40.000
  • Startseite
  • » Region
  • » Aus den Lokalredaktionen
  • » RZ Koblenz
  • » Ehrenbreitstein: Erfolgsrezept eines Wochenmarkts
  • Wirtschaft Warum der Markt auf dem Ehrenbreitsteiner Kapuzinerplatz so gut angenommen wird

    Ehrenbreitstein: Erfolgsrezept eines Wochenmarkts

    Ehrenbreitstein. Märkte sorgen derzeit für Gesprächsstoff: Über eine Markthalle auf dem Münzplatz wird diskutiert. In Weitersburg wurde ein Abendmarkt etabliert. Auch der Wochenmarkt auf dem Kapuzinerplatz in Ehrenbreitstein zeigt, dass Märkte angenommen werden. Der Ehrenbreitsteiner Markt brummt, auch in der Osterwoche und auch bei eher frostigen Temperaturen, wie ein Rundgang am Mittwochnachmittag verdeutlichte. Wieso?

    Auf dem Ehrenbreisteiner Wochenmarkt findet man überwiegend regionale Produkte. Die Backwaren kommen dabei zum Beispiel von der Arzheimer Bäckerei Gassen.
    Auf dem Ehrenbreisteiner Wochenmarkt findet man überwiegend regionale Produkte. Die Backwaren kommen dabei zum Beispiel von der Arzheimer Bäckerei Gassen.
    Foto: Sascha Ditscher

    Auf den ersten Blick überzeugt der Markt durch seine Vielfalt. Neben den klassischen Marktständen für Obst und Gemüse gibt es unter anderem einen Bäcker, einen Metzger, einen Fischhändler sowie Verkäufer für Käse, Wein, Lamm- und Wildfleisch, Blumen, Konfitüre, Honig und ungarische Imbissspezialitäten. „Wir bieten auf dem Markt eine möglichst große Vielfalt, wobei wir gleichzeitig darauf achten, dass die Händler sich keine Konkurrenz untereinander machen“, sagt Anja Bogott, Vorsitzende der Werbegemeinschaft „Wir in Ehrenbreitstein“, die zusammen mit der Gruppe „Lokale Agenda Konsum“ den Wochenmarkt organisiert.

    Aber es ist nicht nur die Vielfalt, die die Kunden jeden Mittwochnachmittag von 16 Uhr an auf den Kapuzinerplatz lockt. Ebenso wichtig ist das Flair. „Es ist einfach gemütlich hier, wir gehen fast jede Woche auf den Markt einkaufen, für Ehrenbreitstein ist dies eine absolute Bereicherung“, sagen Manfred und Susanne Doetsch aus Niederberg. Und der Markt lädt vor der Kulisse der Kapuzinerkirche mit Tischen und Bänken in seiner Mitte auch zum Verweilen ein.

    „Das ist kein Markt, das ist ein Event“, meint Ursula Kost-Schlief. Viele Besucher des Markts kommen dabei gar nicht aus Ehrenbreitstein, sondern von der anderen Rheinseite. „Bei der familiären Atmosphäre hier, da macht es richtig Spaß einzukaufen, das hat nichts Künstliches. Was in Koblenz im Gegensatz dazu passiert, ist ein Trauerspiel“, findet Hans-Jürgen Schlief aus der Goldgrube. Für das richtige Flair muss aber auch die Chemie zwischen den Händlern stimmen. „Die Gemeinschaft passt hier einfach, da macht der eine dem anderen nicht Konkurrenz“, sagt Käsehändler Armin Saal.

    Allerdings hat es auch in Ehrenbreitstein etwas gedauert, bis sich der Wochenmarkt etablierte. „Als wir vor neun Jahren anfingen, da hatte ich vielleicht sechs oder acht Kunden pro Markttag, da hieß es durchhalten. Aber dann ist es von Jahr zu Jahr besser geworden“, erzählt der Lehmener Winzer Uwe Weber. „Der absolute Durchbruch kam, als der Markt 2010 endgültig auf den Kapuzinerplatz umzog“, ergänzt Anja Bogott. Zuvor waren die Stände unter anderem in der Hofstraße und in der Wambachstraße aufgebaut gewesen.

    Nun hat man die Grenzen des Wachstums erreicht. Mehr als 18 Stände könne der Markt nicht aufnehmen, sagt Anja Bogott. Für neue Kunden gibt es natürlich keine Grenzen. Ab Mai will man deshalb auch mit einer Stofftasche für den Wochenmarkt werben. „Es ist aber nicht nur eine Werbeaktion, wir möchten auch vom Plastik wegkommen“, so Bogott.

    Von unserem Mitarbeiter Peter Karges

    Winninger Wochenmarkt feiert Premiere: Riesenandrang bei Obst, Wurst und WeinWenn der letzte Laden schließt: Wochenmarkt als Chance für kleine DörferWochenmärkte: Wo sie funktionieren und wo nichtAbendlicher Wochenmarkt: Wie ein Markt mehr Leben ins Dorf bringt
    Anzeige
    Online regional
    Nina Borowski

    Nina Borowski

    Regio-CvD Online

     

    Mail

    epaper-startseite
    Rhein-Zeitung Koblenz bei Facebook
    Wetter
    Montag

    15°C - 26°C
    Dienstag

    17°C - 27°C
    Mittwoch

    17°C - 26°C
    Donnerstag

    14°C - 21°C
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Bildergalerie: Fotos unserer Leser
    Kaiser Wilhelm und Seilbahngondel bei Sonnenuntergang. Die Aufnahme machte Thorsten Kolb aus Zirl im Spätsommer bei Sonnenuntergang an der B42 in Ehrenbreitstein.

    Mit der Kamera an Rhein und Mosel unterwegs: Hier zeigen wir die schönsten Fotos unserer Leser. Zusenden per E-Mail.

    Serie: Koblenzer Stadtgeschichte
    Koblenzer Stadt-Geschichten

    Redakteur Reinhard Kallenbach greift historische Begebenheiten der Stadt auf

    Anzeige