• Startseite
  • » Region
  • » Aus den Lokalredaktionen
  • » RZ Koblenz
  • » Titelkampf: Koblenzerin möchte Miss Germany 2016 werden
  • Titelkampf: Koblenzerin möchte Miss Germany 2016 werden

    Koblenz. Die Anspannung wächst, denn am Samstag könnte Nina Kiehnles großer Tag werden. Die Koblenzerin ist mit dabei, wenn im Europapark Rust die Miss Germany 2016 gewählt wird.

    Im Oktober holte sich Nina Kiehnle den Titel Miss Koblenz. Am Samstag will sie im Europapark Rust die Jury überzeugen und nach der Krone der Miss Germany greifen.
    Im Oktober holte sich Nina Kiehnle den Titel Miss Koblenz. Am Samstag will sie im Europapark Rust die Jury überzeugen und nach der Krone der Miss Germany greifen.
    Foto: missgermany.de/Filipe Ribeiro

    Von unserer Mitarbeiterin Marta Fröhlich

    Mehr als 5000 Mädchen träumten von der Teilnahme an der wichtigsten Miss-Wahl in Deutschland, 24 von ihnen im Alter von 18 bis 27 Jahren qualifizierten sich in Wettbewerben auf Stadt-, Regions- und Länderebene für die große Veranstaltung am Samstag.Auch Nina Kiehnle hat seit Beginn ihrer Modelkarriere 2011 viele Erfahrungen gesammelt und Begeisterung für das Business gefunden. Alles begann, als sie vor einigen Jahren für ihre Ausbildung nach Köln ging und dort nebenher als Modelhostess ihre Haushaltskasse aufbesserte. Es folgten Fotoshootings und Modeljobs und schließlich im Oktober vergangenen Jahres die Wahl zur Miss Koblenz.

    "Eigentlich habe ich mir nicht viele Chancen ausgerechnet. Ich habe sehr kurze Haare, Tattoos und entspreche nicht so ganz dem typischen Modelbild", erzählt Nina Kiehnle offen. Doch die Modelwelt scheint sich für ungewöhnliche Charakterköpfe immer mehr zu öffnen, denn die 23-Jährige gewann im Durchmarsch den Wettbewerb, sicherte sich anschließend den Titel der Miss Mitteldeutschland und damit das Ticket für die Wahl zur Miss Germany. Und jetzt geht es ordentlich rund im Leben der jungen Frau, die bisher als Juniorprojektmanagerin in einer Werbeagentur in Koblenz eine steile Karriere anstrebte.

    Training auf Fuerteventura

    Seit rund drei Wochen sind die schönsten Mädchen Deutschlands gemeinsam unterwegs, erst kürzlich kamen sie von einem Trip nach Fuerteventura zurück. Sonne und Strand mussten allerdings warten, denn die Teilnehmerinnen hatten ein straffes Programm zu bewältigen. Neben gemeinsamem Sport, Catwalk-Training und Fotoshootings standen auch Unterricht in Benimm und Knigge, der Umgang mit Medien sowie Moderation und freies Sprechen auf dem Programm. "Denn bei der Miss-Germany-Wahl gilt das Motto: Wir suchen kein Model, sondern eine Miss", erklärt Nina Kiehnle die Anforderungen. Die jungen Frauen sollen also nicht nur in Abendkleid und Bikini hübsch anzusehen sein, sondern bei verschiedenen Aufgaben auch Schlagfertigkeit und Grips beweisen. Denn schließlich reist die Miss Germany nach ihrer Wahl ein ganzes Jahr lang quer über die Kontinente, ist Botschafterin und Repräsentantin ihres Landes. Da müssen die Bewerberinnen mehr bieten als nur ein hübsches Lächeln.

    Selbstsicherer geworden

    Das reizt auch Nina Kiehnle an dieser Art der Wettbewerbe. Sie selbst hat bereits beobachtet, wie viel sie in den vergangenen Jahren gelernt hat. Sie sei selbstsicherer im Beruf geworden, habe sich persönlich weiterentwickelt, vor allem die drei Wochen vor der großen Miss-Wahl haben die quirlige Rheinländerin sehr geprägt. "Wir lernen alle voneinander. Das ist sehr schön. Und es entwickeln sich auch Freundschaften, die über die reine Wahl hinaus eine Chance haben", ist sie sich sicher. Ein kleiner Trost, falls es mit dem funkelnden Krönchen am Samstag in Rust doch nicht klappen sollte. Dann will Nina sich beruflich weiterqualifizieren und Karriere machen. Doch das Ziel hat die sympathische junge Frau klar vor Augen: als Miss Germany ein Jahr lang durch die Welt jetten - das wär’s!

    Weitere Fotos von Nina Kiehnle gibt es auf ihrem Instagram-Account

    Lehrerin aus NRW: Lena Bröder ist die neue "Miss Germany"
    Anzeige
    x
    x
    Top Angebote auf einen Klick
    Anzeige
    Online regional
    Nina Borowski

    Nina Borowski

    Chef v. Dienst

     

    Mail

    epaper-startseite
    Anzeige
    Rhein-Zeitung Koblenz bei Facebook
    Wetter
    Mittwoch

    9°C - 20°C
    Donnerstag

    11°C - 24°C
    Freitag

    12°C - 23°C
    Samstag

    14°C - 24°C
    Anzeige
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Bildergalerie: Fotos unserer Leser
    Kaiser Wilhelm und Seilbahngondel bei Sonnenuntergang. Die Aufnahme machte Thorsten Kolb aus Zirl im Spätsommer bei Sonnenuntergang an der B42 in Ehrenbreitstein.

    Mit der Kamera an Rhein und Mosel unterwegs: Hier zeigen wir die schönsten Fotos unserer Leser. Zusenden per E-Mail.

    Serie: Koblenzer Stadtgeschichte
    Koblenzer Stadt-Geschichten

    Redakteur Reinhard Kallenbach greift historische Begebenheiten der Stadt auf