40.000
  • Startseite
  • » Region
  • » Aus den Lokalredaktionen
  • » RLZ Diez
  • » Feuerwehrleute meisterten viele schwere Einsätze
  • Engagement Versammlung der Diez-Freiendiezer Brandschützer - Neuwahlen beim Förderverein

    Feuerwehrleute meisterten viele schwere Einsätze

    Diez. Wehrführer Harald Fett, ein Mann der klaren und präzisen Worte, eröffnete die Jahreshauptversammlung des Fördervereins der Freiwilligen Feuerwehr Diez-Freiendiez mit deutlichen Zahlen. Nein, es standen nicht die berühmten 99 Luftballons zur Aussprache, sondern 99 Einsätze der hiesigen Wehr.

    Der Vorstand des Fördervereins der Freiwilligen Feuerwehr Diez-Freiendiez freut sich auf die anstehenden Herausforderungen. Bei dem Treffen der Brandschützer wurde das große Engagement der Mitglieder gewürdigt.
    Der Vorstand des Fördervereins der Freiwilligen Feuerwehr Diez-Freiendiez freut sich auf die anstehenden Herausforderungen. Bei dem Treffen der Brandschützer wurde das große Engagement der Mitglieder gewürdigt.
    Foto: Wilma Rücker

    Zu den Einsätzen der Diezer Wehr zählen 31 Brandeinsätze, 31 Hilfeleistungen, 29 Mal meldete sich die Brandmeldeanlage und 8 Fehlalarme holten die Diez-Freiendiezer Floriansjünger aus den Betten. Der Wehrführer gewährte einen Blick in die schlimmsten Fälle und erinnerte an Gebäudebrände mit Personenrettung über Steckleiter, Tierrettung und auch an den verheerenden Brand der ehemaligen Gaststätte „Zum Aartal“ in der Schaumburger Straße.

    Dazu schilderte Harald Fett die lange und komplizierte Anfahrt der benötigten Löschfahrzeuge zum Brandherd, der eigentlich nur etwa 100 Meter in der Luftlinie zum Gerätehaus liegt. Auch über die Anschaffung der neuen Drehleiter wurde berichtet, die nach den speziellen Wünschen der Einsatzkräfte in Auftrag gegeben wurde. Petra Kämpfer, die unermüdliche Wegbereiterin für ausgebildete Jugendliche, die den Weg in die Einsatzabteilung nehmen, meldete sich zu Wort und berichtete stolz, dass auch in diesem Jahr wieder ein Jugendlicher, Niklas Stoll, der aus einer Freiendiezer Feuerwehrfamilie kommt, den Weg in die Einsatzabteilung nimmt. Petra Kämpfer dankte herzlich ihren Helfern, die stets die zahlreichen Aktionen der Jugendfeuerwehr unterstützen.

    Claudia Schäfer, Erste Beigeordnete der VG Diez, kommentierte das Engagement der Blauröcke als „kommunale Pflichtaufgabe im Ehrenamt“ und dankte den Wehrleuten und besonders dem angegliederten Förderverein, der großen Anteil hat am Zusammenhalt des Vereinswesens. Auch Edgar Groß, Erster Beigeordneter der Stadt, bedankte sich bei den Blauröcken und meinte: „Ihr seid ein wichtiger Teil des Lebens in unserer Stadt.“ Peter Heß, stellvertretender Vorsitzender des Fördervereins, berichtete von 32 neue Mitgliedern im Verein, der zurzeit 379 Mitglieder zählt. Die Mitgliederwerbung soll auch in diesem Jahr fortgesetzt werden. Auch Karl Heck meldete sich zu Wort und bemängelte den traurigen Zustand, dass nur 379 Mitglieder in der mehr als 10.000 Einwohner zählenden Stadt ihrer ehrenamtlich tätigen und gut ausgebildeten Wehr als Mitglied das Vertrauen aussprechen. Früher war es selbstverständlich, dass Haus- oder Grundbesitzer die örtliche Feuerwehr wenigstens mit ihrer Mitgliedschaft unterstützten. Bei der Versammlung wurden außerdem Mitglieder geehrt.

    Von unserer Mitarbeiterin Wilma Rücker

    Online regional
    Markus Eschenauer

    Regio-CvD Online

    Markus Eschenauer

    Mail | 02602/160 474

    Anzeige
    Anzeige
    x
    Top Angebote auf einen Klick
    Regionalwetter
    Montag

    17°C - 35°C
    Dienstag

    15°C - 27°C
    Mittwoch

    10°C - 25°C
    Donnerstag

    10°C - 24°C
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    epaper-startseite
    Anzeige
    Rhein-Lahn-Zeitung.de bei Facebook