40.000
  • Startseite
  • » Region
  • » Aus den Lokalredaktionen
  • » Oeffentlicher Anzeiger
  • » Nach wilder Verfolgungsjagd quer durch Bad Kreuznach: Polizei findet Einbruchswerkzeug in Pkw
  • Aus unserem Archiv

    Bad KreuznachNach wilder Verfolgungsjagd quer durch Bad Kreuznach: Polizei findet Einbruchswerkzeug in Pkw

    Szenen wie aus einem Actionfilm: Weil sich zwei polizeilich bereits mehrfach in Erscheinung getretene Männer einer Verkehrskontrolle entziehen wollten, gaben sie Gas und lieferten sich mit der Polizei am späten Samstagabend eine wilde Verfolgungsjagd quer durch die Kreuznacher Innenstadt.

    Blaulicht
    Das Blaulicht eines Polizeifahrzeuges.
    Foto: Patrick Seeger/Archiv - dpa

    Eine Funkstreife wollte gegen 23.15 Uhr in der Wilhelmstraße einen mit zwei Personen besetzten Pkw kontrollieren, da an diesem augenscheinlich verfälschte Kurzzeitkennzeichen angebracht waren. Nachdem die Beamten Anhaltezeichen gegeben hatten, beschleunigte der Fahrer den Pkw stark und flüchtete bis nach Hargesheim.

    Auf dem Weg dorthin missachtete der Fahrer eine rote Ampel und kollidierte mit einer Verkehrsinsel, wobei diese beschädigt wurde. Außerdem kam es noch zu mehreren gefährlichen Situationen für den Gegenverkehr, da der Flüchtige mehrfach die Gegenfahrbahn befuhr. Hierbei kam es möglicherweise auch zu einer Berührung mit dem Außenspiegel eines bislang unbekannten entgegenkommenden Fahrzeuges.

    Nach mehreren Versuchen konnte der Pkw schließlich in der Hargesheimer Hunsrückstraße gestoppt und eine weitere Flucht verhindert werden. Es stellte sich heraus, dass sowohl der 37-jährige Fahrer als auch sein 26-jähriger Beifahrer bereits erheblich polizeilich in Erscheinung getreten sind. Beide wurden vorläufig festgenommen.

    Der Fahrer ist nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis und stand zum Tatzeitpunkt unter Betäubungsmittel- (Cannabis und Amphetamin) und Alkoholeinfluss (0,29 Promille). Des Weiteren entdeckten die Beamten in dem nicht gestohlenen Pkw Einbruchswerkzeug sowie eine kleinere Menge Kupferkabel. Die Kabel dürften zuvor gestohlen worden sein, Tatort und Geschädigte sind jedoch bislang unbekannt.

    Nach der Entnahme einer Blutprobe beim Fahrer wurden die beiden Beteiligten entlassen. Es wurden mehrere Strafverfahren eingeleitet, u. a. wegen Verkehrsunfallflucht, Fahren ohne Fahrerlaubnis, Straßenverkehrsgefährdung, Urkundenfälschung und Diebstahl.

    Info: Die Polizei bittet Verkehrsteilnehmer, die bei der Verfolgungsfahrt durch den flüchtigen Pkw möglicherweise gefährdet wurden, sich unter Tel. 0671/88110 oder per E-Mail an pibadkreuznach@polizei.rlp.de zu melden. dom

    Bad Kreuznach
    Meistgelesene Artikel
    Anzeige
    Online regional

    Bettina TollkampBettina Tollkamp
    Chefin v. Dienst
    E-Mail

    Bundestagswahl 2017 im Wahlkreis 201

    Die Kandidaten im Wahlkreis 201: Porträts, Interviews und Aktionen

    UMFRAGE
    Beim Jahrmarkt: Lieber sicher oder lässig?

    Die Sicherheitsstrategie auf der Bad Kreuznacher Pfingstwiese ist weniger streng als im letzten Jahr. Hunderttausende werden dort zum Jahrmarkt erwartet. Wie finden Sie das?

    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Anzeige
    epaper-startseite
    Regionalwetter
    Mittwoch

    16°C - 28°C
    Donnerstag

    14°C - 26°C
    Freitag

    17°C - 28°C
    Samstag

    18°C - 30°C
    Nahe am Ball
    Sebo-Startseite-Regiosport-Nahe-am-Ball
    Jahresrückblick 2016