40.000
  • Startseite
  • » Region
  • » Aus den Lokalredaktionen
  • » RZ Koblenz
  • » 87-Jährige in Metternich erstickt: Wer kannte Elisabeth Theisen?
  • Aus unserem Archiv

    Koblenz87-Jährige in Metternich erstickt: Wer kannte Elisabeth Theisen?

    Sie wurde bereits am 4. September gefunden, aber jetzt geht die Polizei an die Öffentlichkeit. In Metternich ist eine 87-Jährige getötet worden, und die Polizei hat Hoffnung, dass Zeugen wertvolle Hinweise geben können.

    In diesem Haus mit den weißen Balkonen lebte Elisabeth Theisen im Souterrain. Foto: Polizei
    In diesem Haus mit den weißen Balkonen lebte Elisabeth Theisen im Souterrain.
    Foto: Polizei

    Im Koblenzer Stadtteil Metternich ist eine betagte Dame getötet worden. Die 87-jährige Elisabeth Theisen wurde in ihrer Souterrainwohnung in einem Mehrfamilienhaus in der Trierer Straße 78 erstickt, wie die Polizei am Freitag mitteilte. Die Leiche war bereits am Morgen des 4. Septembers gefunden, eine Obduktion bestätigte den Verdacht: In der Nacht nach dem Freundschaftsspiel der Deutschen Nationalmannschaft gegen Argentinien ist sie getötet worden.

    Nach dem Obduktionsergebnis und nachdem weitere Ermittlungen keine Ergebnisse gebracht haben, ist die Polizei jetzt an die Öffentlichkeit gegangen. Sie hofft auf Hinweise. Denn: Wo die Frau lebte, sind viele Menschen unterwegs. Nebenan sind Videothek, Tankstelle, dort ist oft Betrieb. Jemand könnte etwas beobachtet haben. Und: 10.000 Euro Belohnung sind ausgelobt für Hinweise, die zur Aufklärung führen. Der Fall ist für die Ermittler mit einigen Rätseln verbunden.

    Das Haus, in dem die Frau lebt, liegt zurückgesetzt an der Trierer Straße. Unweit ist eine Tankstelle. Foto: Polizei
    Das Haus, in dem die Frau lebt, liegt zurückgesetzt an der Trierer Straße. Unweit ist eine Tankstelle.
    Foto: Polizei

    Mit Informationen zur Tat selbst hält sich die Polizei noch ziemlich zurück. Es gab bereits Befragungen und Ermittlungen im Umfeld, die aber zu keinem Ergebnis führten. Der Fall war zunächst offenbar nicht eindeutig, weil die Todesursache nicht auf der Hand lag: Bei der äußerlich unversehrten Leiche eines alten Menschens ist der Nachweis der genauen Todesursache schwieriger. Allerdings hatte es in der Wohnung Umstände gegeben, die klar machten: Hier liegt vielleicht ein Verbrechen vor. Welche das waren? Oberstaatsanwalt Wissen: "Wir äußern uns aus ermittlungstaktischen Gründen nicht." Eine Soko "Metternich" wurde ins Leben gerufen. 

    Zuletzt lebend gesehen worden war die Frau am Abend des Freundschaftsspiels gegen 19.15 Uhr. Die Polizei sucht jetzt Menschen, die Elisabeth Theisen näher kannten, die wissen, mit wem sie Kontakt hatte, wie sie lebte, wer sie besuchte.

    Und: Die Polizei fragt, wer auffällige Beobachtungen in der Zeit zwischen Mittwochabend, 3. September und dem Morrgen darauf gemacht hat. "Möglicherweise könnte es auch auf der Trierer Straße im Bereich der Tankstelle auffälliges Verhalten im Straßenverkehr gegeben haben - im Bus, bei einem Auto- oder Fahrradfahrer oder Fußgänger.  (law)

    Hinweise bitte an die Kripo Koblenz unter Telefon: 0261/1030

    Mordfall in Metternich ist nach wie vor ungelöst 87-Jährige in Metternich getötet: Polizei hat noch keine heiße Spur87-jährige in Koblenz erstickt worden: Soko "Metternich" hat noch keine heiße Spur
    Koblenz
    Meistgelesene Artikel
    Anzeige
    Online regional
    Nina Borowski

    Nina Borowski

    Regio-CvD Online

     

    Mail

    epaper-startseite
    Wetter
    Montag

    13°C - 23°C
    Dienstag

    15°C - 25°C
    Mittwoch

    17°C - 29°C
    Donnerstag

    16°C - 27°C
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Bildergalerie: Fotos unserer Leser
    Kaiser Wilhelm und Seilbahngondel bei Sonnenuntergang. Die Aufnahme machte Thorsten Kolb aus Zirl im Spätsommer bei Sonnenuntergang an der B42 in Ehrenbreitstein.

    Mit der Kamera an Rhein und Mosel unterwegs: Hier zeigen wir die schönsten Fotos unserer Leser. Zusenden per E-Mail.

    Serie: Koblenzer Stadtgeschichte
    Koblenzer Stadt-Geschichten

    Redakteur Reinhard Kallenbach greift historische Begebenheiten der Stadt auf

    Anzeige