40.000
  • Startseite
  • » Region
  • » Aus den Lokalredaktionen
  • » RZ Koblenz
  • » Koblenzerinnen überzeugen Heidi Klum: Céline und Serlina stehen im Finale von „Germany's Next Topmodel“
  • Aus unserem Archiv

    KoblenzKoblenzerinnen überzeugen Heidi Klum: Céline und Serlina stehen im Finale von „Germany's Next Topmodel“

    Die ganze Plackerei hat sich gelohnt: Céline und Serlina stehen kommenden Donnerstag im Finale von „Germany's Next Topmodel“. Wir haben mit den beiden Koblenzerinnen gesprochen.

    Wie war der Empfang, als ihr nach Hause gekommen seid?

    Céline: Super herzlich! Mich haben alle so sehr vermisst, das war voll süß. Ich wurde am Flughafen abgeholt, meine Familie hatte Ballons dabei. Ich war ja vorher noch nie so lange von zu Hause weg.

    Serlina: Ich hatte gleich drei Empfänge: Am Flughafen waren meine beste Freundin und mein Bruder. Meine beste Freundin wartete mit zwei Packungen Himbeeren auf mich – damit hat sie alles richtig gemacht (lacht). Ich liebe Himbeeren! Dann gab es den Empfang zu Hause und dann in Israel, als ich meinen Freund besucht habe.

    Wir haben euch Woche für Woche im Fernsehen beobachtet. Ist eine Woche im Fernsehen auch eine Woche in der Realität?

    Céline: Das kann man gar nicht generell sagen, es war tatsächlich unterschiedlich.

    Serlina: (nickt) Ja, manchmal haben wir eine Fernsehwoche in drei, vier Tagen abgedreht, manchmal dauerte eine Fernsehwoche eineinhalb Wochen.

    Was habt ihr gemacht, wenn die Kameras aus waren?

    Céline: Oh, so viel Freizeit hatten wir gar nicht. Aber wenn, dann waren wir am Venice Beach und haben relaxed. Oder wir waren bei Starbucks Kaffee trinken oder sind über den Hollywood Boulevard gelaufen und haben Fotos gemacht.

    Serlina: Wir haben ja nicht nur für „Germany's Next Topmodel“ gedreht, sondern auch für „Red“ und „Taff“. Das hat aber echt Spaß gemacht, die haben immer verschiedene Aktionen mit uns gemacht und uns dann mit der Kamera begleitet. Unter uns waren wir vor allen Dingen abends, wenn die Kameraleute Feierabend gemacht haben. Da haben wir viel gequatscht, gegessen, Mandalas gemalt ... (lacht schallend) Ja, man wird kreativ, wenn man kein Handy hat!

    Wie war der Abschied aus L.A.?

    Céline: Es war schon eine schöne Zeit, aber auch sehr stressig. Natürlich war es schön, endlich wieder nach Hause zu kommen, aber die anderen Mädchen sind mir doch sehr ans Herz gewachsen. Uns ist klar, dass wir uns so nie wieder sehen werden.

    Serlina: Ja, wir wurden so zusammengeschweißt. Wir waren ja auf uns allein gestellt, da wächst man sehr zusammen.

    Habt ihr euch verändert?

    Serlina: Ich wurde ja im Gegensatz zu Céline nicht an meiner Persönlichkeit, sondern an meiner Leistung kritisiert. Ich habe immer versucht, daraus zu lernen und es nicht persönlich zu nehmen. Ich habe vor allen Dingen Gelassenheit gelernt. Ich denke mir dann: „Ach komm, ich hab auf dem Hollywood Boulevard in Unterwäsche geshootet – jetzt soll ich mich über so was hier aufregen?“ (lacht)

    Céline: Von meinem Charakter her habe ich mich nicht verbiegen lassen, auch wenn ich mir mehrmals anhören musste, dass ich langweilig wäre. Aber ich habe viel Selbstbewusstsein gewonnen. Interviews zu geben, lernt man ja nicht gerade in der Schule. (lacht)

    Gehst du noch zur Schule, Céline?

    Céline: Ja, eigentlich bin ich in der zwölften Klasse, aber ich habe so viel Stoff verpasst, dass ich die Schule jetzt erst einmal hintenan stelle. Jetzt steht erst mal das Modeln im Vordergrund, das Abitur kann ich dann später nachholen.

    Könnt ihr noch unbehelligt in Koblenz unterwegs sein?

    Céline: (grinst) Kommt drauf an, wann man unterwegs ist. Wenn ich dann in der Stadt rumlaufe, wenn alle Schulschluss haben, dann komme ich keinen Meter weit, weil alle Fotos wollen.

    Serlina: Ja, da hat sich viel geändert. Gerade die jüngeren Mädels wollen Fotos und so. Ich finde das sehr süß und freue mich. Vor allen Dingen ist süß, dass sich viele nicht trauen, mich anzusprechen. (lacht) Man darf einfach auf mich zukommen, das ist kein Problem.

    Von unserem Redakteur Michael Defrancesco

    Model-Show: Glitzer bis zur SchmerzgrenzeKommentar zum Topmodel-Finale: Sei, was du willst!Liveticker zum Nachlesen: Céline aus Koblenz ist Germany's next Topmodel"Germany's Next Topmodel": Koblenzerinnen mal ganz gruseligTopmodel-Kandidatinnen Céline und Serlina: Ganz schön natürlichweitere Links
    Koblenz
    Meistgelesene Artikel
    Anzeige
    Online regional
    Nina Borowski

    Nina Borowski

    Regio-CvD Online

     

    Mail

    epaper-startseite
    Wetter
    Montag

    13°C - 23°C
    Dienstag

    15°C - 25°C
    Mittwoch

    17°C - 29°C
    Donnerstag

    16°C - 27°C
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Bildergalerie: Fotos unserer Leser
    Kaiser Wilhelm und Seilbahngondel bei Sonnenuntergang. Die Aufnahme machte Thorsten Kolb aus Zirl im Spätsommer bei Sonnenuntergang an der B42 in Ehrenbreitstein.

    Mit der Kamera an Rhein und Mosel unterwegs: Hier zeigen wir die schönsten Fotos unserer Leser. Zusenden per E-Mail.

    Serie: Koblenzer Stadtgeschichte
    Koblenzer Stadt-Geschichten

    Redakteur Reinhard Kallenbach greift historische Begebenheiten der Stadt auf

    Anzeige