40.000
  • Startseite
  • » Region
  • » Aus den Lokalredaktionen
  • » Oeffentlicher Anzeiger
  • » Landratskandidat Nies bleibt dabei: Konkurrentin Dickes ist nicht geeignet [Video-Interviews]
  • Wahlduell Kritik an Mitbewerberin bekräftigt - Beim Forum des "Oeffentlichen" begegnen sich beide sachlich-professionell

    Landratskandidat Nies bleibt dabei: Konkurrentin Dickes ist nicht geeignet [Video-Interviews]

    Bad Kreuznach. Von einer Spannung oder Kluft zwischen Hans-Dirk Nies (SPD) und Betttina Dickes (CDU) war gestern beim Forum des Oeffentlichen Anzeigers mit den Landratskandidaten im Pressehaus in Bad Kreuznach nichts zu spüren. Beide gingen sachlich-professionell, ja mitunter sogar freundlich miteinander um. Was nicht darüber hinwegtäuschen darf, dass sich inhaltlich nichts geändert hat.

    Der Kreis schließt sich: Mit Hans-Dirk Nies (SPD, oben), Bettina Dickes (CDU, links) und Anke Schumann (parteilos, unten) sprachen gestern beim „Oeffentlichen“ Frederik M. Jost (16, Bad Kreuznach, oben links), Christine Kühn (17, Bockenau, unten rechts), Kristin S. Elsner (16, Bad Kreuznach, rechts) und Kai Michael Gebhard (16, Bad Münster-Ebernburg, unten links). Alle vier besuchen die MSS 11 (Leistungskurs Sozialkunde) des Bad Kreuznacher LiHi.  Foto: Carsten Zillmann
    Der Kreis schließt sich: Mit Hans-Dirk Nies (SPD, oben), Bettina Dickes (CDU, links) und Anke Schumann (parteilos, unten) sprachen gestern beim „Oeffentlichen“ Frederik M. Jost (16, Bad Kreuznach, oben links), Christine Kühn (17, Bockenau, unten rechts), Kristin S. Elsner (16, Bad Kreuznach, rechts) und Kai Michael Gebhard (16, Bad Münster-Ebernburg, unten links). Alle vier besuchen die MSS 11 (Leistungskurs Sozialkunde) des Bad Kreuznacher LiHi.
    Foto: Carsten Zillmann

    „Ich bleibe bei meiner Aussage, dass Bettina Dickes nicht für den Landratsjob geeignet ist“, bekräftigte Nies am Rande des Forums mit Schülern des Lina-Hilger-Gymnasiums auf Nachfrage.

    Anderthalb Wochen vor dem Wahltermin sieht er auch keinen Grund, seine Begründung zurückzunehmen oder abzuschwächen: Er traut seiner Mitbewerberin nach wie vor nicht zu, eine so große Verwaltung zu führen. Damit hatte Nies vor einer Woche den bis dahin eher sanft dahinplätschernden Wahlkampf auf einen Schlag polarisiert.

    Unterschiede auf fachlicher Ebene deutlich machen

    Auch er selbst habe ganz unterschiedliche Reaktionen, „auch in der eigenen Partei“, auf seine Offensivaktion erhalten, berichtet der 50-Jährige. Es sei keine unüberlegte, sondern eine bewusste Zuspitzung gewesen. „Ich wollte Kante zeigen, um damit die Unterschiede auf fachlicher Ebene deutlich zu machen und aufzuzeigen, worum es geht.“ Wofür er neben Beifall auch Widerspruch erntete. Er sei damit zu weit gegangen: Das macht man nicht, sagen oder denken manche.

    Auch seine zweite Botschaft bleibt: Wenn er verliere, werde er aus der Politik aussteigen. „Denn dann wäre ich eine lahme Ente“, sähe Nies bei einer weiteren Niederlage – vor acht Jahren hatte er gegen Franz-Josef Diel überraschend das Nachsehen – keine politische Perspektive mehr für sich. Lame duck: So wird in den USA ein Politiker bezeichnet, der kurz vor Ablauf seiner Amtszeit oder wegen einer verlorenen Wahl nicht mehr handlungsfähig ist.

    Würde er also auch seinen hauptamtlichen Beigeordnetenposten, auf den er im Dezember 2014 vom Kreistag für acht Jahre gewählt wurde, aufgeben, wenn er unterliegt? Das will Nies zumindest nicht ausschließen. Darüber will er aber erst nach der Wahl endgültig entscheiden. Er habe wegen seiner Erfahrung und Qualifikation mehrere Alternativen, eine davon als Dozent. Er habe sich zurzeit aber weder festgelegt, dass er vorzeitig aufhört, noch, dass er bis zum Ende der Amtszeit bleibt. „Das ist ein offenes Feld.“ Nies selbst geht natürlich davon aus, dass er gewinnt und sich diese Frage somit gar nicht stellt.

    „Ich habe das mit offenem Mund gelesen“, schilderte Dickes – ebenfalls am Rande des Forums – ihre Reaktion, als sie vor einer Woche morgens die Aussagen von Nies im „Oeffentlichen“ las. Diese will sie nicht kommentieren: „Ich werde nichts Negatives über andere Kandidaten sagen.“ Sie sagt nur so viel: „Jeder führt seine Form des Wahlkampfs.“ Auch an ihren Fähigkeiten zweifelt sie nicht: „Ich bin überzeugt, dass ich Landrat kann, sonst würde ich mich nicht zur Wahl stellen“, betont sie.Wie würden die beiden sich bei ihrem ersten Aufeinandertreffen nach der Nies-Attacke begegnen?, lautete die spannende Frage im Vorfeld des gestrigen Forums. Während Nies die parteilose Anke Schumann mit Küsschen begrüßt, schütteln sich Dickes und Nies die Hand – ohne erkennbaren Widerwillen. Auch bei der Diskussion mit den vier Gymnasiasten der Klassenstufe 11 ist selbst unterschwellig nichts von Aggression oder Antipathie zu spüren. Beide tun so, als sei nichts vorgefallen.

    Von Kurt Knaudt

    Video-Interviews: "3 Fragen an die Landratskandidaten"

    Beim Forum mit den vier Gymnasiasten Kristin S. Elsner, Kai M. Gebhard, Fredrik M. Jost und Christine Kühn stellen die Schüler zunächst auch genau die "3 Fragen an die Landratskandidaten", an denen sich nicht nur bei Nies, Dickes und Schumann die Geister scheiden: Es geht um Qualifikation, erste Taten und Schwerpunkte der Arbeit:

    Auch im "roten Westen" keine Chance für Nies - Richtet Dickes Bürgersprechstunden ein?Meisenheim: Viele Wähler, schnelle Zählung und doch enttäuschend - SPD-Bastion ging verlorenHinter den Kulissen: Vom Trauma zum Triumph - Bettina Dickes bleibt coolAnalyse: Bettina Dickes mobilisiert ihre Klientel - Häme kein ThemaAlle Ergebnisse in Tabellen und Grafiken: Stichwahl zur Landratswahl in Bad Kreuznachweitere Links
    Anzeige
    Online regional
    Bettina Tollkamp

    Bettina Tollkamp

    Chefin v. Dienst

     

    E-Mail

    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Anzeige
    Oeffentlicher Anzeiger bei Facebook
    epaper-startseite
    Regionalwetter
    Montag

    6°C - 17°C
    Dienstag

    2°C - 12°C
    Mittwoch

    2°C - 10°C
    Donnerstag

    2°C - 11°C
    Nahe am Ball
    Sebo-Startseite-Regiosport-Nahe-am-Ball
    Jahresrückblick 2016