40.000
  • Startseite
  • » Region
  • » Aus den Lokalredaktionen
  • » Oeffentlicher Anzeiger
  • » Flügelklänge im Herzen Bad Kreuznachs: Straßenpianist spielt in der Fußgängerzone
  • Bad KreuznachFlügelklänge im Herzen Bad Kreuznachs: Straßenpianist spielt in der Fußgängerzone

    Die Kreuznacher Hasengasse bekam Flügel. Zumindest einen. Den von Marcel Kuipers (49), einem niederländischen Straßenpianisten, der seit vier Jahren durch die Lande tourt. Am Mittwochmittag schob der Pianist sein schweres Instrument persönlich ans Eck. Wir haben zugesehen, zugehört und Bilder gemacht.

    Fünf solche Straßenpianisten sind in Deutschland unterwegs, alle in einem Netzwerk verbunden, damit sie sich mit ihren Terminen nicht überschneiden. Normalerweise ist Kuipers in Hessen und Süddeutschland unterwegs, im Südwesten ist er nur selten. Und zum ersten Mal in Bad Kreuznach, weil seine Kumpels ihm empfahlen: „Du musst nach Kreuznach, da ist was los, da sind immer viele Leute auf der Straße.“

    Am Dienstagnachmittag schob er sein 450 Kilo schweres Instrument gegen 14.30 Uhr auf einem Drei-Rollen-Holzpodest vom Neuruppiner Platz, wo sein Pkw samt Hänger parkte, ein 200 Meter in Richtung Fußgängerzone. Ziel war die Kreuzung Kreuz- und Mannheimer Straße, das Herz der City. Kurze Pause an der Nordsee. Orientierender Blick in alle Richtungen. Entscheidung gefallen.

    Cool schob er seinen Flügel schräg vors Café Grandioso und die Tabakbörse, stellte seine CDs raus und ein Glas mit Wechselgeld auf den Flügel – und schon legte er los. Balladen aller Stile und Epochen. Gut, aber dezent zu hören, weil der Flügel die Stücke leicht verstärkt wiedergibt. Und seine Zuhörer: Die fanden das Spontan-Gastspiel super, weil sehr angenehm – nicht zu laut, nicht zu leise.

    Marcel freute der Zuspruch. „Ich bin unabhängig, kann mir aussuchen, wo und wann ich spiele und genieße jeden Tag dieses Abenteuers.“ Seine Musikrichtung sind leichte Klassik- und Jazzstücke, Pop und mehr. Seine Stärke ist Easy Listening und Romantik: „Das ist auf der Straße sehr erfolgreich.“

    Marcel hat sein Fach gelernt, hat Musik studiert. Das ist lange her, ja, aber das tägliche Spiel erdet ihn und bildet seine Fähigkeiten weiter aus. Andreas Schnorrenberger vom „Upstairs“ über der Tabakbörse lobt solches Engagement: „Stark, dass mal einer was spontan macht.“

    Schnorrenberger selbst macht auch - wies schon mal auf sein Stadtfest vom 5. bis 7. Juli auf dem Kornmarkt hin; da wo auch seine zehntägige Strandwoche samt zweiter Beachvolleyball-Aktion läuft. Außerdem hat er schon den Kurpark für eine größere Aktion im Blick, will aber noch nicht mehr verraten. mz

    Da rollt was ran: Straßenpianist in der Kreuznacher City
    Artikel drucken
    Bad Kreuznach
    Meistgelesene Artikel
    UMFRAGE
    Umfrage: Bahn-Tickets aus dem Automaten

    In letzter Minuten auf dem Bahnsteig ankommen, schnell zum Ticketautomaten und dann streikt der/steht eine lange Reisegruppe davor/kommt einer nicht mit der Technik zurecht/wird die Zeit zu knapp. Normal, oder nicht? Eure Erfahrungen mit Ticketautomaten sind

    Anzeige
    Online regional
    Bettina Tollkamp

    Bettina Tollkamp

    Chefin v. Dienst

     

    E-Mail

    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Anzeige
    Oeffentlicher Anzeiger bei Facebook
    epaper-startseite
    Regionalwetter
    Donnerstag

    15°C - 27°C
    Freitag

    17°C - 28°C
    Samstag

    16°C - 27°C
    Sonntag

    14°C - 24°C
    Nahe am Ball
    Sebo-Startseite-Regiosport-Nahe-am-Ball
    Jahresrückblick 2016