• Startseite
  • » Region
  • » Aus den Lokalredaktionen
  • » RZ Ahrweiler
  • » Wahlkrimi: Wer schafft es im Kreis Ahrweiler?
  • Wahlkrimi: Wer schafft es im Kreis Ahrweiler?

    Kreis Ahrweiler. Rund 100 460 Bürger aus dem Kreis Ahrweiler dürfen am Sonntag wählen. Sie bestimmen, wer aus dem Wahlkreisen 13 (Remagen, Sinzig, Bad VG Breisig, Brohltal) und dem Wahlkreis 14 (Bad Neuenahr-Ahrweiler, Grafschaft VG Adenau, VG Altenahr) direkt in den Landtag einziehen darf.

    Am Sonntag wird es spannend, wenn in den Wahllokalen die Stimmen ausgezählt werden.
    Am Sonntag wird es spannend, wenn in den Wahllokalen die Stimmen ausgezählt werden.
    Foto: Klaus Dietrich

    Alles ist offen. Nach den neusten Umfragen kurz vor der Wahl werden sich die Spitzenkandidatinnen Julia Klöckner und Malu Dreyer ein Kopf-an-Kopf-Rennen liefern. Während auf Landesebene ein Wahlkrimi erwartet wird, dürfte im Kreis Ahrweiler das Überraschungspotenzial am geringsten sein. Guido Ernst (Wahlkreis 13) und Horst Gies (Wahlkreis 14) von der CDU sind die Topfavoriten für die beiden Direktmandate. Der Kreis Ahrweiler ist schließlich eine Hochburg der Christdemokraten in Rheinland-Pfalz. 2011 freute sich Guido Ernst über 42,4 Prozent der Stimmen, Horst Gies kam sogar auf 48, 9 Prozent der Erststimmen.

    Über die Landesliste schafften es bei der Wahl 2011 die sozialdemokratischen Bewerber im Kreis Ahrweiler in den Landtag, Beate Reich erzielte im Wahlkreis 13 30,2 Prozent der Stimmen, und Petra Elsner konnte 23,9 Prozent der Erststimmen im Wahlkreis 14 auf sich vereinigen. Aber die Frauen-Power der SPD ist nicht mehr am Start. Reich wurde nach der Wahl 2011 Staatssekretärin im Justizministerium und gab ihr Landtagssitz an Marcel Hürter ab. Im November 2014 wurde die Staatssekretärin abberufen, der Weg zurück in die Landtagsfraktion war verbaut. Für sie haben die Sozialdemokraten im Wahlkreis 13 Marcel Hürter als Direktkandidat nominiert. Und der hat beste Chancen, erneut über die Landesliste ins Parlament zu kommen. Ab einem Ergebnis von 30 Prozent für die Landes-SPD ist er mit Listenplatz 30 wohl sicher im Parlament. Jörn Kampmann, der für Petra Elsner, antritt, die sich in den Ruhestand verabschiedet hat, sieht es dagegen schlecht aus. Mit Listenplatz 51 braucht er ein Wahlwunder um in Mainz hauptberuflich Politik zu machen.

    Auf ein Wahlwunder müssen auch die Grünen Direktkandidaten aus dem Kreis hoffen. Beim Politbarometer vom Donnerstag kam die Partei noch auf 5,5 Prozent. Sind es auch (Wahl-)Sonntagabend nicht mehr, dürfte für Wolfgang Schlagwein, das kurze Gastspiel im Mainzer Landtag schon wieder vorbei sein. Er kam als Nachrücker 2015 ins Parlament, mit Listenplatz 12 reichen 5,5 Prozent nicht, um ins Parlament einzuziehen. Noch mehr zu verlieren hat Eveline Lemke aus Bad Bodendorf, die stellvertretende Ministerpräsidentin und Wirtschaftsministerin. Als Nummer eins der Landesliste ist Eveline Lemke sicher im rheinland-pfälzischen Parlament, wenn die Grünen die 5-Prozent-Hürde schaffen. Ob sie allerdings weiterhin Ministerin bleibt, steht jedoch in den Sternen. Laut aktueller Umfragen gibt es - stand heute - keine Mehrheit mehr für eine rot-grüne Koalition in Mainz. Uli Adams

    Am Wahlsonntag berichtet die RZ online mit Daten, Fakten und Grafiken von der Landtagswahl 2016. In einem Liveticker geben unsere Reporter ab 16 Uhr einen Überblick über das Wahlgeschehen und erste Ergebnisse. Mehr im Internet unter www.ku-rz.de/wahlkreis13 und www.ku-rz.de/wahlkreis14

    Anzeige
    Anzeige
    x
    Top Angebote auf einen Klick
    Online regional
    Nina Borowski

    Nina Borowski

    Chef v. Dienst

     

    Mail

    Anzeige
    epaper-startseite
    Rhein-Zeitung Kreis Ahrweiler bei Facebook
    Anzeige
    Regionalwetter Bad Neuenahr-Ahrweiler
    Donnerstag

    12°C - 23°C
    Freitag

    13°C - 23°C
    Samstag

    14°C - 24°C
    Sonntag

    15°C - 24°C
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach