40.000
  • Startseite
  • » Region
  • » Aus den Lokalredaktionen
  • » RZ Koblenz
  • » Acht Katzen spurlos verschwunden
  • Acht Katzen spurlos verschwunden

    Koblenz. Katzenbesitzer in Arzheim sind besorgt: Zwischen Ende April bis Anfang Juli sind dort acht Katzen verschwunden. Auffällig ist, dass vor allem sogenannte Glückskatzen betroffen sind: Diese seltenen Tiere sind weiß mit schwarzen und roten Färbungen.

    Glückskatzen haben eine besondere Färbung und sind selten.
    Glückskatzen haben eine besondere Färbung und sind selten.
    Foto: Nadin Rabaa

    Auch Bernd Wangelins Glückskatze Sissi ist unter den vermissten Tieren. „Sissi hat sich vor allem in Haus und Garten aufgehalten, weiter weg war sie selten“, erzählt der Arzheimer. An Fronleichnam ist sie verschwunden und seitdem nicht zurück gekehrt. Unruhig beginnt er seine Suche, gemeinsam mit dem Hund. „Vorne am Straßenrand hat der die Fährte verloren. Da wussten wir schon, dass etwas nicht stimmt“, sagt der Betroffene.

    Nach und nach melden sich mehr Arzheimer Bürger, die ihr Haustier vermissen. Als es schon sechs verschwundene Katzen sind, alle aus dem Ortsbereich rund um den Friedhof, wissen die Besitzer, dass das kein Zufall sein kann. Sie alarmieren die Polizei und hängen 350 Flugblätter in der Umgebung auf. Aufgetaucht ist bisher keine der acht Katzen. Die Koblenzer Polizei ermittelt noch zu diesem Fall und möchte sich deshalb nicht äußern.

    Nicht nur in Arzheim sind Katzen plötzlich nicht mehr auffindbar: Ähnliche Fälle gab es auch in Kehrig bei Mayen, Waldesch und in Andernach. Der für letzteren Fall zuständige Polizeioberkommissar Marc Katter bestätigt, dass in Andernach intensiv ermittelt wurde, das Verschwinden der Tiere trotzdem nicht aufgeklärt werden konnte. „Manchmal sind in einem bestimmten Landstrich bis zu drei Tiere täglich verschwunden. Leider sind unsere Spuren aber alle im Sand verlaufen“, erklärt der Polizeioberkommissar. Ungeklärt ist außerdem, was mit den Tieren passiert sein könnte. „Es gibt professionelle Katzendiebe, die das Fell auf dem asiatischen Markt anbieten“, sagt Marc Katter.

    Bernd Wangelin hat sich mittlerweile wieder einen Kater gekauft. Auch der darf später wieder raus. „Katzen lieben die Freiheit und sind gerne unterwegs.“ Vor einem weiteren Tierdiebstahl ist er also nicht gefeit.

    Nadin Rabaa

    Anzeige
    Online regional
    Nina Borowski

    Nina Borowski

    Chef v. Dienst

     

    Mail

    epaper-startseite
    Anzeige
    Rhein-Zeitung Koblenz bei Facebook
    Wetter
    Donnerstag

    17°C - 33°C
    Freitag

    18°C - 34°C
    Samstag

    19°C - 34°C
    Sonntag

    18°C - 32°C
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Bildergalerie: Fotos unserer Leser
    Kaiser Wilhelm und Seilbahngondel bei Sonnenuntergang. Die Aufnahme machte Thorsten Kolb aus Zirl im Spätsommer bei Sonnenuntergang an der B42 in Ehrenbreitstein.

    Mit der Kamera an Rhein und Mosel unterwegs: Hier zeigen wir die schönsten Fotos unserer Leser. Zusenden per E-Mail.

    Serie: Koblenzer Stadtgeschichte
    Koblenzer Stadt-Geschichten

    Redakteur Reinhard Kallenbach greift historische Begebenheiten der Stadt auf

    Anzeige