40.000
  • Startseite
  • » Region
  • » Aus den Lokalredaktionen
  • » RZ Koblenz
  • » Billiger Sprit sorgt für Stau an den Zapfsäulen im MYK-Land
  • Aus unserem Archiv

    Kreis MYKBilliger Sprit sorgt für Stau an den Zapfsäulen im MYK-Land

    So günstig war Kraftstoff lange nicht mehr: Zum Teil für 1,16 Euro pro Liter konnten Dieselfahrer ihre Autos in den vergangen Tagen in der Region volltanken. Super E10 notierte mit 1,32 Euro - so billig wie seit fünf Jahren nicht mehr. Begünstigt wird der Preissturz durch die anhaltend niedrigen Rohölnotierungen am Weltmark. Der sorgt an den Tankstellen im MYK-Land für eine deutliche Absatzsteigerung und Schlangen an den Zapfsäulen.

    Auch an der Bendorfer BFT-Tankstelle machen sich die günstigen Spritpreise bemerkbar: Der Absatz ist spürbar nach oben geklettert.
    Auch an der Bendorfer BFT-Tankstelle machen sich die günstigen Spritpreise bemerkbar: Der Absatz ist spürbar nach oben geklettert.
    Foto: Annette Hoppen

    Von unserer Mitarbeiterin Annette Hoppen

    "Vor allem im Feierabendverkehr merken wir das sehr deutlich", berichtet beispielsweise Ute Goedert, Pächterin der ED-Tankstelle im Mülheim-Kärlicher Gewerbegebiet. Mitarbeiter Wolfgang Kahle pflichtet ihr bei: "Wenn der Feierabendverkehr mit den günstigen Kraftstoffpreisen zusammenfällt, dann stehen die Wagen derzeit Schlange bis auf die Industriestraße."

    Spürbar mehr Betrieb herrscht derzeit auch an der BFT-Tankstelle in Bendorf, wie Helga Kneip beobachtet hat: "Das merken wir auf jeden Fall, dass die Spritpreise momentan sehr niedrig sind." Mit Kanistern, um sich noch heimische Vorräte vom Schnäppchen-Diesel oder -Super anzulegen, sind bislang aber noch keine Autofahrer in Bendorf aufgelaufen. Und auch die Tanks drohten bislang noch nicht leerzulaufen. "Die Füllstandsanzeigen sind auch direkt mit dem Computersystem unseres Lieferanten verbunden. Wenn Diesel und Super knapp werden, bekommen wir automatisch eine Lieferung", erläutert Helga Kneip.

    Das funktioniert in der Regel auch bei anderen Tankstellen ähnlich. Trotzdem wurde die ED-Tankstelle Anfang der Woche vom Ansturm quasi überrollt. "Da war es dann tatsächlich kurz einmal ziemlich knapp mit dem Füllstand in unseren Vorratstanks", verrät Wolfgang Kahle.

    Bei der Aral-Tankstelle in der Mayener Kelbergerstraße sieht es dagegen trotz des Spritpreis-Tiefstands derzeit (noch) ruhig aus. "Klar, es ist schon etwas mehr Betrieb. Aber überrannt werden wir sicherlich nicht", sagt Tankstellenmitarbeiter Peter Cornely. Gleiches berichtet Martin Bleck von der Shell-Tankstelle in der Rasselsteiner Straße in Andernach. "Wir werten ja unsere Statistiken monatlich aus, und da gab es zwar schon im November eine Steigerung gegenüber dem Vormonat, aber keine, die man als außergewöhnlich bezeichnen könnte", resümiert der Geschäftsführer.

    Bei den Verbrauchern sorgen die Tiefpreise an der Zapfsäule indes auf jeden Fall für freudige Gesichter. "Ich fahre jeden Tag fast 60 Kilometer zur Arbeit, da machen sich die gesunkenen Spritpreise in meinem Geldbeutel doch deutlich bemerkbar", gestand gestern etwa Peter Sabotthe aus Oberhonnefeld, als er seinen Sprinter in Mülheim-Kärlich betankte. Ähnlich erfreut über die derzeitigen Spritpreise an der Zapfsäule zeigte sich in Bendorf Karl-Heinz Zacharias beim Tanken: "Das ist eine deutliche Entlastung für mich, auch wenn ich privat nicht so viel Auto fahre."

    Unabhängig von dem Preistief an den Tankstellen hat der ADAC übrigens ermittelt: Zwischen 18 und 20 Uhr fallen die Preise an der Zapfsäule meist im Tagesdurchschnitt noch einmal. Wer kann, sollte also abends tanken.

    Koblenz
    Meistgelesene Artikel
    Anzeige
    Online regional
    Nina Borowski

    Nina Borowski

    Regio-CvD Online

     

    Mail

    epaper-startseite
    Wetter
    Sonntag

    11°C - 21°C
    Montag

    13°C - 23°C
    Dienstag

    15°C - 25°C
    Mittwoch

    17°C - 29°C
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Bildergalerie: Fotos unserer Leser
    Kaiser Wilhelm und Seilbahngondel bei Sonnenuntergang. Die Aufnahme machte Thorsten Kolb aus Zirl im Spätsommer bei Sonnenuntergang an der B42 in Ehrenbreitstein.

    Mit der Kamera an Rhein und Mosel unterwegs: Hier zeigen wir die schönsten Fotos unserer Leser. Zusenden per E-Mail.

    Serie: Koblenzer Stadtgeschichte
    Koblenzer Stadt-Geschichten

    Redakteur Reinhard Kallenbach greift historische Begebenheiten der Stadt auf

    Anzeige