40.000
  • Startseite
  • » Region
  • » Aus den Lokalredaktionen
  • » Oeffentlicher Anzeiger
  • » Sturmtief Xynthia hielt Bad Kreuznacher Feuerwehr in Atem
  • Aus unserem Archiv

    Bad KreuznachSturmtief Xynthia hielt Bad Kreuznacher Feuerwehr in Atem

    Insgesamt 292 Einsätze bewältigten die 122 Feuerwehrleute der Kurstadt im vergangenen Jahr. Damit hatten die Floriansjünger 2010 62 Einsätze weniger als 2009, teilte Pressesprecher Alexander Jodeleit bei der Mitgliederversammlung des Feuerwehrfördervereins mit.

    Bad Kreuznach - Insgesamt 292 Einsätze bewältigten die 122 Feuerwehrleute der Kurstadt im vergangenen Jahr. Damit hatten die Floriansjünger 2010 62 Einsätze weniger als 2009, teilte Pressesprecher Alexander Jodeleit bei der Mitgliederversammlung des Feuerwehrfördervereins mit.

    „Die Zahl relativiert sich indes schnell, wenn man die Einsatzstellen während des Sturmtiefes Xynthia im Februar unter die Lupe nimmt“, erklärte Jodeleit. Alleine an diesem Tag mussten die Wehrleute an über 200 Einsatzstellen aktiv werden. Auch im Juli war wegen eines Gewitters wieder Großeinsatz für die Wehrleute. Rund 40 Einsätze musste die Wehr fahren, Bäume beseitigen, die auf Straßen und Bahngleisen lagen, oder Keller leer pumpen. Ein besonderer Einsatz war wegen des Hochwassers der Nahe nötig, um ein in den braunen Fluten liegen gebliebenes Auto aus dem Wasser zu ziehen.

    194 (2009: 230) Brandeinsätze arbeitete die Wehr 2010 ab. Darunter waren etliche Mülleimerbrände. Eine Brandserie, bei der häufig Container oder Kartonagen brannten, hielt die Wehrleute im Herbst auf Trapp, ehe die Brandstifter schließlich von der Polizei gefasst werden konnten. Wie Jodeleit informierte, konnten dank Rauchmelder viele Küchenbrände in Wohnungen schnell gelöscht werden, ohne größere Schäden zu verursachen. Tragisch war der Tod einer Frau bei einem Zimmerbrand in der Sigismundstraße im März. Gleichzeitig zu diesem Einsatz mussten die Wehrleute auch einen Zimmerbrand im Asklepios-Kurstift löschen, wobei aber niemand zu Schaden kam.

    Auch die technische Hilfeleistung war mit 98 Einsätzen geringer als 2009 (124). Zahlreiche Personen mussten nach Unfällen aus ihren Fahrzeugen befreit werden.
    Die Drehleitern der Stadt kamen nicht nur in der Kurstadt zum Einsatz, sondern auch im Kreis, etwa bei einem Scheunenbrand in Daxweiler oder bei einem Palettenbrand in Wallhausen.

    Die Wehr blieb nicht von einem Unfall verschont. So wurde ein Feuerwehrmann leicht verletzt, als sich beim Brand eines Hauses in der Gerbergasse das Standrohr des Hydranten löste.

    Unterstützt wird die aktive Wehr auch durch den Förderverein, der momentan 157 Mitglieder hat. Für eine Stadt von der Größe Bad Kreuznachs könnten es ruhig ein wenig mehr Mitglieder sein, meinte Jodeleit. Er rief die Versammlung dazu auf, sich stärker um die Mitgliederwerbung zu kümmern. Der Etat des Fördervereins sieht in diesem Jahr die Anschaffung neuer Poloshirts und die Bezuschussung des Jugendfeuerwehrzeltlagers vor. Für die Anschaffung einer Wärmebildkamera werden zudem Rücklagen gebildet. Die Kantine wird künftig nur bei Feuerwehrveranstaltungen geöffnet sein, kann aber für private Feiern gemietet werden. Mit einem Zusammenschluss der Feuerwehrfördervereine Bad Kreuznach und Winzenheim rechnet Wehrleiter Gerd-Rudolf Hans frühestens in ein bis zwei Jahren.

    Bad Kreuznach
    Meistgelesene Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Online regional
    Bettina Tollkamp

    Bettina Tollkamp

    Chefin v. Dienst

     

    E-Mail

    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    UMFRAGE
    UMFRAGE: Nach dem Diesel-Gipfel - Nase voll vom Selbstzünder?

    Wie reagieren Sie auf die Debatte um Fahrverbote, Umrüstung und Software-Updates: Kann man noch einen Diesel-PKW kaufen?

    Anzeige
    epaper-startseite
    Regionalwetter
    Mittwoch

    15°C - 27°C
    Donnerstag

    17°C - 27°C
    Freitag

    14°C - 26°C
    Samstag

    12°C - 21°C
    Nahe am Ball
    Sebo-Startseite-Regiosport-Nahe-am-Ball
    Jahresrückblick 2016