40.000
  • Startseite
  • » Region
  • » Aus den Lokalredaktionen
  • » Oeffentlicher Anzeiger
  • » Wohnungsbrand: Mann flüchtete sich auf einen Sims
  • Aus unserem Archiv

    Wohnungsbrand: Mann flüchtete sich auf einen Sims

    Das ging nochmal gut aus: Während hinter ihm schwarzer Rauch aus dem Fenster quoll und im Erdgeschoss Flammen loderten, rief ein Mann den Besitzer des Anwesens an, der selbst Feuerwehrmann ist.

    Foto: Peter38 - Fotolia

    Bad Kreuznach. In einem Anwesen an der Stromberger Straße stand in der Nacht zum Samstag gegen 3 Uhr ein Mann auf einem Sims im ersten Obergeschoss, während hinter ihm aus dem Fenster schwarzer Rauch quoll. Im Erdgeschoss des Treppenraumes loderten Flammen, und sowohl das Erdgeschoss als auch die obere Etage waren stark verraucht. Eine weitere weibliche Person konnte sich aus einem seitlichen Fenster der ersten Etage über ein Dach in Sicherheit bringen. 

    Der Eigentümer (selbst Feuerwehrmann im Löschbezirk Nord) war andernorts auf einem Einsatz und barg gerade mit einer tragbaren Leiter einen Menschen. Er wurde von dem Mann über sein Handy angerufen, weil ihm die starke Rauchentwicklung den Fluchtweg abschnitt. Er machte sich nach Absetzen eines Notrufes an die Rettungsleitstelle sofort von seinem Wohnhaus auf den Weg zu seinem Weingut.

    Der Löschbezirk Süd wurde kurz vorher zu einem Mülltonnenbrand in die Turmstraße alarmiert. Da der vor Ort befindliche Zugführer die Rückmeldung „Feuer bereits aus“ gegeben hatte, konnte das sich noch in der Anfahrt befindliche Löschgruppenfahrzeug direkt in die Stromberger Straße durchfahren. Parallel wurden alle Löschbezirke zum Stichwort „Wohnungsbrand mit Menschenrettung“ alarmiert.

    Vor Ort wurde der Eigentümer zunächst bei der Personenrettung über die Leiter unterstützt. Mit einem C-Rohr wurden die Flammen im Treppenraum abgelöscht. Ein Trupp nahm unter schwerem Atemschutz noch Nachlöscharbeiten vor und kontrollierte das 1. Obergeschoss. Personen befanden sich nicht mehr in dem Gebäude. Die Fenster wurden zur Belüftung geöffnet. Mit einem Belüftungsgerät wurde die Entrauchung unterstützt. Ein Mitarbeiter der Stadtwerke stellte vor Ort den Strom ab. Die beiden Personen wurden vom Rettungsdienst untersucht, kamen aber nicht ins Krankenhaus. Die Wohnungen sind derzeit aufgrund des starken Rauchschadens nicht mehr bewohnbar, so dass die Personen vorübergehend beim Eigentümer untergebracht werden. Was genau den Brand im Flur auslöste, ist noch nicht bekannt. Die Polizei nahm die Ermittlungen vor Ort auf. Der Einsatz war nach etwa 2 Stunden beendet. cob

    Bad Kreuznach
    Meistgelesene Artikel
    Anzeige
    UMFRAGE
    Beim Jahrmarkt: Lieber sicher oder lässig?

    Die Sicherheitsstrategie auf der Bad Kreuznacher Pfingstwiese ist weniger streng als im letzten Jahr. Hunderttausende werden dort zum Jahrmarkt erwartet. Wie finden Sie das?

    Anzeige
    Online regional
    Bettina Tollkamp

    Bettina Tollkamp

    Chefin v. Dienst

     

    E-Mail

    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Anzeige
    epaper-startseite
    Regionalwetter
    Freitag

    13°C - 23°C
    Samstag

    11°C - 21°C
    Sonntag

    11°C - 21°C
    Montag

    14°C - 23°C
    Nahe am Ball
    Sebo-Startseite-Regiosport-Nahe-am-Ball
    Jahresrückblick 2016