40.000
  • Startseite
  • » Region
  • » Aus den Lokalredaktionen
  • » RZ Koblenz
  • » B49 wird zwischen Alken und Oberfell gesperrt
  • B49 wird zwischen Alken und Oberfell gesperrt

    Oberfell/Alken. Wegen der Erneuerung der Fahrbahn muss die Bundesstraße 49 an der Mosel zwischen Alken und Oberfell in den Osterferien voll gesperrt werden - allerdings nicht die ganze Zeit, sondern nur für einzelne Tage. Das teilt der zuständige Landesbetrieb Mobilität (LBM) Cochem-Koblenz in einer Presseerklärung mit. Demnach wird der Abschnitt am 18., 21. bis 24. und 29. bis 30. März nicht befahrbar sein. Die Sperrung hat unter anderem große Auswirkungen auf den Busverkehr.

    Noch herrscht freie Fahrt auf der Bundesstraße 49 zwischen Alken und Oberfell. Das wird sich aber ab der kommenden Woche ändern. Wegen umfangreicher Ausbaumaßnahmen muss die Straße zeitweise sogar komplett gesperrt werden.
    Noch herrscht freie Fahrt auf der Bundesstraße 49 zwischen Alken und Oberfell. Das wird sich aber ab der kommenden Woche ändern. Wegen umfangreicher Ausbaumaßnahmen muss die Straße zeitweise sogar komplett gesperrt werden.
    Foto: Christoph Bröder

    Von unserem Redakteur Volker Schmidt

    Die Arbeiten, die den Bund rund 315 000 Euro kosten werden, beginnen bereits am kommenden Montag, 14. März. Eine Koblenzer Firma habe den Auftrag, "auf einer Länge von fast 600 Meter die B 49 zu erneuern und anschließend den parallel verlaufenden zu schmalen Rad- und Gehweg auf etwa 2,50 Meter zu verbreitern", erklärt der LBM. Zusätzlich wird die Asphaltdeckschicht von Fahrbahn und Radweg in Oberfell auf einer Länge von etwa 600 Meter erneuert, nachdem vereinzelte Schadstellen beseitigt wurden. Geplant ist auch der Bau einer weiteren Überquerungshilfe für Radfahrer in Höhe der Einmündung des Koblenzer Weges.

    In der Zeit der Vollsperrung wird der Verkehr über die Brücken zwischen Alken und Löf sowie Niederfell und Kobern-Gondorf auf die andere Moselseite (B 416) umgeleitet. Das gilt auch für Busse der dort verkehrenden Linie 301. Diese können die Haltestellen zwischen Alken und Niederfell während der Vollsperrung nicht mehr anfahren, teilt EVM-Pressesprecherin Julia Saxler auf Anfrage der RZ mit. "Alle anderen Haltestellen werden zu den üblichen Zeiten angefahren", so Saxler. Ein Shuttlebus soll aber die üblichen Haltestellen in Oberfell und Niederfell bedienen. Die Fahrgäste können dann an der Haltestelle "Niederfell Brücke" in den Bus der Linie 301 umsteigen. "Für den Shuttlebus gibt es einen gesonderten Baustellenfahrplan, der mit dem Fahrplan der Linie 301 abgestimmt ist, jedoch ein reduziertes Fahrtenangebot beinhaltet", erklärt Saxler. Der Fahrplan werde in Kürze im Internet unter www.evm-verkehr.de zu finden sein. Während der halbseitigen Sperrung können die Busse wie gewohnt fahren.

    Am kommenden Montag beginnen die Bauarbeiten zur Erneuerung eines Teils der Entwässerungsrinne der B 49 mit einer halbseitigen Sperrung auf etwa 120 Meter Länge. Der Verkehr wird für vier Tage mit einer Ampel geregelt. Am ersten Tag der Osterferien (18. März) wird die B 49 dann für einen Tag voll gesperrt, "um den Asphalt auf der Fahrbahn abfräsen zu können", so der LBM. Über das anschließende Wochenende wird die erwähnte Umleitung aufgehoben.

    Vom 21. bis 24. März gibt es die nächste Vollsperrung. Dann werden zwei neue Asphaltschichten aufgetragen. "Über die Osterfeiertage wird die Vollsperrung wieder außer Kraft gesetzt, und der Verkehr kann über die neue Asphaltbinderschicht geführt werden", erklärt der LBM. Nach den Feiertagen folgt die letzte Vollsperrung - nämlich am 29. und 30. März. In dieser Zeit soll die abschließenden Asphaltdeckschicht aufgetragen werden. Die Arbeiten an der B 49 in der Ortsdurchfahrt Oberfell laufen laut der Behörde größtenteils gleichzeitig zu den Zeiten der Vollsperrungen, aber unter halbseitiger Sperrung mit Verkehrsregelung durch eine Ampel. "Zeitweise ist die Ausfahrt auf die B 49 über den Koblenzer Weg und die Weinstraße gesperrt", so der LBM. Alle übrigen Arbeiten am Rad- und Gehweg zwischen Alken und Oberfell, die am 31. März beginnen, werden unter halbseitiger Sperrung der Bundesstraße und der bereits erwähnten Verkehrsregelung mit Ampel ausgeführt.

    Der Alkener Ortsbürgermeister Hans-Walter Escher freut sich zwar, dass die Straße ausgebaut wird, sagt aber im Hinblick auf die nun beginnende Touristensaison auch: "Wir hätten uns gewünscht, dass das vielleicht etwas früher gemacht wird." Zudem sei er erst in der vergangenen Woche über den genauen Baubeginn informiert worden.

    Sein Oberfeller Amtskollegen René Henric ist vor allem froh, dass der Busverkehr in Oberfell geregelt ist. Dafür habe er sich auch beim Landrat eingesetzt. Eine offizielle Information zur Regelung habe er allerdings nicht erhalten. Trotzdem sieht er die Vorteile des Ausbaus: Vor allem die Verbreiterung des Radwegs sei ein "wichtiger Punk", findet er.

    Anzeige
    Online regional
    Nina Borowski

    Nina Borowski

    Chef v. Dienst

     

    Mail

    epaper-startseite
    Rhein-Zeitung Koblenz bei Facebook
    Wetter
    Donnerstag

    14°C - 25°C
    Freitag

    11°C - 20°C
    Samstag

    10°C - 18°C
    Sonntag

    8°C - 17°C
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Bildergalerie: Fotos unserer Leser
    Kaiser Wilhelm und Seilbahngondel bei Sonnenuntergang. Die Aufnahme machte Thorsten Kolb aus Zirl im Spätsommer bei Sonnenuntergang an der B42 in Ehrenbreitstein.

    Mit der Kamera an Rhein und Mosel unterwegs: Hier zeigen wir die schönsten Fotos unserer Leser. Zusenden per E-Mail.

    Serie: Koblenzer Stadtgeschichte
    Koblenzer Stadt-Geschichten

    Redakteur Reinhard Kallenbach greift historische Begebenheiten der Stadt auf

    Anzeige