40.000
  • Startseite
  • » Region
  • » Aus den Lokalredaktionen
  • » RZ Ahrweiler
  • » 100 000 Euro Schaden: Feuer zerstört Reihenhaus in Remagen
  • 100 000 Euro Schaden: Feuer zerstört Reihenhaus in Remagen

    Remagen. Ein Reihenhaus in der Remagener Schillerstraße ist am Dienstagabend nahezu vollständig ausgebrannt. Jetzt ist klar: Das Feuer entstand im Garten und griff dann auf Bäume und das Haus über.

    Von unserer Reporterin Celina de Cuveland

    Ein Wohnhaus in der Remagener Schillerstraße ist am Dienstagabend nahezu vollständig ausgebrannt. Der Brand war nach ersten Erkenntnissen im Garten des Hauses ausgebrochen, auf der Terrasse befand sich ein verschlagähnlicher Anbau, in dem das Feuer nach Polizeiangaben entstanden ist. Mehrere Bäume standen bereits vollständig in Flammen, als Polizei und 120 Feuerwehrleute eintrafen. Zudem hatten die Flammen bereits auf das Reihenmittelhaus übergegriffen. Die Polizei schätzt den Sachschaden auf mindestens 100 000 Euro. Die Brandursache sei noch nicht vollständig geklärt, sagte Ralf Schomisch, Leiter der Polizeiinspektion Remagen, auf RZ-Anfrage. Bisher gebe es aber keinerlei Hinweise auf eine vorsätzliche Einwirkung. Die Kripo Mayen hat die Ermittlungen aufgenommen.

    Inzwischen ist von dem Gebäude nicht mehr viel übrig geblieben. Ob es noch mal bewohnt werden kann oder abgerissen werden muss, ist derzeit noch unklar. Leere Fensterrahmen erlauben einen Blick ins Innere des Gebäudes, die Scheiben zerbarsten wegen der großen Hitze. Verkohlte Möbelreste lassen sich vage erahnen, halb verdeckt vom vielen Löschschaum wird aber auch deutlich, dass die Wohnräume vor dem Brand ziemlich zugestellt gewesen sein könnten.

    Dieser Umstand und die Bauweise des Gebäudes machten es den Feuerwehrmännern schwer, alle Brandnester effektiv zu bekämpfen. Die Löscharbeiten dauerten am Dienstag noch bis in die späten Abendstunden an. Vorsorglich evakuierten die Einsatzkräfte neben dem brennenden Gebäude auch die benachbarten Häuser. Fünf Personen mussten vorübergehend ihre Wohnungen verlassen. Zwei von ihnen erlitten Verletzungen: Der Besitzer des brennenden Wohnhauses zog sich eine Rauchgasvergiftung zu, eine 87-jährige, gehbehinderte Nachbarin wurde bei der Evakuierung leicht verletzt. Beide wurden ins Krankenhaus gebracht, der Besitzer des ausgebrannten Wohnhauses konnte dieses inzwischen verlassen.

    Das Remagener Schulzentrum stellte einen Raum für die betroffenen Anwohner zur Verfügung. Dort konnten sie sich aufwärmen und Schutz vor der Kälte suchen. Die Einsatzkräfte kümmerten sich mit warmen Getränken und Mahlzeiten um die betroffenen Anwohner der Schillerstraße.

    Neben dem Gebäude, das brannte, wurde noch ein Nachbarhaus beschädigt. Der Rauch zog durch die Wohnräume, weswegen diese zunächst gründlich gelüftet werden müssen. "Das Nachbargebäude ist aber nicht einsturzgefährdet", sagt Michael Zimmermann, Wehrleiter der Remagener Feuerwehr. "Es entstanden durch die Wärme nur feine Setzrisse. Dass sich das Mauerwerk bei Hitze bewegt, ist völlig normal. Im Sommer kommt so etwas auch vor."

    Bei dem Einsatz am Dienstagabend waren alle sechs Feuerwehren der Stadt Remagen im Einsatz, außerdem noch die Bad Neuenahrer Wehr, die Ahrweiler Wehr und das Technische Hilfswerk Sinzig. 120 Einsatzkräfte waren zu Hochzeiten vor Ort. Die Wehren und die Mitarbeiter des Bauhofes sorgten dafür, dass die Straße ausreichend gestreut wurde, um Glätte wegen des Löschwassers und der niedrigen Temperaturen zu verhindern.

    "Es war ein sehr zeit- und personalintensiver Einsatz", berichtet Zimmermann. "Der Einsatz war für uns körperlich sehr belastend. Zum einen, weil die Temperaturen im Innern des Gebäudes und außerhalb so unterschiedlich waren und zum anderen, weil wir nur mit schwerem Atemschutzgerät in das Haus vordringen konnten. Das geht an die Substanz."

    Zeugen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 02642/93 820 zu melden.

    Großeinsatz der Remagener Feuerwehr: Zwei Wohnhäuser in Brand
    Anzeige
    Anzeige
    x
    x
    Top Angebote auf einen Klick
    Online regional
    Nina Borowski

    Nina Borowski

    Regio-CvD Online

     

    Mail

    Anzeige
    Anzeige
    epaper-startseite
    Rhein-Zeitung Kreis Ahrweiler bei Facebook
    Regionalwetter Bad Neuenahr-Ahrweiler
    Mittwoch

    12°C - 21°C
    Donnerstag

    12°C - 22°C
    Freitag

    13°C - 25°C
    Samstag

    13°C - 28°C
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach