 000 Euro für 2019. Bei der Gewerbesteuer rechnet die Verwaltung hingegen auch in den kommenden Jahren mit Einkünften in Höhe von 120 000 Euro.

    Um die Ausgaben für den Haushalt 2016 zu stemmen, reichen die Einnahmen in Wolken jedoch nicht aus, deshalb muss auf die Aufnahme von Krediten zurückgegriffen werden. Sollten alle geplanten Investitionen verwirklicht werden, könnten die Verbindlichkeiten der Gemeinde innerhalb dieses Jahres von insgesamt 2,089 Millionen Euro auf 3,040 Millionen Euro steigen. Zwar gibt es für die angestrebten Investitionen auch Einnahmen oder Zuschüsse für die Gemeinde, wie beispielsweise die Erschließungsbeiträge für die "Lange Fuhr" und die wiederkehrenden Beiträge für den Straßenausbau (440 000 Euro) oder den Zuschuss für die Erneuerung des Dorfplatzes (91 000 Euro). Die Kosten für die Investitionen lassen sich aber nicht ausschließlich durch diese Einnahmen decken.

    Nicht ausgeglichen ist der Etat der Gemeinde sowohl im Bereich des Finanz- wie auch des Ergebnishaushaltes. Der Finanzhaushalt, der die laufenden Ein- und Ausgaben auflistet, weist einen Fehlbetrag von 252 000 Euro, der Ergebnishaushalt, der auch die Abschreibungen beinhaltet, ein Defizit in Höhe von 316 000 Euro.

    Was die Investitionen betrifft, so steht an erster Stelle der Ausbau der Bassenheimer Straße und der Hauptstraße (370 000 Euro). Danach folgen Investitionen für das Neubaugebiet "Lange Fuhr" (250 000), die Neugestaltung des Dorfplatzes (182 000 Euro) oder für den Straßenausbau des Koberner Weges, der Alten Kirchstraße und der Straße "Zur Wildwiese" (150 000 Euro). Gerade bezüglich letztgenannter Maßnahme wies Ortsbürgermeister Walter Hain allerdings darauf hin, dass diese nur umgesetzt werde, wenn auch die entsprechende Förderung von Landesmitteln bewilligt werde. Die anvisierten Maßnahmen verteidigte Walter Hain als notwendig für die Entwicklung von Wolken in den kommenden 20 Jahren. Was die Einwohnerentwicklung der vergangenen 15 Jahre betrifft, so zählte Wolken 989 Einwohner im Jahr 2000, 1100 Einwohner im Jahr 2013 und Ende des vergangenen Jahres 1080 Einwohner.

    Anzeige
    Online regional
    Nina Borowski

    Nina Borowski

    Chef v. Dienst

     

    Mail

    epaper-startseite
    Anzeige
    Rhein-Zeitung Koblenz bei Facebook
    Wetter
    Sonntag

    17°C - 33°C
    Montag

    14°C - 24°C
    Dienstag

    12°C - 25°C
    Mittwoch

    14°C - 27°C
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Bildergalerie: Fotos unserer Leser
    Kaiser Wilhelm und Seilbahngondel bei Sonnenuntergang. Die Aufnahme machte Thorsten Kolb aus Zirl im Spätsommer bei Sonnenuntergang an der B42 in Ehrenbreitstein.

    Mit der Kamera an Rhein und Mosel unterwegs: Hier zeigen wir die schönsten Fotos unserer Leser. Zusenden per E-Mail.

    Serie: Koblenzer Stadtgeschichte
    Koblenzer Stadt-Geschichten

    Redakteur Reinhard Kallenbach greift historische Begebenheiten der Stadt auf

    Anzeige