40.000
  • Startseite
  • » Region
  • » Aus den Lokalredaktionen
  • » Oeffentlicher Anzeiger
  • » Whiskysammlung
auf der Kyrburg ist weltweit spitze
  • Aus unserem Archiv

    KirnWhiskysammlung
auf der Kyrburg ist weltweit spitze

    Der Kirner kennt seine Kyrburg. Auch um das Whiskymuseum weiß er. Dass in den Tiefen der Burg außergewöhnliches zu sehen ist, wird erst wieder durch den fremden Blick deutlich. Den hat Whiskyexperte Ronnie Cox von der schottischen Glenrothes-Brennerei, der nun erstmals das Kirner Wahrzeichen besuchte.

    Experte Ronnie Cox: eloquent, detailreich.
    Experte Ronnie Cox: eloquent, detailreich.
    Foto: Stefan Butz

    Cox wurde im Jahr 2008 der Ehrentitel „Welt-Whisky-Botschafter des Jahres“ des renommierten „Whisky Magazine“ verliehen. Zudem sorgt er als Mitglied von Berry Brothers and Rudd mit dafür, dass die Königin immer das passende Getränk auf dem Tisch stehen hat. Wir sprachen mit ihm.

    Mr. Cox, Sie sind zum ersten Mal auf der Kyrburg. Welchen Ruf hat das Whiskymuseum in Schottland und welche Erwartungen hatten Sie im Vorfeld Ihres Besuchs?
    Das Whiskymuseum Kyrburg hat sich in Schottland schon lange einen Namen gemacht. Die Sammlung ist um ein vielfaches größer, als ich erwartet hatte. Ähnliche Sammlungen wie die, die Horst Kroll hier auf der Kyrburg aufgebaut hat, gibt es nur zwei bis drei Mal auf der ganzen Welt. Wer immer an Whisky interessiert ist, für den ist die Kyrburg etwas ganz spezielles.

    Sie sind aber nicht zum ersten Mal in Deutschland ...
    Ich fühle mich in Deutschland sehr wohl, da ich vor 30 Jahren hier gelebt, für Henkell trocken gearbeitet und viele verschiedene Weine an Rhein und Mosel verkostet habe.

    Wie ist ihr erster Eindruck von der Sammlung – auch, was ihre Whiskys von Glenrothes betrifft?
    Ich konnte bisher nur einen kurzen Blick auf Horst Krolls Sammlung werfen und habe mir selbstverständlich auch die Glenrothes-Bestände angeschaut. Hier gibt es Flaschen, die ich selbst nicht im Keller habe, da die Fässer von unabhängigen Abfüllern wie Adelphi aufgekauft wurden.

    Kirn ist eine Bierstadt, die an ein Weinanbaugebiet grenzt. Warum sollten sich die Kirner ausgerechnet für Whisky interessieren?
    Wenn sie Bier mögen, mögen sie auch Whisky, der bei Licht betrachtet destilliertes Bier ist. Wenn sie Wein mögen, dann kennen sie die Geruchserlebnisse bei einer Weinprobe, die denen bei einer Whiskyprobe ähneln.

    Werden Sie die Kyrburg wieder besuchen?
    Ja. Dann werde ich meinen kleinen Sohn mitbringen. Der liebt alte Burgen – wie ich auch.

    Es fragte Stefan Butz stb

    Neuling unter Whisky-Experten schnuppert herein
    Kirn
    Meistgelesene Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Online regional

    Bettina TollkampBettina Tollkamp
    Chefin v. Dienst
    E-Mail

    Bundestagswahl 2017 im Wahlkreis 201

    Die Kandidaten im Wahlkreis 201: Porträts, Interviews und Aktionen

    UMFRAGE
    Beim Jahrmarkt: Lieber sicher oder lässig?

    Die Sicherheitsstrategie auf der Bad Kreuznacher Pfingstwiese ist weniger streng als im letzten Jahr. Hunderttausende werden dort zum Jahrmarkt erwartet. Wie finden Sie das?

    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Anzeige
    epaper-startseite
    Regionalwetter
    Mittwoch

    16°C - 28°C
    Donnerstag

    14°C - 26°C
    Freitag

    17°C - 28°C
    Samstag

    18°C - 30°C
    Nahe am Ball
    Sebo-Startseite-Regiosport-Nahe-am-Ball
    Jahresrückblick 2016